Die Honigbiene

Was summt denn da? Wenn Bäume, Sträucher, Stauden und Blumen blühen, tummeln sich eifrig die Bienen in den Blüten. Emsig sammeln sie Pollen sowie Nektar, bauen Wabe für Wabe im Bienenstock aneinander und stellen Honig her, um bei Regen und für den Winter Nahrung zu haben. Kommt mit in die Welt der fleißigen Nutztiere: In „Die Honigbiene“ lernt ihr den Lebenskreislauf der Bienen kennen…

Die Honigbiene

Überall auf einer Wiese wachsen frei und wild Blumen. Was ist das? Dort drüben im Gras! Es summt und brummt. Eine Biene! Die prächtigen Farben und der verführerische Duft der Blumen lockt sie an. Sie landet auf einer Blüte. Die Biene trinkt den süßen Nektar und tummelt sich in den Pollen. Satt und zufrieden trägt sie Pollen und Nektar heim zum Bienenstock.

© NordSüd Verlag

Im Bienenstock herrscht reges Treiben. Es gibt viel zu tun. Die Bienen verarbeiten die Pollen und den Nektar. Stellen Nahrung und Honig her. Füllen Waben und verschließen diese zum Schutz. So haben sie auch im Winter genug Vorräte. Flattern, fliegen, Nektar kriegen – so drehen sie ihre Runden Stunden um Stunden. So ein Gebrause! So ein Gesause! Bsssssss…

© NordSüd Verlag

Bildersachbuch – Sachbilderbuch

In lyrischen Versen erzählt Kirsten Hall in „Die Honigbiene“* eine charmante Geschichte über das Leben von Bienen. Mit Hilfe von Seite zu Seite führenden Linien begleiten kleine und große Leser die Honigbienen schwungvoll bei ihren Aktivitäten – vom Sammeln des Nektars bis zum Füllen von Waben. Dabei wird auch der natürliche Zyklus der Jahreszeiten einbezogen. Die Erzählung führt vom Frühling über den Sommer, Herbst und Winter wieder hin zum Frühling und endet dort, wo sie begonnen hat. Verspielt schafft es das Bildersachbuch sowohl informativ als auch beschreibend zu sein.

Manchmal jedoch scheint hier jedoch die sachliche Genauigkeit für den Reim und die Kunst in den Hintergrund zu rücken. Neben der Geschichte und den zahlreichen Sachinformationen verraten die Illustrationen von Isabelle Arsenault viel die Welt dieser beeindruckenden Nutztiere. In den gelb-schwarz-weiß gehaltenen Bildern – mit einem Hauch von fluoreszierendem Orange – gibt es jede Menge Bewegung und Energie. Abgesehen von klitzekleinen Unstimmigkeiten eine kindgerechte, kunstvolle und wundervolle Einführung in den faszinierenden Kosmos der Bienen.

Eure Janet

PS: In einem Nachwort beschreibt Kirsten Hall wie lebenswichtig Bienen für uns, die Natur und für den Fortbestand unseres Planeten sind, was wir für ihr Wohlergehen tun können sowie lassen sollten.

Daten zum Buch:
Text: Kirsten Hall
Illustration: Isabelle Arsenault
Übersetzung: Anna Schaub
Erscheinungsjahr: 7. März 2019
Verlag: NordSüd Verlag
Altersempfehlung: 4 bis 6 Jahre
ISBN: 978-3-3141-0474-9
Bildquelle: © NordSüd Verlag

Gefällt euch das Buch? Hier könnt ihr es kaufen:



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.