Das große Schimpfen

Jetzt entdecken im Buchshop von Kinderbuchlesen.de

Matschiger Miesmuffel, knallige Knatterkirsche, löchriger Laberlappen, bissige Brummelboje, flitziger Flohpopo – ein ganz herzliches Willkommen in Schimpfhausen. Hier finden gerade die letzten Vorbereitungen für den allseits beliebten Wettbewerb statt: „Das große Schimpfen“. Groß und Klein werden ihr schimpfigstes Schimpfwort vorstellen. Wer wird diesmal gewinnen? Seid ihr bereit? Na dann zum Flohpopo, kann es losgehen…

Das große Schimpfen

Groß und Klein hat sich auf dem Dorfplatz von Schimpfhausen versammelt, um beim beliebten Wettbewerb „Das große Schimpfen“ das schimpfigste Schimpfwort vorzustellen. Der Wettbewerb startet mit Theo Tapir. Er ist erst drei Jahre alt, und es ist sein erster Auftritt. Vorsichtig steigt er aufs Podest, und alle halten gespannt den Atem an. Laut fliegt das Wort „Puddingpups“ über den Platz. Die Jury lässt sich nichts anmerken, aber die Zuschauer jubeln und klatschen.

© Mixtvision

Die nächsten Kandidaten stehen schon bereit. Die schimpigsten Schimpfwörter sausen durch die Luft, eines origineller als das andere. Dann erscheint der Vorjahressieger: Harald Hirsch. Elegant schreitet er zur Bühne. Aber, oh, er bleibt mit seinem Geweih in einer Girlande hängen und stolpert über Theo Tapir. Autsch. Und es röhrt ein „Doofkopf“ über den Dorfplatz. Also wirklich! Ganz und gar nicht lustig. Nicht mal ein klitzekleines bisschen. Buh. Das Publikum ist außer sich…

Kreativer Umgang mit Schimpfwörtern

Ordentlich Dampf ablassen; das aber mit Höflichkeit, Respekt, Humor, Verspieltheit und Fantasie – ist möglich. Wie? Das zeigt Michael Escoffier in „Das große Schimpfen“* auf ganz grandiose Weise. Eine Geschichte, die mit wirklich schönen Schmähworten zu überraschen, spielen und amüsieren vermag. Eingebunden in den Rahmen einer fiktiven Fernsehsendung mit begleitender Moderation sowie mit originell-ausdruckstarken Illustrationen und mit einer Vielzahl an augenzwinkernder Situationskomik aufwartend.

Schimpfwörter können ein großer Spaß sein, solange dies nicht verletzend wird und beleidigend ist. Und da Fluchen sowie Schimpfen ein durchaus wichtiger Teil der Sprachentwicklung ist – warum das also nicht kreativ mit witzigen Wortkreationen angehen. Dafür findet sich hier ganz wunderbar lustige und abwechslungsreiche Inspiration. Knallige Knatterkirsche, zum Puddingpups aber auch…

Eure Janet

Daten zum Buch:
Text: Michael Escoffier
Illustration: Kris Di Giacomo
Übersetzung: Bettina Bach
Erscheinungsjahr: 9. Februar 2022
Verlag: Mixtvision
Altersempfehlung: ab 4 Jahre
ISBN: ‎978-3-9585-4187-0
Bildquelle: © Mixtvision

Gefällt euch das Buch? Hier könnt ihr es kaufen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Jetzt entdecken im Buchshop von Kinderbuchlesen.de

2 Gedanken zu „Das große Schimpfen

  • 11. Mai 2022 um 19:51
    Permalink

    Das Buch hört sich super an, ideal für die Kita.

    Antwort
    • 12. Mai 2022 um 7:53
      Permalink

      Liebe Manuela,

      da kann ich mir auch sehr gut vorstellen. Vielleicht lässt sich ja auch mal ein kreativer Schimpfwortwettbewerb veranstalten?

      Liebe Grüße
      Janet

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.