Der fabelhafte Regenschirm

Wenn es draußen so richtig kalt, nass und grau ist, dann ist es genau die richtige Zeit sich mit den Kindern es sich auf der Couch mit einem Buch gemütlich zu machen. Von dort geht sie dann los die Reise: Eine Reise in die Welt der Fantasie und an fremde Orte voller Abenteuer, die nur darauf warten, entdeckt zu werden. So geht es auch Ella und Paul, die mit einem magischen Regenschirm wahrlich fantastische Abenteuer erleben. Kommt mit und reist mit „Der fabelhafte Regenschirm“ in die verrückte Stadt…

Der fabelhafte Regenschirm – Die verrückte Stadt

Es sind Ferien und draußen regnet es unaufhörlich. Die Geschwister Ella und Paul sind zu Besuch bei ihrem Opa, einem passionierten Meteorologen, der leidenschaftlich gern Regenschirme sammelt. Ella und Paul vertreiben sich die Zeit mit Versteckspielen. Dabei finden die beiden einen alten, staubigen Schirm. Um ihn zu säubern, wollen die Kinder zusammen mit Hund Cirrus in den Garten. Der Regen soll den Schirm vom Schmutz befreien. Opa erlaubt es ihnen. Als Ella und Paul den Schirm öffnen, blitzt es und der Schirm ändert seine Farbe. Und plötzlich sind die beiden an einem ganz fremden Ort.

ella-und-paul
© Loewe

Ella und Paul trauen ihren Augen nicht: Sie sind in einer völlig anderen Stadt, und die ist alles andere als normal. Hier gibt es statt Eis Gemüse in der Waffel, die Menschen führen Kühe, Schweine und Schafe an der Leine durch den Park, Hunde und Katzen leben auf dem Bauernhof, auf den Spielplätzen spielen Erwachsene, trotz Hitze sind alle wie im tiefsten Winter angezogen und zur Begrüßung sagt man „Tschüss“. Alles ist verkehrt. Ella und Paul sind verwirrt. Aber als Hund Cirrus eingefangen wird, wollen sie der Sache auf den Grund gehen. Unterstützung bekommen sie von einem kleinen Jungen namens Patrick. Zusammen machen sich auf die Suche nach des Rätsels Lösung…

ella-und-paul-und-der-fabelhafte-regenschirm
© Loewe

Per Regenschirm ins Abenteuer

„Der fabelhafte Regenschirm – Die verrückte Stadt“* ist der Auftakt einer Kinderbuchreihe von Sarah Storm für Mädchen wie Jungen im Alter von 8 bis 10 Jahren. Dank des magischen Regenschirms geht es für Ella und Paul durch Zeit und Raum hin zu unbekannten Orten und in vergangene Zeiten. Und dort wartet garantiert immer ein spannendes Abenteuer. Die Grundidee erinnert sehr an die Kinderbuchreihe „Das magische Baumhaus“*. Auch hier geht es durch die Zeit und an fremde Orte. Aber dessen ist sich der Loewe Verlag durchaus bewusst.

Sarah Storms Geschichte lebt von den vielen komischen Situationen und skurrilen Einfällen in der verrückten Stadt. Meine Mädels hatten sichtlich Spaß beim Vorlesen und vor allem bei der Vorstellung, dass die Welt so verdreht ist. Ich persönlich hätte mir hier noch ein wenig mehr Durchhaltevermögen gewünscht und es ein wenig verrückter gehabt. Leider ist auch die Auflösung etwas schnell und leicht zur Hand. Das hätte einen Tick spannender gestaltet werden können. Aber ich bin ja auch nicht die Hauptzielgruppe. Nichtsdestotrotz eine wundervolle Geschichte, die es schafft Kinder mit viel Witz und Humor in ihren Bann zu ziehen. Wohin wird wohl das nächste Abenteuer gehen?

