Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt

Ein Kinderbuch, das ich selbst als kleines Mädchen geliebt habe, ist „Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt“ von Hannes Hüttner. Und das ist, zugegeben, schon eine ganz schön lange Zeit her. Doch auch bei meinen beiden Töchtern steht das Buch in punkto Vorlesen hoch im Kurs. Es ist leicht verständlich, originell und unterhaltsam. Ich finde es einfach schön, wenn ein Kinderbuch auch noch so vielen Jahren beliebt ist und Kinder zu begeistern weiß. Wer ein Buch rund um das Thema Feuerwehr sucht, liegt hier genau richtig.

Realitätsnaher Einblick in den Alltag von Feuerwehrmännern

Es ist Kaffeepause bei der Feuerwehr: Der Kaffee ist gekocht und die Becher stehen bereit. Die Pause haben sich die Feuerwehrleute redlich verdient. Sie haben schon Wasser aus einem Keller gepumpt, ein Feuer gelöscht und einem verletztem Tier geholfen. Als alle zu ihrer Stulle greifen, klingelt das Telefon. Alarm! Es brennt und zwar bei Oma Eierschecke in der Kaffeestraße. Blitzschnell geht es über die Rutschstange zum Löschauto. Das Martinshorn ruft: „Tatü, tata!“ und schon eilt die Feuerwehr zur Hilfe. Der Brand ist im Nu gelöscht und zurück geht es zur Feuerwache.

Schnell an den langen Holztisch und die verdiente Pause in Angriff genommen. Löschmeister Wasserhose zählt noch einmal die Stullen und Kaffeetassen durch. Doch auch diesmal lässt ihnen das Telefon keine Ruhe. Es klingelt wieder. Der kleine Emil Zahnlücke ist beim Eisschlittern eingebrochen und droht im eiskalten See zu ertrinken. Alle Feuerwehrmänner lassen ihre Stulle sinken und eilen erneut los. Wieder ist die Feuerwehr rechtzeitig zur Stelle. Zurück auf der Wache, startet ein neuer Versuch der Kaffeepause. Ob die diesmal gelingt?

bei-der-feuerwehr-wird-der-kaffee-kalt-650
© Beltz | Der KinderbuchVerlag

Ein Klassiker, der immer noch zu begeistern weiß

„Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt“* ist schon ein halbes Jahrhundert alt, aber das merkt man dem Kinderbuch kaum an. Hannes Hüttner erzählt eine simple und dennoch spannende Geschichte über die Arbeit der Feuerwehr. Die Zeichnungen von Gerhard Lahr sind sehr ungewöhnlich und besitzen eine besondere Ästhetik. Einige Details – Was ist ein Ofenblech? Was ist eine Telefonzelle? – aus damaliger Zeit sind schnell erklärt und stören insgesamt aber kaum. Das Besondere ist die gelungene Mischung aus einprägsamen, witzigen Figuren, nachvollziehbaren Situationen und für Kinder leicht zu merkende Wiederholungen.

Das Zählen der sieben Kaffeebecher und Stullen lieben meine Mädels. Auch das Spiel des Autors mit der Sprache, wie das „Brimmm“-Klingeln des Telefons oder das „Sssst“-Geräusch an der Rutschstange, lässt viel Spaß beim Vorlesen aufkommen. Es bietet zudem eine einfache Möglichkeit mit Kindern über gefährliche Situationen (unkontrolliertes Feuer oder zugefrorene Seen im Winter) zu sprechen. Diese und deren unangenehmen Folgen werden im Buch angenehm kindgerecht dargestellt und erklärt. „Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt“ wird wohl noch ein paar Jahrhunderte lang Kinder begeistern, da bin ich mir sicher. Ich jedenfalls habe vor, das Buch später auch meinen Enkelkindern vorzulesen.

Eure Janet

Daten zum Buch:
Autor: Hannes Hüttner
Illustrator: Gerhard Lahr
Verlag: Beltz | Der KinderbuchVerlag
Erscheinungsjahr: 1. Auflage 1969
Altersempfehlung: ab 5 Jahren
ISBN: 978-3-3580-0978-9
Bildquelle: © Beltz | Der KinderbuchVerlag

Gefällt euch das Buch? Hier könnt ihr es kaufen:

4 Gedanken zu „Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt

  • 7. September 2015 um 11:29
    Permalink

    Liebe Kerstin, da muss ich Dir zustimmen! Wir haben das Hörbuch, gesprochen von Stefan Kamminsky, auch zu Hause. Die Umsetzung hat auch uns begeistert. Könnt ihr auch das Lied schon auswendig?

    Antwort
    • 7. September 2015 um 11:58
      Permalink

      Ja:-). Beide Jungs ( fast 6 und 2 sollte es heissen) plus Papa singen immer lautstark mit.
      Lg

      Antwort
      • 7. September 2015 um 13:45
        Permalink

        Ist bei uns auch so :-)

        Antwort
  • 7. September 2015 um 11:20
    Permalink

    Hallo! Ich habe ” Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt ” vor längerem als Hörbuch ebtdeckt! Das ist auch sehr empfehlenswert. Eine Person spricht alle Rollen und Geräusche:-): macht einfach sehr viel Spass! Habe es mittlerweile schon mehrmals verschenkt und bei meinen Jungs ( fast und 2) ist es immer wieder der Renner.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen