Foxcraft – Die Magie der Füchse

Mit „Foxcraft – Die Magie der Füchse“ ist der spannende Auftakt einer neuen Fantasy-Saga erschienen. Hier tauchen die Leser in das magische Reich der Füchse ein und begleiten die junge Füchsin Isla auf ihrer abenteuerlichen Suche nach ihrer wahren Bestimmung. Den Geschöpfen Canidas droht Unheil, denn der weiße dämonische Fuchs will die Herrschaft an sich reißen. Ein Weg voller mystischer Geheimnisse und uralter Legenden liegt vor der jungen Füchsin…

Am Anfang steht immer ein Traum

Tief verborgen im Schutz des Waldes lebt das junge Fuchsmädchen Isla mit ihrer Ma, ihrem Pa, ihrer Großmutter und ihrem Bruder Pirie. Sorgenfrei und voller Lebensfreude haben die beiden Geschwister ein fröhliches Leben. Als Isla eines Tages vom Herumtollen zum Bau zurückkehrt, ist nichts mehr wie es vorher war. Von ihrer Familie fehlt jede Spur. Um den Bau herum stehen fremde und unheimlich wirkende Füchse und überall riecht es nach Rauch. Isla belauscht die Gespräche der Fuchsbande, versteht aber überhaupt nicht, worum es dabei geht. Als sich deren Anführerin Karka gefährlich dem Versteck von Isla nähert, muss diese fliehen.

Ihr Weg führt sie über den Todesweg zum großen Knurren – die Stadt der Pelzlosen. Doch auch hier ist sie nicht sicher. Bei den Pelzlosen gibt es große Zerquetscher, die schon viele Füchse auf dem Gewissen haben. Das Jagen hat sie nie richtig gelernt und sie schafft es kaum, Futter für sich zu besorgen. In einer wirklich brenzligen Situation lernt sie Siffrin kennen. Der beschützt Isla fortan, damit sie ihn zu ihrem Bruder führt. Isla erfährt zum ersten Mal etwas über die Ältesten, einem Geheimbund von sieben Füchsen, die uralte Zauberkünste beherrschen. Siffrin unterstützt sie bei der Suche nach ihrer Familie und lehrt sie das Überleben. Doch Karka ist den beiden stets auf den Fersen…

Foxcraft Bild 1
© FISCHER KJB

Eine Reise zu den Geschöpfen Canidas

Die Zutaten des Buches haben einiges zu bieten: Einen spannenden und unterhaltsamen Mix aus Abenteuer und Mystik, starke Charaktere und eine Autorin vom Fach. Inbali Iserles ist Teil des „Erin Hunter“-Teams, das für die Tierfantasy-Saga „Warrior Cats“* bekannt ist. Isla, das ungestüme und fröhliche Junge aus „Foxcraft – Die Magie der Füchse“*, entwickelt sich im Laufe der Geschichte zu einer fähigen Füchsin, die lernt in einer feindlichen Umgebung zu überleben und sich zunehmend ihrer inneren Stärke bewusst wird. Literarisch ist dies sehr geschickt, da die Leser emotional nah an die Titelheldin herangeführt werden und hautnah die Abenteuer miterleben.

Hervorragend gelungen ist die Sicht der Füchse auf die Welt der Menschen. Alle Begriffe sind sofort verständlich und umschreiben treffend, wie unsere Welt auf andere Lebewesen wirkt. Hier ist kurz kritisch anzumerken, dass es im Buch viele Kämpfe und schwere Verletzungen gibt. Ebenso sind der Tod und das Sterben ein zentrales Thema. Die Altersempfehlung liegt bei 10 Jahren, ich würde das persönlich bei sensiblen Kindern etwas höher ansetzen. Fans der „Warrior Cats“-Reihe kommen hier aber bestimmt auf ihre Kosten.

Eure Janet

Daten zum Buch:
Autor: Inbali Iserles
Illustration: Inbali Iserles
Übersetzung: Katharina Orgaß
Verlag: FISCHER KJB
Erscheinungsjahr: 24. September 2015
Altersempfehlung: 10 bis 12 Jahre
ISBN: 978-3-7373-5179-9
Bildquelle: © FISCHER KJB

Gefällt euch das Buch? Hier könnt ihr es kaufen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen