Antonio Vivaldi: Die vier Jahreszeiten

Kommt mit auf eine wunderbare Reise durch den Winter, den Frühling, den Sommer und den Herbst. In „Antonio Vivaldi: Die vier Jahreszeiten“ lässt die Musik Vivaldis den Naturkreislauf auf ganz besondere Weise lebendig werden. Lauscht einem Vogelchor im Frühling, genießt den Sommer auf einer Wiese liegend, pflückt Äpfel zwischen raschelndem Laub im Herbst und lasst den Schnee im Winter auf der Haut kribbeln…

Antonio Vivaldi: Die vier Jahreszeiten

Isabella geht auf eine wunderbare Reise durch die vier Jahreszeiten – sie erlebt den Frühling, den Sommer, den Herbst und den Winter an nur einem einzigen Tag.

© Prestel Verlag
Frühling

Nach dem Frühstück nimmt Isabella den Blumentopf mit ihrem Apfelbäumchen, ihren Rucksack und ruft ihren kleinen Hund Pickle. Sie möchte bis zum Mittag beim Frühlingsfest sein. Die Luft riecht frisch und klar. Lämmer blöken und Küken piepsen. Auf dem Frühlingsfest lachen, tanzen und freuen sich die Menschen unter dem blauen Himmel im Sonnenschein.

Sommer

Im Laufe des Nachmittages wird es heißer und heißer. Die Sommersonne scheint mit Kraft auf die feiernden Menschen. Isabella und Pickle schließen ihre Augen für ein Mittagsschläfchen. Noch während sie schlafen, ziehen aus dem Nichts finstere Wolken auf und verdecken die Sonne. Die Wolken grummeln und grollen. Ein Blitz bricht den Himmel auf und Regen stürzt herab.

Herbst

Nach einer Weile hat sich das Gewitter ausgetobt. Alle atmen erleichtert auf. Nun ist es Zeit, die Ernte des Herbstes einzufahren: rotbackige Äpfel, knackige Karotten und golden schimmerndes Heu. Isabella und Pickle helfen bei der Ernte und pflücken die Äpfel ihres eigenen Apfelbäumchens. Auch die Tiere sammeln Nahrung für den Winter.

Winter

Als der erste Schnee fällt sind Isabella und Pickle schon fast zu Hause. Sie spielen Fangen, um sich aufzuwärmen, und bauen einen Schneemann. Doch an einer vereisten Stelle rutscht Isabella aus, ihr Apfelbäumchen gleitet ihr aus den Händen und fällt in den Fluss. Zuhause in den Sessel gekuschelt, ist Isabella immer noch traurig. Da kratzt Pickle an ihrer Tasche. Isabella steckt die Hand hinein und findet einen Apfel…

© Prestel Verlag

Fantastisch musikalische Reise

„Antonio Vivaldi: Die vier Jahreszeiten“* entführt Seite für Seite in den erstaunlichen Kreislauf der Natur innerhalb der vier Jahreszeiten – beginnend mit dem Frühling am Morgen über den Sommer am frühen und den Herbst am späten Nachmittag bis hin zum Winter am Abend. Jeder Jahreszeit sind zwei Seiten gewidmet, die Jessica Courtney-Tickle in unglaublichen, farbenfrohen und detaillierten Illustrationen zum Leben erweckt.

Eben solch malerische Bilder hatte Vivaldi bestimmt im Sinn, als er dieses Stück schrieb. Dessen Musik in Auszügen über ein Schaltfläche zum Drücken die Erzählung begleitet. Am Ende des Buches findet sich eine kurze Biografie des Komponisten, ein Glossar zu musikalischen Begriffen sowie eine Übersicht der Musikausschnitte mit kurzen Hintergrundinformationen zur Komposition. Eine magische Kombination aus Geschichtenerzählen und weltberühmter klassischer Musik. Eindrucksvoll die Fantasie anregend. Wunderschön.

Eure Janet

Daten zum Buch:
Text: Katie Cotton
Illustration: Jessica Courtney-Tickle
Übersetzung: Birgit Franz
Musik: Antonio Vivaldi
Erscheinungsjahr: 27. März 2017
Verlag: ‎Prestel Verlag
Altersempfehlung: ab 6 Jahre
ISBN: ‎978-3-7913-7284-6
Bildquelle: © ‎Prestel Verlag

Gefällt euch das Buch? Hier könnt ihr es kaufen:



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.