Almas geheimer Garten

In den letzten Wochen hatten wir eine kleine Besucherin – Flora-Das Reiseschaf. Das kleine Schäfchen reist gerade in ganz Deutschland umher und stellt überall ein ganz tolles Kinderbuch vor: „Almas geheimer Garten – Mit der Hammelmöhre in die Steinzeit“ von Birgit Hedemann. Diese Aktion konnte ich mir einfach nicht entgehen lassen. So hat Flora die letzten drei Wochen einen Blick hinter die Kulissen hier in Berlin werfen können und ich darf Euch heute das mitgebrachte Buch vorstellen. Kommt mit auf eine Reise in vergangene Zeiten…

flora-und-hammelmoehre
© Kinderbuchlesen.de

Almas geheimer Garten

Morgens werden Mette und ihr Cousin Theo von Mettes Mutter zur Schule gebracht. Bevor sie beide auf den Schulhof gehen, sehen sie noch das Polizeiauto mit Blaulicht am Ende der Straße. Was da wohl los ist? Die Polizei steht vor einem Grundstück mit einem hohen Zaun, der so hoch ist, dass sogar Erwachsene nicht darüber schauen können. Keiner weiß so richtig, was sich hinter den Zaun verbirgt. Jedenfalls ist der Polizeieinsatz das Gespräch in der Pause. Vielleicht wohnt ja da ein Superstar in einer Villa? Oder eine alte Hexe? Mette kann sich gar nicht auf den Unterricht konzentrieren. Hoffentlich ist die Schule bald vorbei. Sie muss unbedingt einen Blick in den geheimnisvollen Garten werfen.

Als die Schulglocke läutet, rafft Mette schnell ihre Sachen zusammen und verlässt den Klassenraum blitzschnell. Als sie ihren Cousin am Schultor erblickt, seufzt sie. Mette erklärt ihm ihren Plan. Theo ist gar nicht begeistert, aber kann Mette nicht abhalten. So schnell wie Mette durch das Loch im Zaun schlüpft, kann er gar nicht gucken. Als sie jedoch plötzlich festgehalten wird, bekommt auch Mette einen Schreck. Es ist die alte Dame, der das Grundstück und der Garten gehört. Sie heißt Alma und ist sehr traurig. Jemand hat einfach ihren Garten zerstört. Mette und Theo haben Mitleid und bieten Alma an, ihr beim Aufräumen zu helfen.

in-almas-geheimen-garten
© Südpol

Mit der Hammelmöhre in die Steinzeit

Alma findet das Angebot nett, ist aber davon überzeugt, dass das nichts bringen wird. Denn das Geheimnis ihres Gartens ist zerstört. Jetzt sind Theo und Mette aber neugierig. Gemeinsam setzen sie sich auf eine Bank und Alma erzählt ihnen alles über ihren Garten. Den Garten hat Alma zusammen vor vielen Jahren mit ihrem Mann angelegt. Dort haben sie Gemüse angebaut, ganz besonderes: Ur-Pflanzen. Vor vielen Jahrtausenden haben Menschen noch kein Gemüse angebaut, sondern wilde Pflanzen eingesammelt. Aus diesen Pflanzen wurden neue Arten gezüchtet. Dabei ist die Ur-Pflanze ausgestorben. Daher sind die Pflanzen in Almas geheimen Garten ein wahrhaftiger Schatz.

Mette und Theo erfahren, dass das Gemüse nicht einfach neu ausgesät werden kann. Es gäbe zwar eine Möglichkeit an neue Samen zu kommen, aber das ist viel zu gefährlich. Alma erzählt den beiden, dass im Garten ein Zauberbaum wächst, ein uralter Tulpenbaum. Mit dem kann man in die Vergangenheit reisen, in die Zeiten, in denen es die Ur-Samen noch gibt. Mette ist sofort Feuer und Flamme. Sie bekommt von Alma ein Amulett, mit sie wieder zurückkehren kann und steckt sich ein Stück Gemüse in den Mund. Fest umarmt sie den Tulpenbaum und fängt an zu kauen. Ein Rauschen erfüllt die Luft und für Mette beginnt eine abenteuerliche Suche in der Steinzeit nach der Hammelmöhre…

almas-geheimer-garten-mit-der-hammelmoehre-in-die-steinzeit
© Südpol

Spannende Reisen in vergangene Zeitalter

Mit „Almas geheimer Garten – Mit der Hammelmöhre in die Steinzeit“* hat Autorin Birgit Hedemann einen Kinderbuch-Wettbewerb des Südpol-Verlags gewonnen. Und das zu Recht! Geschickt verwebt sie in ihrem Buch Abenteuer und Wissen. Zum einen bekommen die Leser eine spannende Geschichte, die mit dem Zeitreisethema wundervoll die Fantasie anregt. Gleichzeitig lernen Kinder auf unterhaltsame Weise viel Wissenswertes über die Natur, Pflanzen und die Steinzeit.

Abenteuer, ferne Welten, Entdeckergeist und Fantasie, die Unmögliches möglich macht: Mette und Theos Geschichten passen wunderbar in das Programm des Südpol Verlages. Geschichten? Ja, Geschichten! Band 2 „Mit der Saubohne zu den Wikingern“* gibt es bereits und der geheimnisvolle Tulpenbaum führt die beiden in die Wikingerzeit. Es bleibt also spannend in Almas geheimen Garten und das nicht nur für Mette und Theo.

