Gesucht! Henri, der Bücherdieb

Achtung! Aufgepasst: Wer hat diesen Hasen gesehen? Der langohrige Bücherdieb schleicht des Nachts durch die Gegend und stibitzt überall Bilderbücher, Krimis und Romane. Für weitere Informationen und sachdienliche Hinweise bitte unbedingt „Gesucht! Henri, der Bücherdieb“ anschauen und lesen…

Gesucht! Henri, der Bücherdieb

Hasen lieben Salat und Möhren. Nur Henri nicht. Der kleine Hase will einfach immer lesen. Er macht Listen von allen Büchern, die er gelesen hat, die er noch lesen will und von denen, die er seiner Familie und Freunden empfehlen möchte. Henri liebt es neue Wörter zu lernen. Er liebt das raschelnde Geräusch beim Umblättern. Er mag es in Geschichten einzutauchen. Henri liebt Bücher. So sehr, dass er immer mehr Bücher haben will. Aber wo bekommt er die her? Da hat er eine Idee…

Henri fängt an, sich heimlich in die Häuser fremder Leute zu schleichen. Dort findet er eine Menge Bücher. Er raubt Schauergeschichten, Märchen und Abenteuer. Zufrieden setzt er sich zwischen die Stapel und freut sich darauf alle zu lesen. Aber den Menschen fehlen die Bücher. So auch Artur. Sein großes Monsterbuch ist weg und ohne Geschichte kann er nicht einschlafen. Er ertappt Henri auf frischer Tat. Nur glaubt ihm niemand. Nicht die Mama, die Lehrerin und auch nicht die Polizei. Artur ist traurig. Doch eines Nachts macht Henri einen Fehler…

© Lingen Verlag

Große Bücherliebe

Liebt ihr wie Henri Bücher? Liebt ihr es, neue Wörter zu lernen? Mögt ihr das raschelnde Geräusch beim Umblättern von Seiten? Den wunderbaren Geruch von Büchern? Und taucht ihr auch so gern in Geschichten ein? Dann solltet ihr euren Büchernachschub nicht unbedingt auf Henris Art und Weise besorgen, sondern eher so wie es Emily MacKenzie in „Gesucht! Henri, der Bücherdieb“* kleinen Bücherwürmchen und Leseratten am Ende ihres bezaubernden Buches nahelegt.

Wie? Psst, das wird nicht verraten. Nur so viel, dass dieses Buch ein wunderschönes Plädoyer für das Lesen ist. Kunterbunt wie Geschichten sind, geht es hier zu. Wörter spielen mit den Illustrationen. Bilder mit dem Text. Buchstaben verwandeln sich, sind schnörkelig, riesengroß und klitzeklein. Wortspiele lassen schmunzeln und Illustrationen staunen. Wenn ihr also das nächste Mal auf der Suche nach einem neuen Buch seid, habt ihr ja vielleicht Glück und trefft auf Henri. Dann solltet ihr unbedingt zusammen – das Buch – lesen!

Eure Janet

Daten zum Buch:
Autor: Emily MacKenzie
Illustrator: Emily MacKenzie
Verlag: Lingen Verlag
Erscheinungsjahr: 6. Januar 2016
Altersempfehlung: 3 bis 6 Jahre
ISBN: 978-3-9451-3653-9
Bildquelle: © Lingen Verlag

Gefällt euch das Buch? Hier könnt ihr es kaufen:

2 Gedanken zu „Gesucht! Henri, der Bücherdieb

  • 5. Januar 2018 um 22:12
    Permalink

    Das Buch kennen wir aus der Bücherei! So toll! <3 Und wir können Henri gut verstehen. ;-)
    LG
    Nele E.

    Antwort
    • 6. Januar 2018 um 8:59
      Permalink

      Liebe Nele,

      wie passend.
      Ich kann ihn auch verstehen, so richtig böse kann man dem kleinen Kerl nicht sein oder?

      Liebe Grüße
      Janet

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen