Die unlangweiligste Schule der Welt

Kennt ihr schon die BFLB? Nicht? Das ist die Behörde für Langweilebekämpfung. Aber psst! Alles ganz streng geheim. Die Agenten sind immer undercover unterwegs. Zum Beispiel in der Schnittlich-Schule. Über 777 Schulregeln gibt es hier und achtmal täglich Mathe steht auf dem Stundenplan. Alarmstufe tiefdunkelrot. Ein schwerer Fall für Inspektor Rasputin Rumpus von der BFLB. Und ein ziemlich turbulentes Abenteuer für Maxe, Frieda und ihre Mitschüler in „Die unlangweiligste Schule der Welt“…

Die unlangweiligste Schule der Welt

Jeden Tag sitzt Maxe in seinem Klassenraum und blickt sehnsüchtig nach draußen. Der Anblick seines Klassenzimmers ist pures Grauen: Winzig kleine Fenster mit dicken Gitterstäben, graue Bänke, Plastikboden und Wände von denen der Putz bröckelt. Seine Lehrerin steht mit dem Rücken zu den Schülern und leiert eintönigen Sprechgesang herunter. Die gesamte Klasse döst wie gelähmt vor sich hin. Das ist echt nicht zum Aushalten.

© Carlsen

 

Doch dann taucht ein geheimnisvoller Inspektor auf. Der erklärt für den Ausnahmezustand für die Schnittlich-Schule und schlägt einen gelotologischen Versuch vor. Das heißt: Klassenfahrt mit Förderprogramm. Was keiner der Pädagogen ahnt, dass es eine Langeweilebekämpfungsmaßnahme des BFLB ist. Und somit ist das Abenteuer für Maxe und seine Klasse vorprogrammiert. Der Helium-Supermix, das Ausziehflugsofa und eine Müllsackrutschpartie sorgen für ordentlich Wirbel und jede Menge Spaß…

© Carlsen

Geheimauftrag: Abenteuer gegen Langeweile

Mit „Die unlangweiligste Schule der Welt – Auf Klassenfahrt“* ist die erste Phase der Langeweilebekämpfung an der Schnittlich-Schule abgeschlossen. Die ersten Erfolge sind zu verzeichnen – aber es bedarf der Fortsetzung der Kinderbuchreihe! Und die gibt es bereits: In „Die unlangweiligste Schule der Welt – Das geheime Klassenzimmer“* erhält Maxe einen mysteriösen Auftrag von der BFLB, der viel Spannung und so allerhand Geheimnisvolles verspricht. Jedenfalls für meine große Tochter, die begeistert ist vom ersten Teil und nun unbedingt wissen will, wie es weitergeht.

Kurz vorweg: Die Geschichte ist schon ziemlich schräg und kurios – im wahren Leben würde da einiges leider nicht so funktionieren. Und Schule ist halt auch nicht immer Action pur. Dafür appelliert sie witzig und erfrischend anders an die Fantasie und die Vorstellungskraft. Ein wenig Träumen ist immer erlaubt. Locker und frech spielt Autorin Sabrina J. Kirschner mit Situationskomik, außergewöhnlichen Einfällen und kombiniert alles mit einer geheimen Agentenmission, die immer wieder für sehr lustige Überraschungen sorgt. Schwarz-weiß gehaltene Illustrationen wie unter anderem Aktennotizen am jeweiligen Ende eines Kapitels runden das Ganze ab. Was wirklich mit diesem Buch wunderbar funktioniert: Lesen, denn es hilft garantiert gegen Langeweile!

Eure Janet

Daten zum Buch:
Autor: Sabrina J. Kirschner
Illustration: Monika Parciak
Erscheinungsjahr: 30. Juni 2017
Verlag: Carlsen
Altersempfehlung: 8 bis 10 Jahre
ISBN: 978-3-5516-5391-8
Bildquelle: © Carlsen

Gefällt euch das Buch, könnt ihr es hier kaufen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.