Eure Janet

Daten zum Buch:
Autor: Sarah Storm
Illustration: Naeko Ishida
Übersetzung: Sandra Margineanu
Erscheinungsjahr: 25. Juli 2016
Verlag: Loewe
Altersempfehlung: 8 bis 10 Jahre
ISBN: 978-3-7855-8434-7
Bildquelle: © Loewe

Gefällt euch das Buch, könnt ihr es hier kaufen:

Der fabelhafte Regenschirm – Gewinnspiel

der-fabelhafte-regenschirm-gewinnspiel
© Loewe

Ihr möchtet gern zusammen mit Ella und Paul die verrückte Stadt kennenlernen? Sehr gern! Das Buch „Der fabelhafte Regenschirm – Die verrückte Stadt“ verlose ich hier 3x. Soll ein Exemplar bei Euch einziehen, dann schreibt mir doch bitte ein Kommentar und verratet mir, was in ihr in einer verrückten Stadt erwarten würdet.

Viel Glück!
Eure Janet

Teilnahmebedingungen:
Die Verlosung startet am 11.11.2016 und endet am 13.11.2016 um 23.59 Uhr. Die Gewinner werden ausgelost. Wer ein Kommentar hinterlässt, kann gewinnen. Jeder Teilnehmer, der das Posting kommentiert, erklärt sich mit den Teilnahmebedingungen einverstanden. Es entscheidet das Los. Die Gewinner werden von mir informiert.

• Teilnahmeberechtigt sind alle Teilnehmer über 18 Jahren.
• Das Gewinnspiel beginnt mit dem Veröffentlichungsdatum des Posts und endet wie im Post angegeben.
• Gewinnen kann, wer alle genannten Bedingungen erfüllt.
• Der Gewinn ist aus dem Post klar ersichtlich.
• Die Verlosung des Gewinns erfolgt im angegebenen Zeitraum des relevanten Posts.
• Die Gewinnermittlung erfolgt durch das Los. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
• Die Gewinner über eine persönliche Nachricht per E-Mail informiert.
• Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
• Veranstalter ist der Blog Kinderbuchlesen.de
• Die Daten der Teilnehmer werden nicht weitergegeben und vertraulich behandelt. Die Übermittlung personenbezogener Daten wird erst erforderlich, wenn der Gewinn ausgehändigt wird. Diese Informationen werden absolut vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Die Daten werden nur so lange gespeichert, wie es für die Abwicklung des Gewinnspiels nötig ist. Nach Beendigung des Gewinnspiels werden alle Daten unverzüglich wieder gelöscht.
• Dem Teilnehmer stehen keine Auskunftsrechte zu.
• Die Teilnehmer verpflichten sich, keine rechtswidrigen Inhalte zu teilen.
• Der Teilnehmer versichert, dass er an den von ihm geteilten Inhalt alle Rechte hält (Bildrechte).
• Der Veranstalter behält sich vor, das Gewinnspiel anzupassen, zu ändern oder abzubrechen, falls die Notwendigkeit besteht.

34 Gedanken zu „Der fabelhafte Regenschirm

  • Janet
    14. November 2016 um 8:50
    Permalink

    Das Gewinnspiel ist beendet. Ganz lieben Dank für die zahlreiche Teilnahme und vor allem für Eure wundervollen Antworten. Da sind richtig tolle Ideen dabei. Das Superanton-Tool hat nun ausgelost. Gewonnen haben:

    Melanie
    Antje Störzer
    Hanna

    Herzlichen Glückwunsch. Ich werde Euch persönlich per E-Mail informieren. Bitte schaut auch im Spam-Ordner nach, könnte sein, dass ich vielleicht dort lande.

    Viel Spaß beim Lesen und Anschauen!

    Liebe Grüße
    Janet

    Antwort
    • 14. November 2016 um 9:15
      Permalink

      Herzlichen Dank. Ich freue mich riesig.

      Antwort
      • Janet
        14. November 2016 um 9:21
        Permalink

        Liebe Antje,

        herzlichen Glückwunsch. Damit das Buch sich auf die Reise machen kann, schick mir doch per E-Mail Deine Adresse. Eine Nachricht an die hinterlegte E-Mail-Adresse habe ich schon an Dich herausgeschickt.

        Liebe Grüße
        Janet

        Antwort
  • 13. November 2016 um 22:17
    Permalink

    In einer verrückten Stadt gäbe es keine Autos sondern Lastenfahrräder als Taxis, Wunschbäume die je nach Wunsch verschiedene Früchte tragen, Spielplätze, die über Hängebrücken verbunden sind und Hängematten zwischen den Laternen in denen man jederzeit ausruhen kann – mit integrierten Buchfach natürlich!

    Antwort
  • 13. November 2016 um 20:08
    Permalink

    In meiner verrückten Stadt würde es keine Autos geben, so dass die Kinder auf der Straße spielen können, das Wetter wäre tagsüber immer gut, nachts kann es regnen und die Menschen würden sich nicht an den lauten Geräuschen der Kinder stören. Das Buch wäre ein tolles Geschenk zu Nikolaus für meine Nichte. Danke für die tolle Verlosung.

    Antwort
  • 13. November 2016 um 20:02
    Permalink

    In meiner verrückten Stadt wäre alles kostenlos u.kinderfreundlich.Es würde keinen Stress geben.Überall würden Süssigkeiten wachsen.Tiere könnten mit uns reden u.die Pflanzen

    Antwort
  • 13. November 2016 um 19:36
    Permalink

    Liebe Janet,
    in einer verrückten Stadt gäbe es fabelhafte Geschichten über noch verrücktere oder manchmal auch ganz normale Kinder.
    Herzliche Grüße
    Mandy

    Antwort
  • 13. November 2016 um 19:32
    Permalink

    In meiner verrückten Stadt würden die Menschen Tiere und Pflanzen respektieren und sie als Brüder und Schwestern ansehen und auch so behandeln. Außerdem könnte jeder, der es möchte, in meiner verrückten Stadt ausschlafen. 🙂 Liebe Grüße

    Antwort
  • 13. November 2016 um 19:19
    Permalink

    Habe gerade gelesen, dass dieses tolle Buch verlost wird. Meine Tochter würde sich sehr freuen. Wir haben noch nie gewonnen, um so größer ist unsere Spannung.

    Antwort
  • 13. November 2016 um 18:11
    Permalink

    Huch, da versuch ich doch glatt mal für meine Tochter mein Glück 🙂

    Was würde ich in einer verrückten Stadt erwarten – hmmmmm…

    In (m)einer verrückten Stadt würde es Bonbons regnen, Schnee bestünde aus Popcorn, die Sonne würde uns alle bunt färben, die Seen wären aus Milchshakes, Berge wären Wackelpudding, überall wären Lebkuchen-Häuser, auf den Straßen wär man mit Boxautos unterwegs, die Tiere könnten sprechen,…………..
    🙂 😛

    LG Heike

    Antwort
  • 13. November 2016 um 15:50
    Permalink

    in einer verückten stadt sollten kinder mehr flächen zum spielen haben und ein mitspracherecht haben wenn es um spielplätze geht, dort gehören dinge rauf die kinder toll finden und das wissen nun einmal nur kinder ! meine verückte stadt ist super kinderfreundlich !

    Antwort
  • 13. November 2016 um 15:10
    Permalink

    Ein tolles Gewinnspiel!
    In meiner verrückten Stadt würde man lange ausschlafen können, hätte viel Zeit für die Familie und es gäbe immer tolles Wetter

    Antwort
  • 13. November 2016 um 14:10
    Permalink

    Eine kunterbunte Stadt ohne Verkehr, in der die Kids laufen und spielen können, wie sie lustig sind. Gepflegte Spielplätze mit Baumhäusern, so wie ich als Kind gerne eins gehabt hätte. Räumlichkeiten, in denen sich die Kids bei schlechtem Wetter tummeln können. Ausgestattet mit Büchern und Spielen. Aber auch Indoorspielplätze, die sie gratis aufsuchen können. Alle gehen nett und freundlich miteinander um. Einfach etwas mehr Harmonie und weniger Neid. Mehr Freiheit und trotzdem Sicherheit und weniger Angst für die Eltern. Das wäre schön.
    Das Buch gefällt mir. Das Cover ist schön gestaltet und die Geschichte hört sich unterhaltsam und fröhlich an. Genau das richtige für gemeinsame Familienlesestunden. Ich würde mich freuen, wenn eins der Bücher in unser Kinderbuchregal einziehen würde.
    Herzliche Grüße, Tina

    Antwort
  • 13. November 2016 um 12:10
    Permalink

    Ich erwarte in einer verrückten Stadt Autos aus Büchsen u Bäume aus Bindfäden! Wir würden uns sehr über einen Gewinn freuen!

    Antwort
  • 13. November 2016 um 10:42
    Permalink

    In einer verrückten Stadt würde ich erwarten, das Häuser aus Lebkuchen dort stehen oder dass alles auf dem Kopf steht, das gummibärchen an den sträuchern an der der straße hängen, das die straße aus nutella besteht und noch vieles vieles mehr 😀
    meine mädels würden sich freuen 🙂

    Antwort
  • 13. November 2016 um 9:06
    Permalink

    In meiner verrückten Stadt ist alles so gestaltet, dass die Kinder es als Spielplatz oder zum Spielen nutzen können und keiner stört sich daran.

    Antwort
  • 13. November 2016 um 8:32
    Permalink

    In meiner verrückten Stadt könnten alle sprechen (ob Tiere, Baum, Straßenschild, Tisch, usw.), hätten Gefühle, müssten in die Schule und zum Essen nach Hause 😉
    Liebe Grüße,
    Yvonne

    Antwort
  • 13. November 2016 um 8:30
    Permalink

    Hallo liebe Janet,

    das klingt ja ganz nach neuem Lesespaß für uns

    In einer verrückten Stadt gäbe es Häuser mit Rutschen, einfach, weil es Spaß macht. Statt Bänken gäbe es Schaukeln. Jeder bewegt sich hüpfend, singend, lachend durch die Straßen. Die Zebrastreifen wären geschwungen oder zum Hüpfen. Die Stadt wäre gespickt mit Rätseln und an den Bäumen hingen überall Luftballons!
    Es wäre eine Stadt nach meinem Geschmack

    Liebe Grüße,
    Jenny

    Antwort
  • 13. November 2016 um 8:20
    Permalink

    Halli hallo 🙂

    In einer verrückten stadt würden die kinder “regieren“, alles wäre lustig, flauschig, süß eingerichtet, einfach ein Fantasievolle stadt wo es nichts gib was es nicht gibt. Ein Schokoladebrunnen der dann durch die stadt fließt und bezahlt wird mit bonbons. Fliegen könnte man vielen Gegenständen wie schirmen, hüte und Zucker watte am stiel. Finster/nacht ist es nzr kurz sodass viel zeit zum.Spielen bleibt.

    Antwort
  • 11. November 2016 um 22:30
    Permalink

    In der verrückten Stadt dürfen sie kinder alles, was ihnen die Eltern sonst verbieten. Danke für das tolle Gewinnspiel. Beitrag ist geteilt und geliked. Ich versuche gerne mein glück . Für Bücher sowieso immer gerne.

    Antwort
  • 11. November 2016 um 19:53
    Permalink

    In einer verrückten Stadt würden wir auf Händen laufen und Menschen die kleinen Wesen wären und Tiere die Großen 🙂

    Antwort
  • 11. November 2016 um 18:33
    Permalink

    In meiner verrückten Stadt würde es sprechende Tiere geben und Häuser, die sich bewegen können. Das Buch hört sich super an und wäre genau das Richtige zum Vorlesen für meinen Sohn.

    LG Sandy

    Antwort
  • 11. November 2016 um 16:59
    Permalink

    In der verrückten Stadt würde ich erwarten das es nicht nur regnet sondern auch manchmal Süssigkeiten regnet 🙂 Über das tolle Buch würden sich meine 3 Nichten sehr freuen! ich versuche gerne mein Glück!

