Das wilde Mäh

Ihr sucht ein Buch zum Staunen, Schmunzeln und Lachen? Dann solltet ihr unbedingt mal einen Blick in „Das wilde Mäh“ von Vanessa Walder werfen. Die wundervolle Geschichte thematisiert mit viel kindgerechtem Humor Fragen wie „Wer bin ich?“, „Was heißt Familie?“ oder „Was zählt wirklich im Leben?“. Erfrischend, spannend und wirklich witzig…

Das wilde Mäh

Mitten in der Nacht wird im Wald ein kleines Bündel in einem hohlen Baumstamm abgelegt. Worum es sich bei dem wolligen fremdartigen Ding handelt, da sind sich die Tiere des Waldes nicht ganz sicher. Hase, Hirsch, Fuchs oder Bär wissen nur, dass es ein Tier ist, welches seltsame Laute von sich gibt. Keiner hat jemals dieses merkwürdige „Mäh“ gehört. Zusammen stehen sie um das Bündel herum und überlegen, was sie damit anfangen sollen. Ist es giftig? Ist es gefährlich? Ist es Futter? Doch Rhea, die Anführerin des Wolfsrudels und selbst Mutter drei kleiner Wölfe, beschließt sich des kleinen Wesens anzunehmen und nennt es Ham.

Ab diesem Moment wächst Ham bei der Wolfsfamilie im Wald auf. Aber irgendwie ist Ham anders als seine drei Wolfsgeschwister Feder, Wolke und Brise. Je älter er wird, umso mehr merkt er, dass er sich vom Rest seiner Familie unterscheidet. Sein Fell ist flauschig, seine Reißzähne wachsen auf dem Kopf und jagen mag er überhaupt nicht gern. Nein, er ist Vegetarier und freundet sich, ganz untypisch Wolf, mit dem jungen Rehbock Flöckchen an. Ham ist bald klar, dass er kein Wolf ist. Aber was ist er dann? Gemeinsam mit Flöckchen und seiner Schwester Feder lässt ihn Rhea schweren Herzens ziehen, damit Ham seine wahre Herkunft finden kann. Jenseits der Grenzen des Waldes beginnt seine große und aufregende Reise auf der Suche nach sich selbst…

© Loewe Verlag

Eine zauberhafte Geschichte mit viel Herz

Die Abenteuer vom kleinen Ham haben wir  innerhalb kürzester Zeit verschlungen, denn hier stimmt wirklich alles. Vanessa Walder bindet in „Das wilde Mäh“* wichtige Themen wie Freundschaft, Familie, Toleranz Mut, Freiheit und Neugier in eine abenteuerliche, spannende Handlung ein. Mit einer spielerischen und kindgerechten Leichtigkeit zeigt sie den Entwicklungsweg von Ham und seinen Freunden. Auf seiner Reise wird er immer mutiger und stellt sich immer wieder neuen Herausforderungen. Dabei gehen die anderen Charaktere des Buches nicht verloren. Sie bilden alle zusammen ein absolut abgerundetes Bild. Das Buch eignet sich nicht nur zum Vorlesen, sondern ebenfalls hervorragend zum Selbstlesen. Die Schrift ist angenehm groß und die Kapitel haben genau die richtige Länge. Ergänzt wird die tolle Geschichte durch das wirklich gelungene Cover und die vielen tollen Schwarz-Weiß-Illustrationen von Zapf.

Daten zum Buch:
Autor: Vanessa Walder
Illustrator: Zapf
Verlag: Loewe Verlag
Erscheinungsjahr: 10. März 2014
Altersempfehlung: ab 8 Jahren
ISBN: 978-3-7855-7969-5
Bildquelle: © Loewe Verlag

Gefällt euch das Buch? Hier könnt ihr es kaufen:

3 Gedanken zu „Das wilde Mäh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen