Frohes Fest kleines Muffelmonster!

Die Zeit vor Weihnachten hätte ich gern so, wie sie in Filmen dargestellt wird: Gemütliche gemeinsame Abende auf dem Sofa, überall Kerzenschein und ein leckerer Duft vom Plätzchen und Stollen schwebt durch die Zimmer. Leider bin eher mit organisatorischen Dingen in der Vorweihnachtszeit beschäftigt. Geschenke für die Kinder planen, Adventskalender bestücken oder Kuchen backen für die Weihnachtsfeiern – da kann man schon ganz schön zum Weihnachtsmuffel mutieren. Auch das kleine Muffelmonster versteht nicht, was an Weihnachten so toll sein soll. Moritz legt sich in „Frohes Fest kleines Muffelmonster!“ mächtig ins Zeug, dem Muffelmonster zu zeigen, dass der Weihnachtsabend doch etwas ganz Besonderes ist…

Auja, Monsterweihnachten!

Es ist Weihnachtsabend und Moritz kann es kaum erwarten, gleich wird es die Bescherung geben. Mama und Papa laufen schon im Flur hin und her und es raschelt verdächtig. Moritz soll derweil in seinem Zimmer warten. Gespannt lauscht er an der Tür, als plötzlich hinter ihm das kleine schwarze und struppige Muffelmonster erscheint. Es hat schlechte Laune. Moritz hat ihm erzählt, dass der Heiligabend etwas ganz Besonderes ist und nun wartet es schon den ganzen Tag und nichts passiert. Das gefällt ihm gar nicht.

Frohes Fest Muffelmonster Bild
© Arena

Moritz erklärt ihm, dass das alles meist erst am Abend losgeht und lädt das kleine Monster ein, bei ihm mitzufeiern. Das schüttelt den Kopf und sagt Moritz, dass es ein eigenes Weihnachten möchte – ein Monsterweihnachten! Das Muffelmonster fackelt nicht lange und schnappt sich kurzerhand Moritz und nimmt ihn mit in seine Höhle. Die Monsterfreunde haben sich dort schon versammelt. In der Höhle sieht es gar nicht festlich aus. Gemeinsam machen sie sich an die Arbeit. Sie schmücken einen Weihnachtsbaum, packen Geschenke ein und machen ein Tänzchen. Dann ist es Zeit für die Bescherung und das Muffelmonster will unbedingt den Weihnachtsmann spielen. Ob das wohl gut geht?

Wie man ratzfatz Weihnachten feiert…

Wir sind große Fans vom kleinen Muffelmonster. Auch mit „Frohes Fest kleines Muffelmonster!“* können Julia Böhme und Franziska Harvey wieder ganz und gar überzeugen. Die Geschichte ist liebevoll und lebt von der Interaktion zwischen Moritz und dem Muffelmonster. Die Zeichnungen auch diesmal wunderbar gelungen, vor allem die witzige Mimik und Gestik aller Monster. Zudem gibt es auf vielen Bildern lustige Details zu entdecken. Für kleine Leser ist die Erzählung nachvollziehbar und wirklich unterhaltsam. Und das Wichtigste: Weihnachten ist immer das, was man selbst draus macht!

Eure Janet

Daten zum Buch:
Autor: Julia Böhme
Illustration: Franziska Harvey
Verlag: Arena
Erscheinungsjahr: 8. September 2015
Altersempfehlung: 3 bis 6 Jahre
ISBN: 978-3-4017-0600-9
Bildquelle: © Arena

Gefällt euch das Buch? Hier könnt ihr es kaufen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen