Agathe Ugly

Igitt! Pfui! Wie eklig! Bäh! – Damit müssen wohl Spinnen leben, denn viele Menschen mögen diese überhaupt nicht und haben sogar Angst davor. So geht es auch der Agathe Ugly, der kleinen Spinne. Das Spinnen gar nicht so schrecklich sind, das wollen Claudelle Deckert, Maximilian Appel und Thomas Wulfers mit ihren Kinderbuch „Agathe Ugly“ zeigen. Eine zauberhafte Geschichte mit einer wundervollen Botschaft…

Agathe Ugly, die kleine Spinne

Agathe hatte ein riesengroßes Problem. Keiner kann sie leiden. Und was die kleine Spinne in den letzten Tagen erlebt hatte, war in keiner Weise schön. Da war die Sache mit Frau Pömp, die immer kreischte und trampelte. Der Dackel Brutus hatte sie mit einem Haps verschluckt. Zum Glück schmeckte sie ihm nicht, so dass er Agathe wieder ausspuckte. An die Bekanntschaft mit der Tageszeitung wollte sie am besten gar nicht denken. Allein das zischende Geräusch machte der kleinen Spinne Angst. Warum sind alle so gemein?

Agathe Ugly Bild 1
© Little Tiger

Agathe wäre am liebsten ein anderes Tier – ein farbenprächtiger Schmetterling, den alle bewundern, ein flauschiges Häschen, das alle süß finden oder eine Miezekatze, von der alle hingerissen wären. Aber Träumen half nichts, Agathe selbst musste etwas ändern. Sie kämmte sich ihr Haar, bastelte ein rosa Schleifchen und machte sich ein schönes Make-Up. Die kleine Spinne war zufrieden. Trotzdem erschraken immer noch die Leute vor ihr und liefen schreiend weg. Plötzlich hörte Agathe ein bedrohliches Summen und auf einmal war es zappendustere Nacht. Der kleinen Spinne ist zum Heulen zu Mute, als sie weit weg helles Licht erkennt…

Agathe Ugly Bild 3
© Little Tiger

Keine Angst vor Spinnen

Claudelle Deckert, Maximilian Appel und Thomas Wulfers übermitteln mit „Agathe Ugly“* auf ein charmante und liebevolle Weise, dass alle eine Aufgabe in unserer Welt haben. Auch Spinnen sind keine sinnlosen Lebewesen, sondern sehr faszinierend, nützlich und meist zu Unrecht gefürchtet. Wie die kleine Agathe Ugly hat jeder seine Bestimmung und Berechtigung. Jeder ist einfach genauso, wie er eben ist und sollte sich nicht verstellen, um anderen zu gefallen. Die liebenswerte und originelle Geschichte wird begleitet von witzigen und wunderschönen Illustrationen. Das Kinderbuch ist rundum gelungen, ästhetisch ansprechend und warmherzig erzählt. Wir haben uns sofort in die kleine Spinne verliebt und ich muss zugeben, dass ich jetzt Spinnen ein wenig mit anderen Augen betrachten werde.

Eure Janet

Daten zum Buch:
Autor: Claudelle Deckert, Maximilian Appel und Thomas Wulfers
Erscheinungsjahr: 16. Februar 2015
Verlag: Little Tiger
Altersempfehlung: 4 bis 6 Jahre
ISBN: 978-3-9587-8000-2
Bildquelle: © Little Tiger

Gefällt euch das Buch, könnt ihr es hier kaufen:

agathe ugly the little spider from MXPPL on Vimeo.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen