Die Haferhorde – Süßer die Hufe nie klingen

16. Dezember: Ho-ho-ho! Vorweihnachtstrubel überall. Auch auf dem Blümchenhof laufen die Vorbereitungen fürs Weihnachtsfest. Schoko, Keks und ihre Freunde sind ganz aufgeregt. Vor allem Schoko hat einen Weihnachtswunsch. Er möchte ein Weihnachtspony werden und zusammen mit dem Weihnachtsmann den Kindern die Geschenke bringen. Doch dafür muss er erstmal den Weihnachtsmann finden! – Für ziemlich viel Jubel, Trubel und Heiterkeit sorgen die kleinen, frechen Ponys in „Die Haferhorde – Süßer die Hufe nie klingen“…

Die Haferhorde – Süßer die Hufe nie klingen

Weihnachten steht vor der Tür: Es wird gebacken und geschmückt. Die Vorfreude steckt auch die tierischen Bewohner des Blümchenhofes an. So ein richtiges Weihnachtsfest im Stall, das wäre schon was Tolles. Vor allem für Finchen, das kleine Fohlen. Ein Weihnachtsbaum ist leicht besorgt. Und wer bringt die Geschenke? Der Weihnachtsmann in seinem Schlitten mit seinem Rentier – wie bei der Deko von Maria! Ob ein Rentier es wirklich schafft, so viele Geschenke zu transportieren? Das kann doch Schoko viel besser.

© Magellan Verlag

Kurz darauf sehen Keks und Schoko bei einem Ausflug den Weihnachtsmann in einem Auto vorbeifahren. Da stimmt doch was nicht! Das Rentier muss krank sein. Während die beiden Ponys grübeln, wie sie das Weihnachtsfest retten können, versinkt alles unter dichtem Schnee. Über Nacht ist alles in eine weiße Decke gehüllt, die die Straßen für Autos unpassierbar macht. Doch die Chefin hat versprochen den Kindern im Waisenhaus die Geschenke zu bringen. Wie gut, dass sie mit Schoko und Keks zwei Weihnachtsmannponys hat…

Volle Mähne Weihnachten

Die beiden frechen, aber herzallerliebsten Ponys Schoko und Keks sorgen in der Kinderbuchreihe „Die Haferhorde“* von Suza Kolb für einigen Wirbel. Überall haben die beiden ihre Hufe mit im Spiel. Warum sollte das zu Weihnachten auch anders sein? In „Die Haferhorde – Süßer die Hufe nie klingen“* wartet auf die Vierbeiner vom Blümchenhof ein ganz besonderes Weihnachtsabenteuer inklusive allerhand Chaos, Trubel und Überraschungen. Langweilig wird es mit den beiden nicht. Schon gar nicht beim Lesen. Weihnachtsmannpony-Ehrenwort drauf!

Eure Janet

Daten zum Buch:
Autor: Suza Kolb
Illustrator: Nina Dulleck
Verlag: Magellan Verlag
Erscheinungsjahr: 13. September 2017
Altersempfehlung: 8 bis 10 Jahre
ISBN: 978-3-7348-4030-2
Bildquelle: © Magellan Verlag

Gefällt euch das Buch? Hier könnt ihr es kaufen:

Adventsverlosung – Die Haferhorde – Süßer die Hufe nie klingen

Vom 1. Dezember bis zum 24. Dezember: Jeden Tag im Advent gibt es das aktuell vorgestellte Buch zu gewinnen. Heute ein Exemplar von: „Die Haferhorde – Süßer die Hufe nie klingen“. Schreibt mir hier ein Kommentar, verratet mir euer lustigstes Weihnachtserlebnis.

Viel Glück
Eure Janet

Teilnahmebedingungen:
Die Verlosung startet am 16.12.2017 und endet am 16.12.2017 um 23.59 Uhr. Der Gewinner wird ausgelost. Wer ein Kommentar hinterlässt, kann gewinnen. Jeder Teilnehmer, der das Posting kommentiert, erklärt sich mit den Teilnahmebedingungen einverstanden. Es entscheidet das Los. Der Gewinner wird von mir informiert.
• Teilnahmeberechtigt sind alle Teilnehmer über 18 Jahren.
• Das Gewinnspiel beginnt mit dem Veröffentlichungsdatum des Posts und endet wie im Post angegeben.
• Gewinnen kann, wer alle genannten Bedingungen erfüllt.
• Der Gewinn ist aus dem Post klar ersichtlich.
• Die Verlosung des Gewinns erfolgt im angegebenen Zeitraum des relevanten Posts.
• Die Gewinnermittlung erfolgt durch das Los. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
• Der Gewinner wird über eine persönliche Nachricht per E-Mail informiert.
• Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
• Veranstalter ist der Blog Kinderbuchlesen.de.
• Die Daten der Teilnehmer werden nicht weitergegeben und vertraulich behandelt. Die Übermittlung personenbezogener Daten wird erst erforderlich, wenn der Gewinn ausgehändigt wird. Diese Informationen werden absolut vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Die Daten werden nur so lange gespeichert, wie es für die Abwicklung des Gewinnspiels nötig ist. Nach Beendigung des Gewinnspiels werden alle Daten unverzüglich wieder gelöscht.
• Dem Teilnehmer stehen keine Auskunftsrechte zu.
• Die Teilnehmer verpflichten sich, keine rechtswidrigen Inhalte zu teilen.
• Der Teilnehmer versichert, dass er an den von ihm geteilten Inhalt alle Rechte hält (Bildrechte).
• Der Veranstalter behält sich vor, das Gewinnspiel anzupassen, zu ändern oder abzubrechen, falls die Notwendigkeit besteht.

Bildquelle: © Magellan Verlag

82 Gedanken zu „Die Haferhorde – Süßer die Hufe nie klingen

  • 20. Dezember 2017 um 8:58
    Permalink

    Wow, ein Wahnsinns Paket! Das Buch mit der Wichteltür interessiert mich sehr.
    Als Kind mochte ich gerne Pelle zieht aus, mit vielen Geschichten von Astrid Lindgren.
    Im Moment lesen wir viel Flo das kleine Feuerwehrauto rettet Weihnachten.
    Hoffentlich haben wir Glück!

    Antwort
  • Janet
    17. Dezember 2017 um 10:19
    Permalink

    Am schönsten ist es, wenn man lacht. Eure lustigsten Erlebnisse habe das eine oder andere Lachtränchen bei mir hervorgerufen. Vielen Dank für die zahlreichen Kommentare, und vor allem dafür, dass Ihr Eure Erlebnisse mit mir teilt. Nun ist es Zeit den Gewinner bekannt zu geben. Der Randomzufallsgenerator hat gezogen. „Die Haferhorde – Süßer die Hufe nie klingen“ geht an:

    Sonja Twiefel

    Herzlichen Glückwunsch! Ich werde Dich persönlich per E-Mail informieren. Bitte schau auch im Spam-Ordner nach, könnte sein, dass ich vielleicht dort lande.
    Viel Spaß Lesen!

    Liebe Grüße
    Janet

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 22:57
    Permalink

    Lustig ist es bei uns immer an Weihnachten…besonders bei Plätzchen backen…
    Liebe Grüße Dorota

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 22:56
    Permalink

    Das witzigste Weihnachtserlebnis!?
    Ich gehe seit fast zwanzig Jahren mit meinen Mädels (und ab und zu ist auch mal ein Kind dabei) an Heilig Abend frühstücken. Jedes Jahr woanders. Ein Jahr waren wir eine weniger… Die saß in der Location vom letzten Jahr

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 22:28
    Permalink

    Das war eine Geschenkpapierschlacht nach der Bescherung!

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 21:25
    Permalink

    Das lustigste Weihnachtserlebnis bei uns war, als meine Omi Zucker mit Salz verwechselt hatte und die Plätzchen recht seltsam schmeckten…

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 21:21
    Permalink

    Das Buch hört sich auch echt toll an, vielen Dank für die Gewinnchance!
    Unser witzigstes Erlebnis an Weihnachten war das eine Jahr, als unser junger Kater Willy immer wieder die großen Christbaumkugeln zum Kampf herausgefordert hat. Keine Ahnung, ob er darin einen Artgenossen gesehen hat, aber er hatte Spaß. Inzwischen ist er ausgewachsen und macht das nicht mehr.

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 20:52
    Permalink

    Als ich mit meinem Freund damals( jetzt Mann) bestimmt 5 Gläser Feuerzangenbowle getrunken habe und wir dann im betrunkenen Kopf eine Cd für meinen Vater zu Weihnachten gekauft haben. L.G. Stefanie Meine bald 8 Jährige Pferdenärrin würde sich über das Buch freuen.

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 20:34
    Permalink

    Da meine Tochter eine absolute Pferde Liebhaberin ist wäre die Haferhorde natürlich genau das richtige für sie.

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 20:31
    Permalink

    Als sich mein Cousin (12 Jahre damals) sich als Weihnachtsmann verkleidet hat, alle wussten Bescheid, haben aber mitgemacht und Weihnachtsmanns Wünsche erfüllt bevor dieser die Geschenke verteilt hat

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 20:24
    Permalink

    Hört sich ja auch interessant an. Würde gern mal was für meine Mäuse gewinnen. Daumen sind gedrückt

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 19:58
    Permalink

    Unser kleiner hat mit 2 Jahren das komplette Weihnachtsfest verschlafen … in der Kirche ist er eingeschlafen… zuhause haben wir ihn versucht zu wecken. Um ihn herum haben seine Schwestern ausgepackt… aber keine Chance. Er war zu müde von der vielen Aufregung

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 19:46
    Permalink

    Meine Tochter ist ein absoluter Pferde-fan. Daher würden wir uns über dieses Buch riesig freuen!!!

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 19:45
    Permalink

    Meine Tochter findet die so toll und würde sich wahnsinnig freuen.

    Ich wünsche einen schönen dritten Advent.

    LG Victoria

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 19:27
    Permalink

    Als Kind bekam ich ein Puppenhaus geschenkt. Beim Auspacken rief ich erfreut “Ohhh ein Taubenhaus” . Mit so einer großen Puppenstuben hatte ich nicht gerechnet. Das war der Lacher des Abends und wird jedes Weihnachten wieder aufgewärmt.

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 19:22
    Permalink

    Die Geschichte hört sich gut an. Lustig geht’s bei uns immer zu, da die ganze Familie bei uns ist. Aber außer der lustige Haufen ist mir nix speziell im Kopf geblieben.
    LG Marina

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 19:05
    Permalink

    So richtig lustig war jetzt keins, klingt trauriger als es ist, aber wir hatten mal einen Baum geholt und vorher schon eine Ecke frei geräumt.
    Als wir dann das Netz vom Baum aufgeschnitten haben und der Baum „raus sprang“ fielen die Bilder von der Wand, Stühle kippten um weil der Baum einfach unendlich groß war. Er nahm eine ganze Wandseite für sich ein. Wir mussten das ganze Wohnzimmer umräumen.

    Am Abend fiel er dann, voll geschmückt um, aber alle Kerzen brannten weiter.

    Dieser Baum war der beste den wir hatten.

    Viele Grüße,
    Karo

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 18:55
    Permalink

    Wir möchten die Haferhorde gern Kennenlernen..klingt sehr amüsant

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 18:48
    Permalink

    Hi,

    mein lustigstes Weihnachtserlebnis war ein Geschenk meines Mannes, ich habe mir so sehr ein Buch gewünscht, mit Kurzkrimis. Ich habe zufällig herausgefunden, dass er es bestellt hat und meine Freude war riesig. Als ich dann mein Geschenk unter dem Baum fand. Der Karton war noch nicht mal geöffnet und wurde nur mit Geschenkpapier eingewickelt. Ich riss es förmlich auf und hervor kam nicht mein gewünschter Krimi, sondern ein Geburtstagsjahrgangsbuch… ich schaute ihn verstört an und lachte los. Mein Mann hatte das Paket zu seinen Eltern geschickt und meine Schwiegermutter hat die Pakete vertauscht, sie selbst hatte auch ein Bücherpaket vom gleichen Verlag erhalten. Keinen von Beiden ist der falsche Namen aufgefallen. Und so hat meine Schwiegermutter beim Verlag “ihr” Buch zurückgeschickt, was eigentlich mein künftiges Buch gewesen wäre und hat ein zweites Jahrgangsbuch erhalten und ich musste mir mein Krimi selbst kaufen… Seit dem schaut mein Mann immer vorher ins Paket.

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 18:29
    Permalink

    Meine Mittlere hat uns mal den Baum umgeworfen. Sie wollte wohl eine Kugel pflücken und plötzlich lag der Baum auf ihr. Zum Glück gingen nur ein paar Kugeln zu Bruch. Das Kind ist nur erschrocken.

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 17:58
    Permalink

    Mein lustigstes Weihnachten war als meine Schwester den Weihnachtsmann entlarvt hat, bevor er viel sagen konnte. Anhand der Schuhe es war unser Onkel 🙂

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 17:15
    Permalink

    Wir lieben Bücher!
    Danke für das tolle Gewinnspiel!
    Vlt habe ich ja Glück und gewinne!

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 17:01
    Permalink

    Oh das wäre sooo schön für meine Tochter!!

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 17:01
    Permalink

    Für Hannah, ein großer Haferhorde-Fan!

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 16:59
    Permalink

    Vielen Dank für die vielen wunderbaren Buchideen! Heute versuchen wir unser Glück und drücken allen Teilnehmern und natürlich auch uns die Daumen! 😉

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 16:57
    Permalink

    Meine Nichte Hannah würde sich pferdisch über ein zusätzliches Weihnachtsgeschenk freuen. Sie liebt Pferde.

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 16:52
    Permalink

    Als ich selber noch ein Kind war und gerade Lesen geübt habe, habe ich meiner Oma ein Weihnachtsbuch vorgelesen. Ich las und las und plötzlich fing meine Oma an herzhaft zu lachen. Ich hatte ein Punkt zum Satzende verschluckt. Dadurch las ich: “und alle sprangen auf Onkel Willi….”. Eigentlich hieß es aber: “…und alle sprangen auf. Onkel Willi (tat dies und das).” Als ich es bemerkt hatte lachten wir beide Tränen. Das war danach immer ein running Gag.
    Über das Buch würden wir uns riesig freuen.
    Liebe Grüße Mary Lou

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 16:46
    Permalink

    Das wäre ein tolles Buch für meine Tochter, die sich eigentlich ein Pony vom Weihnachtsmann wünscht.

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 16:23
    Permalink

    Die Haferhorde ist so goldig und ich würde mich sehr über das Buch freuen.

    Was wirklich witziges ist bei uns einmal passiert als unsere Hündin, ein Golden Retriever bereits vor der Bescherung alle Geschenke angeknabbert hat. Solange, bis sie ihr Geschenk gefunden hatte. Das hat sie dann durch die Wohnung getragen und schließlich im Bett unter der Decke versteckt.

    Wir konnten ihr nicht böse sein, denn es war schon klasse, dass sie ihres herausgefunden hat. Und es war kein Leckerli!

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 16:15
    Permalink

    Das Cover find ich schon ganz niedlich gemacht.
    Wir drücken die Däumchen

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 16:00
    Permalink

    Meine damals Zweieinhalbjährige ist nach dem Krippenspiel zum Pastor gegangen und hat ganz freundlich gefragt, ob sie bitte auch mal das Jesus-Kind halten darf. Die waren aber schon am abbauen und so wurde das Christuspuppenkind hinter ihrem Rücken schwupps einmal die Empore runter, schnell wieder in ein Tuch gewickelt dem etwas panisch guckenden Pastor runtergereicht, damit er es ihr vorsichtig in den Arm legen konnte 🙂 Sie hat nix gemerkt und übers ganze Gesicht gestrahlt. Liebe Grüße, Alexandra mit Julia

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 15:21
    Permalink

    Liebe Weihnachtsfee meine achtjährige Josefine liest nicht so gerne, doch so ein Pferde WeihnachtsBuch wäre ein Anreiz für sie und würde ihr eine Freude machen! Schöne besinnliche Adventszeit und allen friedliche und schöne Weihnachten

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 14:55
    Permalink

    Hallo Janet,

    als meine Tochter noch ein kleines Mädchen war, hat sie zu Weihnachten einen Frisörkoffer geschenkt bekommen. Mein Vater hatte nicht dagegen, dass die Enkeltochter mit der Kunststoffschere die Haare etwas frisiert….. leider schnitt die Kunststoffschere die Haare sehr gut ab und hinterließ mehrere Löcher…..

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 14:02
    Permalink

    Als unser Kater (damals 4 Monate alt) den behängten Christbaum hochkletterte und zwischen den Tannenzweigen rausblinzelte, war uns nur noch zum Lachen zumute. Damals ging keine einzige Kugel zu Bruch.

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 13:59
    Permalink

    Mein Sohn ist absolut Pferdebegeistert! Das Buch wäre also absolut etwas für ihn

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 13:44
    Permalink

    Ein lustiges Weihnachtserlebnis das hatten wir als ich noch ein kleines Mädchen war.

    Zum Kaffee trinken saß die ganze Familie am Tisch es war urgemütlich. Unser Familienhund lag unterm Tisch und weil er sich in dem Moment nicht genügend beachtet fühlte, hat er eiskalt gepupst und so laut das auch klar war wo es herkam. Alles lachte und der Hund hatte wieder Aufmerksamkeit.

    Über dieses schöne Buch würde sich meine Tochter sehr freuen, die liebt Tiere und natürlich Pferde sehr.

    Schönes Adventswochenende

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 13:37
    Permalink

    Wir sind große Fans der Haferhorde und würden uns über diesen weihnachtlichen Band sehr freuen.
    Vielen Dank für die Verlosung.

    Antwort
    • 16. Dezember 2017 um 13:39
      Permalink

      Unser lustigstes Weihnachtserlebnis ist, dass wir den Heiligabend einmal vorgezogen haben und schon am 23.12. gefeiert haben

      Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 13:09
    Permalink

    Weihnachten ist bei uns eigentlich immer lustig. 😀

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 13:08
    Permalink

    so ein schönes buch, mir fällt nur ein, dass ich mal als kind pralinen bekommen habe, da waren würmer drin. Aber das ist ja eigentlich nicht witzig:)

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 13:02
    Permalink

    Das wäre genau richtig für meine Pferde begeisterte Nele. ….Weihnachten und dann auch noch mit Pferden
    Vielleicht haben wir ja auch nochmal Glück

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 12:56
    Permalink

    Liebste Janet,
    ich habe eigentlich jedes Jahr ein lustiges Weihnachtserlebnis, wenn ich das Geschenk meiner lieben Mama auspacke. Sie hat ein Talent dazu, mir Sachen zu schenken, die … naja, wie soll ich es sagen. Nun äääh… nicht ganz meinem Geschmack entsprechen. Da gibt es zum Beispiel ganz grelle Socken mit Katzen drauf.
    Lachen ist dahingehend meine beste Therapie geworden ^^

    Und da wir die Haferhorde so lieben, muss ich heute einfach mal mein Glück versuchen 🙂

    Liebste Grüße – ich drücke dich!
    Jenny

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 12:38
    Permalink

    Beim Krippenspiel kroch ein kleines Mädchen über die Bühne uns sämtliche Kulissen (aus Tüchern und Pappen) fielen um.

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 12:37
    Permalink

    Meine Lütte ist der totale Pferdefans. Das wäre ein tolles Geschenk

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 12:30
    Permalink

    Bei uns klingelt das Christkind wenn es fertig ist, damit die Kinder ins Zimmer zur Bescherung dürfen. Meine Jungs stürmen hocherfreut ins Zimmer zu den Geschenken. Nur der Kleinste sieht auf den ersten Blick das Glöckchen in der Ecke, krabbelt an allen Geschenken vorbei und lässt es nicht mehr los. War das eine Aufregung bei den großen Brüdern, weil das Christkind sein Glöckchen vergessen hatte…

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 12:13
    Permalink

    Meine Tochter ist wohl der größte Pferde Fan überhaupt. Das Buch wäre perfekt für sie!!

