Die Geschichte vom kleinen Siebenschläfer, der nicht einschlafen konnte

Ob Schäfchen zählen, ein Gute-Nacht-Lied, an wunderschöne Dinge denken oder eine Gute-Nacht-Geschichte – manchmal will es nicht so recht klappen mit dem Einschlafen. Auch das kleine Siebenschläferkind in „Die Geschichte vom kleinen Siebenschläfer, der nicht einschlafen konnte“ ist überhaupt kein bisschen müde und hellwach, dabei ist es Zeit für den Winterschlaf…

Vom kleinen Siebenschläfer, der nicht schlafen konnte

Es war Zeit für den Winterschlaf. Sieben Monate schlafen? Der kleine Siebenschläfer ist aber überhaupt noch kein bisschen müde. Die Siebenschläfermutter lächelte. Einschlafen ist gar nicht so schwer. Einfach die Augen schließen und an lauter schöne Dinge denken, dann geht es wie von selbst. Der kleine Siebenschläfer drehte sich nach links, dann nach rechts. Er wälzte sich hin und her und her und hin. Er gähnte und seufzte. Er konnte und konnte nicht einschlafen.

© Thienemann-Esslinger

Der Fuchs kam vorbei und der kleine Siebenschläfer erzählte ihm, dass er nicht schlafen kann. Dann zähl doch Schäfchen, schlug der Fuchs vor. So zählten sie zusammen. Der Fuchs schlief dabei ein, aber der kleine Siebenschläfer war immer noch wach. Die Nachtigall sang ihm ein wunderschönes Gute-Nacht-Lied, die Schnecke schlug ein Wettrennen vor, die Eule erzählte eine fantastische Gute-Nacht-Geschichte und der Bär brachte ihm ein Knuddelwuddelpuschelwuschelknuffeltier. Alle Tiere waren inzwischen tief und fest eingeschlafen. Alle bis auf den kleinen Siebenschläfer…

© Thienemann-Esslinger

Zum Träumen schön

Sabine Bohlmann und Kerstin Schoene haben mit „Die Geschichte vom kleinen Siebenschläfer, der nicht einschlafen konnte“* eine liebevolle Geschichte rund ums Einschlafen geschaffen. Das stabile Pappbilderbuch hält viele kreative Tipps bereit, die dabei helfen, den Tag in Ruhe ausklingen zu lassen. Keine wirklich neue Idee, aber eine traumhaft schöne Umsetzung der Thematik.

Die sanfte und leise Gute-Nacht-Geschichte ist eingebettet in einfachen und eindrucksvollen Illustrationen, die den Inhalt auf stimmungsvolle Weise unterstützen. Die Bilder heben sich von dem weißen Hintergrund ab und lenken das Geschehen auf die Gestik und Mimik der Figuren. So können sich kleine Leser in die Gefühlswelt des kleinen Siebenschläfers hineinversetzen . Ein wundervoller Begleiter ins Land der Träume. Für alle kleinen Siebenschläfer, die noch eine Gute-Nacht-Geschichte zum Einschlafen brauchen.

Eure Janet

Daten zum Buch:
Autor: Sabine Bohlmann
Illustration: Kerstin Schoene
Erscheinungsjahr: 12. Februar 2015
Verlag: Thienemann-Esslinger
Altersempfehlung: 3 bis 6 Jahre
ISBN: 978-3-5224-3786-8
Bildquelle: © Thienemann-Esslinger

Gefällt euch das Buch? Hier könnt ihr es kaufen:

2 Gedanken zu „Die Geschichte vom kleinen Siebenschläfer, der nicht einschlafen konnte

  • 25. August 2017 um 11:26
    Permalink

    Hallo,
    vielen Dank für den guten Tipp. Wir haben das Buch gestern zum ersten Mal ‘eingesetzt’ und es direkt 3mal angeschaut, weil die Illustrationen so hübsch sind!
    Liebe Grüße, Simone

    Antwort
    • 28. August 2017 um 12:39
      Permalink

      Liebe Simone,

      immer gerne :-) Es freut mein Herz, wenn meine Tipps so gut ankommen und schon die Kleinen die Bücherwelt erobern…

      Liebe Grüße
      Janet

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.