Eure Janet

Daten zum Buch:
Autor: Birgit Hedemann
Illustration: Maria Ernicke
Erscheinungsjahr: 24. Februar 2015
Verlag: Südpol
Altersempfehlung: 7 bis 9 Jahre
ISBN: 978-3-9430-8615-7
Bildquelle: © Südpol

Gefällt euch das Buch, könnt ihr es hier kaufen:

Almas geheimer Garten – Gewinnspiel

hammelmoehre-gewinnspiel

Flora-Das Reiseschaf wird mit der Hammelmöhre weiterreisen, grüßt Euch aber ganz lieb. Sie hat für Euch ein kleines Geschenk da gelassen. Ihr könnt 3x das Buch „Almas geheimer Garten – Mit der Hammelmöhre in die Steinzeit“ gewinnen. Dafür müsst Ihr nur eine kleine Frage beantworten. Die Hammelmöhre gab/gibt es wirklich!
Unter welchem Namen kennen wir die Hammelmöhre heute?

Teilnahmebedingungen:
Das Gewinnspiel startet am 30.09.2016 und endet am 03.10.2016 um 23.59 Uhr. Die Gewinner werden am 04.10.2016 ausgelost. Jeder der ein Kommentar hinterlässt, kann gewinnen. Jeder Teilnehmer, erklärt sich mit den Teilnahmebedingungen einverstanden:

• Teilnahme ab 18 Jahren.
• Das Gewinnspiel beginnt und endet wie im Artikel angegeben.
• Gewinnen kann, wer alle genannten Bedingungen erfüllt.
• Der Gewinn ist aus dem Artikel klar ersichtlich.
• Die Verlosung des Gewinns erfolgt im angegebenen Zeitraum.
• Die Gewinnermittlung erfolgt durch das Los. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
• Die Gewinner über eine persönliche Nachricht per E-Mail informiert.
• Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
• Veranstalter ist der Blog Kinderbuchlesen.de
• Die Daten der Teilnehmer werden nicht weitergegeben und vertraulich behandelt. Die Übermittlung personenbezogener Daten wird erst erforderlich, wenn der Gewinn ausgehändigt wird. Diese Informationen werden absolut vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Die Daten werden nur so lange gespeichert, wie es für die Abwicklung des Gewinnspiels nötig ist. Nach Beendigung des Gewinnspiels werden alle Daten unverzüglich wieder gelöscht.
• Dem Teilnehmer stehen keine Auskunftsrechte zu.
• Die Teilnehmer verpflichten sich, keine rechtswidrigen Inhalte zu teilen.
• Der Teilnehmer versichert, dass er an den von ihm geteilten Inhalt alle Rechte hält (Bildrechte).
• Der Veranstalter behält sich vor, das Gewinnspiel anzupassen, zu ändern oder abzubrechen, falls die Notwendigkeit besteht.

Die Gewinner werden hier auf dem Blog und per persönlicher Nachricht informiert.

Viel Glück!
Eure Janet

9 Gedanken zu „Almas geheimer Garten

  • 4. Oktober 2016 um 9:21
    Permalink

    Das Gewinnspiel ist beendet. Ganz lieben Dank für die zahlreiche Teilnahme. Gewonnen haben:

    Johanna
    Larissa Zimmermann
    Katharina Frank

    Herzlichen Glückwunsch. Ich werde Euch persönlich per E-Mail informieren. Bitte schaut auch im Spam-Ordner nach, könnte sein, dass ich vielleicht dort lande.

    Viel Spaß beim Lesen und Anschauen!

    Liebe Grüße
    Janet

    Antwort
  • 1. Oktober 2016 um 19:37
    Permalink

    Hallo, ist wirklich ein toller Gewinn und so ein liebes Buch! Die Hammelmöhre ist heute als Pastinake bekannt :-)

    Antwort
  • 1. Oktober 2016 um 10:01
    Permalink

    Ein tolles Buch! Das würde meinen Kindern sicherlich gefallen.
    Heute nennen wir die Hammelmöhre auch Pastinake.

    Antwort
  • 1. Oktober 2016 um 9:25
    Permalink

    Heute ist die Hammelmöhre als Pastinake bekannt. Weitere Namen sind auch noch Moorwurzel, Hirschmöhre oder Welsche Petersilie. Hört sich alles irgendwie witzig an ;-) Mit dem Buch hätten wir großen Spaß, denn unser Sohn schaut sich jeden Tag mit Begeisterung viele Bücher an. Viele liebe Grüße und ein schönes verlängertes Wochenende.

    Antwort
  • 30. September 2016 um 18:45
    Permalink

    Liebe Janet,
    das Buch hört sich sehr interessant an und würde meiner Nichte sicherlich gut gefallen.
    Als Pastinake kennt man die Hammelmöhre heute. Danke für die tolle Verlosung.
    LG Yvonne

    Antwort
  • 30. September 2016 um 10:42
    Permalink

    Das ist heute eine Pastinkake!
    Ein tolles Buch!!!

    Antwort
  • 30. September 2016 um 10:37
    Permalink

    Hallo Janet. Ich habe den Trailer bei youtube gesehen und schon viel über diese Geschichte gelesen. Das Buch würde uns Viel Freude bereiten.
    Deine Frage möchte ich dir gern beantworten. Die Hammelmöhre heißt auch Pastinake. Liebe Grüße

    Antwort
  • 30. September 2016 um 10:33
    Permalink

    Heute kennt man die Hammelmöhre als Pastinake! ❤️

    Antwort
  • 30. September 2016 um 10:27
    Permalink

    Als Pastinake kennt man es heute

    LG

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.