    Liebe Grüße
    christina

    Antwort
  • 11. November 2016 um 15:33
    Permalink

    In einer verrückten Stadt erwarte ich das die Hunde die Menschen gassi führen. Das es tagsüber dunkel und abends hell ist. Und die Sonne kalt und der Schnee warm ist. Würde sehr gerne für meine Tochter Sophia gewinnen wollen. Gerne geteilt auf Facebook

    Antwort
  • 11. November 2016 um 14:17
    Permalink

    In einer verrückten Stadt kann man im Winter in Badenleidung Schneemänner bauen, Schlitten fahren und im Schnee toben, während die warme Sonne scheint. 🙂
    Die Kids würden sich bei dem herbstlichen Wetter riesig über ein neues Buch freuen.

    Antwort
    • 11. November 2016 um 14:18
      Permalink

      Natürlich heißt es Badekleidung 🙂

      Antwort
  • 11. November 2016 um 13:32
    Permalink

    die häuser stehen verkehrt rum und haben schräge und verrückte formen.die leute fahren dort mit schiffen die räder haben.die autos fahren auf dem wasser.die schmetterlinge sind groß und gehen auf zwei beinen.dafür fliegen die menschen.in den geschäften darf man sich einfach umsonst etwas mitnehmen und kriegt dafür sogar noch geld! die erwachsenen gehen zur schule und die kinder gehen zu der arbeit.die bücher sind lebendig und erzählen dir was in ihnen drin steht.flugzeuge sind dort watte weiche wolken.

    Von meiner Tochter Pia geschrieben, die das Buch sehr gerne lesen würde.

    Antwort
  • 11. November 2016 um 13:04
    Permalink

    passt heute genau – es regnet und alles grau ! Genau jetzt benötigen wir dieses tolle Buch um drinnen im warmen mitden Kids zu lesen.

    Antwort
  • 11. November 2016 um 11:38
    Permalink

    Hallo,

    das Buch hört sich witzig an. Da springe ich für meine Mädels in den Lostopf.
    Wir würden in einer verrückten Stadt erwarten, dass Kinder die Stadt “regieren” würden. Dadurch würde sich wohl schon vieles ändern 🙂 Die Menschen laufen rückwärts, die Autos können fliegen. Und die Kinder mögen keine Süßigkeiten, sondern nur Obst und Gemüse 🙂

    Viele Grüße
    Martina

    Antwort
  • 11. November 2016 um 11:23
    Permalink

    P.S. In einer verrückten Stadt würde ich erwarten, dass alles drunter und drüber gehen würde. Dass alles anders läuft als man es kennt…

    Antwort
  • 11. November 2016 um 11:21
    Permalink

    Wir sind hier gerade im Regenschirmfieber und dieses Buch würde perfekt zum Thema passen! Viele Grüße! Claudikmst

    Antwort
  • 11. November 2016 um 10:30
    Permalink

    Toller Buchtipp! Klingt sehr interessant!
    Ich stelle mir vor, dass in einer verrückten Stadt die Dinge anders laufen, etwa die Autos und Räder sich rückwärts bewegen, die Uhrzeit anders ist, die Blätter der Bäume kariert und die Wolken regenbogenfarbend und Alltagsgegenstände plötzlich eine ganz andere Funktion haben. Wenn ich es mir aussuchen dürfte, hätte ich dort gerne eine Maschine, die Wünsche erfüllt. Nicht die großen Wünsche, sondern die kleinen, aber so wichtigen! Beispiele wären , dass der Papa abends unerwartt eher aus der Firma kommt, das Wetter sich kurz verändern läßt, weil man unbedingt ein Picknick im Park machen möchte oder das vergessene Kuscheltier doch plötzlich im Kindergarten an meiner Seite ist.

    Herzliche Grüße!

    Antwort
  • 11. November 2016 um 9:50
    Permalink

    Ein sehr schönes Gewinnspiel!
    In einer verrückten Stadt würde ich erwarten, dass alles auf dem Kopf steht und dass es sprechende Tiere gibt.

    Antwort
  • 11. November 2016 um 9:40
    Permalink

    Tolles Gewinnspiel
    In einer verrückten Stadt würde ich Häuser aus Lebkuchen erwarten und Bäume, an denen Eiscreme und Gummibärchen wachsen und dass alle dort durch die Luft schweben können.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.