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 11:55
    Permalink

    Oh das wär toll für unsere Pferdenärrin.
    So lustige Sachen dabei, bei den Kommentaren… sowas gabs bei uns noch nicht…

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 11:49
    Permalink

    Lustiges Weihnachtserlebnis, da fällt mir gerade gar nichts ein. Über das Buch würden wir uns dennoch sehr freuen. Unsere Große liebt Haferhorde Bücher.

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 11:45
    Permalink

    Hallo Janet,
    meine Tochter ist großer Fan von der Haferhorde und würde sich über den Gewinn sehr freuen. Unser lustigstes Weihnachtserlebnis war, als wir meinen Eltern zu Weihnachten selbstgemachte Pralinen schenken wollten und in der Schachtel nur noch 2 übrig waren. Mein Sohn (damals 4 Jahre alt), hatte den Vorkoster gespieltDas wurde bei den Königen auch gemacht, sagte er. Zum guten Schluss , haben Königin Oma und König Opa auch eine bekommen

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 11:45
    Permalink

    Als ich noch klein war, ist uns einmal an Heilig Abend mitten in der Bescherung der Weihnachtsbaum umgefallen. Was ich als Kund zum Schreien komisch fand, war für meine Mutter bestimmt eine Katastrophe.

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 11:36
    Permalink

    Hallo und vielen Dank für die nächste schöne Verlosung im Adventskalender! Unser lustigstes Weihnachtserlebnis war die Begegnung unserer Zwillinge mit dem Weihnachtsmann letztes Jahr. Es hat nicht für ein ganzen Weihnachtslied / Weihnachtsgedicht gereicht, sondern nur für die ersten beiden Zeilen. Beide waren ganz eingeschüchtert aber auch neugierig. Wir sind gespannt, wie es dieses Jahr wird.

    Liebe Grüße
    Katja

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 11:33
    Permalink

    Ein tolles Buch! Meine Tochter und ich würden uns sehr freuen!

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 11:17
    Permalink

    Oh, über dieses Buch würde sich meine Tochter sehr freuen. Unser lustigstes Erlebis: jedes Jahr wird unsere Krippe um ein Holztier aufgestockt. Unsere Tochter hat freie Wahl am Christkindlmarkt. Heuer darf ein kleiner Löwe beim Jesuskind an der Krippe stehen.

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 11:00
    Permalink

    Weihnachten macht immer Spaß bei uns und es gibt immer was zu lachen, beim gemeinsamen Spielen, Rodeln oder einfach nur am Tisch, beim Plätzchen essen. Wenn Kinder den Onkel aber in der ersten Sekunde erkennen und enttarnen, obwohl man sich alle Mühe gegeben hat, ihn mit langer Vorbereitung als Weihnachtsmann zu verkleiden, dann ist das definitiv etwas, was lange noch für Schmunzeln sorgt.

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 10:45
    Permalink

    Ach wie süß die Haferhorde
    Lustig ist es bei uns eigentlich immer. Auch an Weihnachten.

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 10:43
    Permalink

    Moin, das Thema Pferde ist bei uns momentan sehr angesagt. Frisches Lesefutter sowieso. Wir wuerden uns sehr ueber das Buch freuen.

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 10:38
    Permalink

    Ist das toll 🙂
    Puh lustigstes Weihnachtserlebniss… Was war das was war das… Meine erste Tochter war an Weihnachten 3 Monate alt, und die Lichter am Tannebaum müssen für sie zu dem Zeitpunkt, ja keine Ahnung, komisch,verängstigend, toll? gewirkt haben, denn als wir sie neben den Baum legten, rührte sie sich für einige Minuten absolut gar nicht mehr.

    LG Nicole

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 10:37
    Permalink

    Ich hätte hier eine Pferdenärrin, für die wäre das Buch genau richtig!

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 10:29
    Permalink

    Mein Onkel hat mal vergessen den Ofen anzustellen.. Da gab es das Weihnachtsessen erst Mitternacht

    Liebe Grüße

    Svenja

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 10:09
    Permalink

    Das wäre für uns genau das richtige, wir haben morgen im Reitstall Weihnachtsfeier und das wäre die richtige Lektüre

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 9:56
    Permalink

    Wenn das kein Buch ist, dass meine eher lesefaule Tochter in ihren Bann zieht, weiß ich es auch nicht.
    Da hüpfe ich gen in den Lostopf.
    Tina

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 9:43
    Permalink

    Bei uns geht es immer lustig zu. Das schönste und lustigste Ereignis an Heilig Abend war die Geburt unseres Sohnes.

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 9:36
    Permalink

    Hallo,
    wir hatten vor drei Jahren wirklich ein lustiges Weihnachtserlebnis. Unser Sohn war damals zwei Jahre und das Größte für ihn war das Sägen von Holz. Das hat er sich vom Papa und dem Opa abgeschaut. Sein Wunsch zu Weihnachten war also eine „echte“ Motorsäge, ein Helm, Arbeitshandschue und eine leuchtende Warnweste. Das Christkind kam und die Wünsche wurden erfüllt. Er war überglücklich und hat gesägt und gesägt und war wirklich fleißig. Ich denke er hätte an diesem Abend für uns einen ganzen Jahresvorrat an Holz gesägt… Mein Mann und ich bereiteten das Weihnachtsessen vor und plötzlich hörten wir ein ziehendes Geräusch. Wir drehten uns um und blickten zum Durchgang ins Wohnzimmer. Was wir da erblickten war, konnten wir im ersten Moment kaum fassen: ein kleiner Mann in voller Holzfäller ausrüstung ging vorbei und hinter sich her zog er unseren Weihnachtsbaum (zum Glück nur mit Beleuchtung und keinen Kerzen)… und natürlich wollte er für seine Arbeit gelobt werden.

    Liebe Grüße sendet Barbara

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 9:19
    Permalink

    Das Buch hätte ich letzte Woche schon in der Buchhandlung entdeckt. Ich hätte das so gerne für meine 7 jährige Tochter!
    Mit fällt spontan nur das Erlebnis ein als wir vor mal Heiligabend in der Kirche saßen und zwischen den ganzen Programmpunkten ca. 2-3 Sekunden Stille war. Da schrie meine damals 3jährige Tochter: “Ja jetzt können wir endlich nach Hause!”. Uns war es damals peinlich, aber die Leute in der Kirche fanden es alle sehr amüsant.

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 9:16
    Permalink

    Hallo,
    Das Buch hört sich super an für meine kleine Pferdenärrin. Das lustigste war als mein Mann und ich uns versprochen haben, daß keiner gegenseitig etwas schenkt und an Heiligabend hatte jeder doch eine Überraschung für den anderen und wir mußten so lachen

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 9:13
    Permalink

    Also für mich am lustigsten an Weihnachten, sind die immer neuen Ideen meiner Katzen. Ich erschrecke mich regelmäßig, weil mich Mal jemand zwischen den Zweigen anguckt, eine in der Krippe liegt oder plötzlich eine Kugel über den Boden gejagt wird…
    Liebe Grüße

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 9:03
    Permalink

    Lustigstes Weihnachtserlebnis
    Alle Geschenke liegen unter dem Baum Emma damal 7 Monate krabbelt hin und hat einen Schoko verschmierten und weil keiner aufgepasst hat wie sie den Schokotaler vom Paket gegessen hat

    Nun ist sie fast 7 und die haferhorde steht ganz oben auf dem Wunschzettel mit dem Vermerk wichtig!!!!
    Wir würden uns sehr freuen

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 9:00
    Permalink

    Liebe Janet,

    wir spielen Abends am 24.12. immer Gesellschaftsspiele. Letztes Jahe haben wir Crazy Coconut gespielt. Da flogen die Nüsse nur so durch die Gegend, dabei hat meine Tochter leider auch den Opa am Kopf getroffen. Erst hat der Opa verdutzt geguckt, dann mussten wir aber alle lachen

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 9:00
    Permalink

    Pferde. Und Weihnachten. Das wäre mal ein Buch für unsere Madame.
    Mein lustigstes Weihnachtserlebnis? Krippenspiel. Die Kurrende als Engel. Und alle – bis auf die letzten drei – treten ein Lied zu zeitig ab. Es war dann ein mickriger Engelchor.

