Die Vulkanos

Schon mal was von pupsenden kleinen Wesen gehört, die in Vulkanen wohnen? Nein? Dann müsst Ihr unbedingt „Die Vulkanos“ besuchen! Was Ihr vorher noch wissen solltet: Echte, feurige, knisternde Vulkanos haben Feuern im Hintern – also, Feuer frei für funkensprühende Abenteuer!

Achtung, fertig, pups!

Wart Ihr schon mal am Ende der Welt? Wenn Ihr dort vorbeikommt, müsst Ihr nur noch 22,4 Schritte weiterlaufen und fünf große Hüpfer machen. Dann wieder sieben Schritte rückwärts. Dort kneift Ihr Euer linkes Auge zu und dreht Euch im Kreis. Dabei müsst Ihr bis elf zählen und drei Purzelbäume schlagen. Und schon seid Ihr da! Im Land der Vulkanos!

Flambia und Krato Vulkanos
© Loewe

Die Vulkanos

Hier leben Flambia und Krato mit ihren Familien in Vulkanen. Beide Vulkane trennt ein gurgelnder Fluss. Flambias Familie – Papa Glazio, Mama Magmalia und Oma Etna – wohnen auf der rechten Seite des Flusses, nicht weit entfernt von der Steinsteppe. Krato lebt mit Lavana, Papa Erupto, Opa Vulko und Hausdrache Smok auf der linken Seite, in der Nähe der Brennnesselfelder. Krato und Flambia sind die besten Freunde der Welt, so dick wie Zuckerwatte. Was man von ihren Familien nicht behaupten kann.

Vulkanos Krato und Flambia
© Loewe

Worüber sich die Erwachsenen gestritten haben, wissen alle nicht mehr so genau. Kratos Familie ist zu laut, isst ungesund und ist stinkschmuddelig – findet Flambias Familie. Flambias Familie ist langweilig, viel zu sportlich und pingelig ordentlich – findet Kratos Familie. Die beiden Vulkanos-Kinder finden das alles einfach nur doof. Sie halten zusammen und sind am liebsten mit dem auf dem Pupspendel unterwegs, gehen mit Kratos Drache Smok auf Entdeckungsreise oder machen ein Brennnessel-Klopse-Wettessen. In und zwischen den Kratern ist immer was los!

Die Vulkanos pupsen los

Vulkanos pupsen losKrato und Flambia treffen sich jeden Morgen, um neue Abenteuer zu erleben. Dafür müssen sie die kleine Holzbrücke, die über den gurgelnden Fluss führt, überqueren. Doch oh Schreck: Plötzlich ist die Brücke verschwunden. Einfach so, über Nacht! Damit auch die einzige Möglichkeit der beiden Freunde sich zu treffen. Krato und Flambia sind verzweifelt. Ihre beiden Familien denken gar nicht daran, die wieder aufzubauen. Ihre Hoffnung eine Geschichte von Opa Vulko über eine lebendige Brücke. Die beiden machen sich auf den Weg in die Siedenen Sümpfe… Gefällt euch das Buch? Hier könnt ihr es bestellen.*

Die Vulkanos sind bombig

Vulkanos bomigSeit Tagen liegt ein dichter Nebel, der alles verschluckt, über dem Tal der Vulkanos. Man sieht draußen gar nichts und Flambia und Krato langweilen sich mächtig in ihren Vulkanen. Krato beschließt wenigstens mit Smok, seinem Hausdrachen, Gassi zu gehen. Aber Smok ist weg! Wo ist er nur? Was, wenn er einsam und verloren durch den Nebel flattert. Krato bekommt Bauchweh vor Sorge. Doch vor dem Vulkan findet er eine Stachelbeerspur. Die kann nur von Smok sein. Zusammen mit Flambia geht es auf eine waghalsige Suchaktion… Gefällt euch das Buch? Hier könnt ihr es bestellen.*

Die Vulkanos lassen’s krachen!

Vulkanos lassens krachenSchneeflocken und eiskalter Wind im Tal der Vulkanos? Ein richtiger Schneesturm mit Hagel und Graupel wütend über den Kratern. Den Vulkanos ist bitterkalt. Sogar die Vulkanschlote frieren oben zu. Zum Donnerfurz noch mal! Sniega – die mächtige Herrscherin der Gletschergiganten – findet die Vulkane perfekt als Hocker mit Eiswürfelfach. Die Vulkanos können es kaum glauben. Guter Rat ist teuer, denn nicht mal freipupsen und Pupsböller richten etwas gegen Sniega aus. Als dann noch Flambias Familie verschwindet, müssen Flambia und Krato sich unbedingt etwas einfallen lassen… Gefällt euch das Buch? Hier könnt ihr es bestellen.*

Die Vulkanos brüten was aus!

Vulkanos brüten was ausEin Schatz von unschätzbaren Wert, der von heimtückischen Plinguinen und Unsichtbaren bewacht wird. So ein Quatsch, findet Krato. Wie in einem Märchen ist garantiert in die Hälfte von der Geschichte von Opa Vulko wahr. Hoffentlich die mit dem Schatz. Neugierig machen sich Krato und Flambia auf die Suche in der Steinsteppe. Angst? Nein, die hat Krato nicht. Wovon man nichts weiß, davor braucht man keine Angst haben. Aber der Weg ist lang und scheinbar werden sie beobachtet und die Schatzkarte von Opa Vulko ist auch alles andere als genau… Gefällt euch das Buch? Hier könnt ihr es bestellen.*

Die Vulkanos geben Gas!

Die Vulkanos geben GasEin feuerfester Überzug für den Vulkan von Flambias Familie – was für eine beknackte Idee von Magmalia, findet Kratos Familie. Und das nur, damit der Vulkan ordentlich aussieht. Doch bei der Anprobe ist der Vulkanschlot aktiv und Krato und Flambia heben mit dem Überzug ab wie mit einem Heißluftballon. Weit weg vom Tal der Vulkanos landen die beiden mitten auf der Insel der Schneggels. Die sind zwar freundlich, haben aber strenge Regeln: Man darf nicht unaufgefordert pupsen und schon gar kein Feuer spucken. Eine Katastrophe für Krato und Flambia. Aber das gibt es noch ein weiteres riesengroßes Problem… Gefällt euch das Buch? Hier könnt ihr es bestellen.*

Die Vulkanos heizen ein!

Vulkanos heizen einKomisch! Krato hat sich schon den ganzen Tag nicht blicken lassen. Verstohlen blickt Flambia immer wieder zu Kratos Vulkan rüber. Ab und zu sind Stimmen zu hören. Manchmal ein Lachen und ein Kichern. Und hin und wieder schießt ein feuriger Knallfurz aus dem Schlot. Dank des Besuches von seiner Cousine Funka hat Krato wohl Flambia vergessen. Flambia ist sterbenslangweilig. Wenn Krato nicht zu ihr kommt, dann muss Flambia zu Krato. Irgendetwas stimmt nicht mit Funka, da ist sich Flambia sicher! Die ist viel zu niedlich… Gefällt euch das Buch? Hier könnt ihr es bestellen.*

Mit ordentlich Feuer im Hintern

„Die Vulkanos“* ist eine neue Erstlesereihe aus der Feder von Franziska Gehm mit Illustrationen von Franziska Harvey. Die Bücher rund um die kleinen, feurigen Fellknäuel eigenen sich wunderbar für Selbstleser ab 7 Jahren und zum Vorlesen ab 5 Jahren. Die Vulkanos erleben nicht nur spannende Abenteuer, sondern haben auch ordentlich Feuer im Hintern.

Die Vulkanos
© Loewe

Hier wird gepupst und gefurzt, dass sich die Balken biegen. Wer mit damit keine Probleme hat, wird wie wir Feuer und Flamme sein. Meine Mädels lieben die Vulkanos und deren Geschichten, auch wenn ich ab zu mal beim Vorlesen ein Auge zudrücken muss – aber das ist ja wohl Bedingung, um ins Tal der Vulkanos zu kommen.

Eure Janet

Daten zu den Büchern:
Autor: Franziska Gehm
Illustration: Franziska Harvey
Erscheinungsjahr: 1. Band 2014
Verlag: Loewe
Altersempfehlung: ab 5 Jahre
Die Vulkanos pupsen los-ISBN: 978-3-7855-7658-8
Die Vulkanos sind bombig-ISBN: 978-3-7855-7659-5
Die Vulkanos lassen’s krachen-ISBN: 978-3-7855-8013-4
Die Vulkanos brüten was aus-ISBN: 978-3-7855-8046-2
Die Vulkanos geben Gas-ISBN: 978-3-7855-8197-1
Die Vulkanos heizen ein-ISBN: 978-3-7855-8280-0
Bildquelle: © Loewe

Gefallen euch die Bücher, könnt Ihr sie hier kaufen:

Was für die Ohren – Die Vulkanos als Hörbücher

Vulkanos HörbuchFeuerspeiende Vulkane – dafür sind die Vulkanos verantwortlich! Die Vulkanos sind kleine witzige Fellknäule, die irgendwo am Rande der Welt zwischen der Steinsteppe, den Siedenen Sümpfen und eisigen Gletschern in ihren Vulkanen leben. Alle einzelnen Bände von „Die Vulkanos“* gibt es beim Hörverlag auch als Hörbuch mit Stefan Kaminski als Sprecher.

 

Gefallen euch die Hörbücher, könnt Ihr sie hier kaufen:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.