Die schönste Laterne der Welt

Seit Tagen freut sich Anton auf den Laternenumzug vom Kindergarten. Auf die Lichter, die Lieder und das gemeinsame Abschlussessen mit Martinshörnchen. Aber beim Laternenbasteln und auch beim Laternenumzug geht alles schief. Unerwartet bekommt Anton Hilfe. Wie? Und von wem? Das lest ihr in „Die schönste Laterne der Welt“…

Die schönste Laterne der Welt

Anton kann es kaum erwarten. Nicht mehr lange und im Kindergarten wird das Laternenfest gefeiert. Aber schon zum Laternenbasteln kommt Papa zu spät. Ziemlich gestresst hilft Papa ihm die Laterne zu Ende basteln. Leider kommt eine seltsame Mischung aus einem Monster und einem Elefanten heraus. Ein Monsterfant. Dann klemmt ihn Papa auf dem Nachhauseweg in der Autotür ein. Der Monsterfant hat nun eine Beule. Und trotz Papas Entschuldigung passt Anton nun richtig gut auf seinen Beulenmonsterfanten auf.

© Annette Betz

Am nächsten Tag ist endlich Laternenumzug. Zwar sind sie wieder spät dran, aber gerade noch rechtzeitig bevor es losgeht. Glücklich hält Anton seinen Beulenmonsterfanten in die Höhe und singt so laut er kann. Doch da stolpert ein Kind und reißt Antons Laterne zu Boden. Die ausgerechnet in einer Pfütze landet. Sie ist nur noch ein Klumpen Papier. Weinend trägt ihn Papa zu einer Bank. Dort sitzt bereits ein Mann. Der nimmt seine Dose und schnitzt mit einem Taschenmesser kleine Löcher, Sterne und einen Mond hinein. Dann befestigt er Antons Laternenstab. Die Dosenlaterne leuchtet hell und wunderschön. Anton bedankt sich und fragt den Mann nach seinem Namen. Martin, antwortet ihm dieser….

Vom Zauber des Miteinanders

Jedes Jahr im November wird der Martinstag mit Martinsliedern und Laternenumzügen gefeiert. Die leuchtenden Laternen bringen Licht in die Dunkelheit. Ein stimmungsvolles Erlebnis für Groß und Klein. Und genau diese besondere Stimmung vermittelt Johanna Lindemann in „Die schönste Laterne“*. Keine klassische Geschichte über Sankt Martin, sondern eine moderne Erzählung über diese sehr beliebte Tradition. Warmherzig. Alltagsnah. Liebevoll.

Das spiegelt sich auch in den Illustrationen von Stephan Pricken wieder. Trotz der dunklen, tristen Herbstatmosphäre leuchten diese Seite für Seite. Fangen Situationen ein. Spielen mit Gestik und Mimik. Schaffen wunderbaren Wiedererkennungswert. Eine kleine Geschichte, die zeigt, dass es gar nicht so schwer ist, anderen eine Freude zu bereiten. Einfach so. Ohne Gegenleistung. Oft sind es die kleinen Dinge wie ein Lächeln oder ein freundliches Wort…

Eure Janet

Daten zum Buch:
Autor: Johanna Lindemann
Illustration: Stephan Pricken
Verlag: Annette Betz ein Imprint von Ueberreuter Verlag
Erscheinungsjahr: 13. September 2019
Altersempfehlung: 4 bis 6 Jahre
ISBN: 978-3-2191-1813-1
Bildquelle: © Annette Betz ein Imprint von Ueberreuter Verlag

Gefällt euch das Buch? Hier könnt ihr es kaufen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.