Amalia von Flatter: Vampire tanzen nicht mit Feen

Willkommen in Nokturnia, dem Land des Grusels und der Dunkelheit. Hier leben Zombies, Skelette, Monster und Amalia von Flatter. Wie jedes Jahr steht das große Ereignis im Königreich der Nacht an: Der Barbarische Ball. Doch bevor es soweit ist, warten auf das Vampirmädchen in „Amalia von Flatter: Vampire tanzen nicht mit Feen“ jede Menge unheimliches Chaos, finstere Überraschungen und dunkle Geheimnisse…

Amalia von Flatter

Vampirmädchen Amalia von Flatter lebt mit ihren Eltern Graf Drakon und Gräfin Frivoletta in Nokturnia, dem Königreich der Nacht. Ihre besten Freunde sind Flora Zottelzeh, eine seltene Yeti-Art, und Todd Verderben Schnitters, der Sohn des Todes. Amalia liebt ihren Hauskürbis Kürbinian. So sehr, dass sie später Kürbisologie studieren und armen Kürbissen in Not helfen will. Doch ihre Mutter Gräfin Frivoletta findet das gar nicht standesgemäß. Viel wichtiger ist es, dass Amalia lernt, wie man den flattertastischen Barbarischen Ball organsiert. Eine Tradition im Hause von Flatter.

Vor allem in diesem Jahr etwas ganz Besonderes. Niemand geringeres als seine Düsterkeit König Vladimir und sein Sohn, Prinz Marillo, werden dieses Jahr nach einer langen Zeit der Isolation überraschend den Ball besuchen. Seit dem schrecklichen Schicksal der Königin durch die Wesen des Lichts, leben die beiden von der Außenwelt abgeschieden. Zudem soll der Prinz an der Katakomben-Akademie unterrichtet werden. Nur ist der total verzogen und richtig fies. Als er bei einem Besuch, ihren geliebten Kürbinian als Geschenk fordert, geht er zu weit. Zusammen mit ihren Freunden versucht Amalia ihren Kürbis zurückzuholen und stößt dabei ein großes Geheimnis…

© Egmont Schneiderbuch

Flattertastisch: Zum Anbeißen

Zu allererst ein Kompliment an die deutsche Übersetzung. Der augenzwinkernde Humor, der unheimlich gute Wortwitz und die Liebe zu kleinen Details, mit denen Laura Ellen Anderson in „Amalia von Flatter: Vampire tanzen nicht mit Feen“* zauberhaft spielt, sind wunderbar aufgegriffen und herrlich köstlich umgesetzt worden. Padoink.

Ob kreuzworträtselliebende Vampire in Hawaii-Hemden, Achselschweiß-Shakes, Ohrhäppchen, Zungenbrechersandwiches oder Fernsehshows wie Grabsteingravieren – in Kombination mit den charmanten Schwarz-Weiß-Illustrationen macht die Geschichte einfach mostermäßig Spaß. Feen, Einhörner und Glitzer sorgen hier eher für ordentlich Gänsehaut. Oder doch nicht? Die Fortsetzung verspricht auf jeden Fall ein Lichtblick zu werden…

Eure Janet

Daten zum Buch:
Autor: Laura Ellen Anderson
Illustration: Laura Ellen Anderson
Übersetzung: Katrin Segerer
Verlag: Egmont Schneiderbuch
Erscheinungsjahr: 1. Februar 2018
Altersempfehlung: ab 8 Jahre
ISBN: 978-3-5051-4086-0
Bildquelle: © Egmont Schneiderbuch

Gefällt euch das Buch? Hier könnt ihr es kaufen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen