Menü
Suche
Close this search box.
Suche

Emily Bones – Die Stadt der Geister

Stellt euch vor: Ihr wacht auf, um euch herum ist tiefe Dunkelheit und ihr findet euch in einem Grab wieder. Ein gruseliger Albtraum? Doch genau das passiert der 13-jährigen Emily. In der Nacht von Halloween erwacht sie in „Emily Bones – Die Stadt der Geister“ in einem Sarg und soll fortan als Geist auf einem Pariser Friedhof leben. Emilys Leben wurde gestohlen und sie will es zurück…

Das könnte euch auch interessieren

Text: Ben Lerwill
Illustration: Marina Ruiz
Text: Rachel Ignotofsky
Illustration: Rachel Ignotofsky
Text: Martin Fuchs
Illustration: Marina Halak
Text: Jan Birck
Illustration: Jan Birck
Text: Marie Gamillscheg
Illustration: Anna Süßbauer
Text: Kobi Yamada
Illustration: Charles Santoso
Text: Yayo Herrero
Illustration: Luis Demano
Text: Claus Mikosch
Illustration: Cornelia Pompsch
Text: Anna Taube
Illustration: Anan Wainakh
Text: Kathryn Kellogg
Illustration: The Watts Publishing Group

4 Antworten

  1. Oh, das klingt toll! Danke für den Buchtipp! Das muss ich unbedingt meiner Tochter zeigen. Sie liebt die Finstersteins, Johnny Sinclair und House of Ghosts und ich glaube, Emily Bones würde ihr auch gefallen.

    1. Liebe Nele,

      ja, der Gruselfaktor ist hier defintiv gegeben. Aber zielgruppengerecht umgesetzt. Da gibt es schon noch gruseligere Lektüre, für die diese Altersempfehlung angegeben ist, wie beispielsweise die „Gänsehaut“-Reihe von R.L.Stine oder die „Johnny Sinclair“-Reihe von Sabine Städing basierend auf der „John Sinclair“-Reihe. Ich denke, wenn man das Genre mag (und jedes Kind ist anders), dann weiß man worauf man sich einlässt.

      Liebe Grüße
      Janet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

ANZEIGE
NEWSLETTER ABONNIEREN
GEWINNSPIELE
ZUM BUCHSHOP