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 8:58
    Permalink

    Hallo, hm, so wirklich lustig, dass man drüber lachen muss, ist es bei uns an Weihnachten eigentlich nicht.
    Höchstens einmal… da hat Oma die ganzen Weihnachtsfeiertage in ihren geheimen Schränken gesucht, weil sie der Meinung war, da fehlt ein Geschenk, dass sie machen wollte. Wir haben es dann an Ostern gefunden. 🙂
    Ich bewerbe mich gern für das Buch, denn meine Tochter hat vor einer Weile die Haferhorde entdeckt und hat viel Spaß daran. Aktuell ist sie beim 3. Buch.
    Viele Grüße
    Ulrike

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 8:52
    Permalink

    Unser lustigsten Weihnachtserlebnis war, als unsere zwei Katzen versucht haben, den Weihnachtsbaum zu erklimmen. Das endete darin, das wir den fallenden gerade noch auffangen konnten. Vorgesorgt hatten wir, da im nur Kunststoffkugeln hingen.

    Meine Tochter liebt Pferde und würde sich riesig über das Buch freuen.

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 8:49
    Permalink

    Das wäre genau das richtige für unsere zwei Pferdenärrinen !!

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 8:45
    Permalink

    Meine Töchter mögen Pferdegeschichten sehr gern.
    Das Buch wäre eine tolle Ergänzung in unserer Sammlung.

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 8:42
    Permalink

    Ich würde das Buch sehr gerne für meine Tochter gewinnen. Sie ist dieses Jahre in die 1. Klasse gekommen und liebt Pferde. Von daher wäre das ein tolles Buch für sie, aktuell noch zum Vorlesen/gemeinsam lesen, in naher Zukunft zum Selberlesen – und vielleicht auch der Beginn einer neuen Lieblingsreihe.

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 8:38
    Permalink

    ALs unser Christbaum schieflage bekam und wir dann einen liegenden Baum mit Geschenken drunter hatten

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 8:37
    Permalink

    Na die sind ja knuffig Da machen wir wieder mit….

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 8:32
    Permalink

    Unser lustigstes Erlebnis ist jedes Mal wieder der Versuch meiner Kids, das Christkind mit Plätzchen anzulocken. Und dann war das Christkind da, der Teller mit Plätzchen ist leer und die 2 ham das Christkind wieder nicht gesehen :-).
    Ab in den Lostopf…

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 8:21
    Permalink

    Guten Morgen!
    Mensch, meine Wunschliste wächst und wächst und Deine vorgestellten Bücher lassen mich einen Verzückungsschrei nach dem anderen juchzen!
    <3 <3 <3
    Unser lustigstes Erlebnis war, als wir noch echte Kerzen am Baum hatten und unser selbst gebasteltes Schäfchen in Flammen aufging… Es ist weiter nichts passiert (ab da gab es aber elektrische Kerzen) und im Nachhinein können wir darüber lachen und gedenken dem Schäfchen zu jedem Weihnachten. 😉
    LG
    Nele E.

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 8:17
    Permalink

    Guten Morgen,
    ein lustiges Erlebnis kann ich nicht bieten. Manche finden unsere Familientradition putzig. Schon als ich klein war, gab es fast immer ein Bäumchen mit Defiziten (meine Mum, alleinerziehend, wenig Geld, viel gearbeitet und somit immer ganz zum Schluss einen Baum gekauft – dementsprechend war die Auswahl speziell, schmunzel). Meine Mutter sagte dann immer:”Auch ein hässliches Bäumchen soll ein schönes Weihnachten haben” und schmückte ihn kunterbunt.

    Wir halten es genauso – die Kids suchen den Baum immer aus. Sie kennen die Geschichte und suchen immer einen “Besonderen” aus, den sie dann kunterbunt schmücken.

    Liebe Grüße,
    Katja

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 7:49
    Permalink

    Das Buch hört sich lustig an. Da bin ich gerne dabei!

    Antwort
  • 16. Dezember 2017 um 1:30
    Permalink

    Mein absoluter Lieblingsverlag und meine liebe Anna würde sich hier in Mexiko Stadt sehr über das Pferdebuch freuen. Doppelte Freude sozusagen.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.