Gute Nacht, Gorilla!

Eine Gute-Nacht-Geschichte, die fast ohne Worte auskommt und nur mit der Kraft von Bildern bestens unterhält: Dass das funktioniert, beweist Peggy Rathmann mit ihrem Bilderbuch „Gute Nacht, Gorilla!“. Der kleine Gorilla stibitzt dem Zoowärter den Schlüssel und es beginnt ein ziemlich außergewöhnlicher abendlicher Rundgang durch den Zoo…

Gute Nacht, Gorilla!

Es ist Abend und der Tag neigt sich dem Ende. Im Zoo dreht der Tierpfleger seine letzte Runde. Zuerst geht er beim Gorilla vorbei und wünscht ihm eine gute Nacht. Als ihm der Zoowärter den Rücken zudreht, stibitzt der Gorilla ganz heimlich den Schlüssel für die Tür. Leise öffnet er diese und schleicht dem Tierpfleger hinterher. Dieser läuft weiter durch den Zoo. Gute Nacht, Elefant, Löwe und Hyäne. Schlaft schön, Giraffe und Gürteltier. Währenddessen bildet sich eine Schlange an Tieren, die dem Zoowärter folgen, denn der Gorilla öffnet mit dem Schlüssel alle Türen.

© Moritz Verlag

Nun ist es Zeit nach Hause zu gehen. Der Tierpfleger ist müde und geht sofort zu Bett. Auch die Tiere machen es sich unbemerkt überall gemütlich. Gute Nacht, mein Schatz – sagt die Frau des Zoowärters und löscht das Licht. Und natürlich sind alle Tiere höflich und wünschen auch ihr eine gute Nacht. Schwupps ist das Licht wieder an und die Frau blickt sich verdutzt im Schlafzimmer um. Sie nimmt den Gorilla an die Hand und bringt alle Tiere wieder zurück in den Zoo. Jetzt endlich können sie in Ruhe schlafen. Doch wer schleicht denn da heimlich hinter ihr her?

© Moritz Verlag

Zum Kuscheln und Träumen

Peggy Rathmann hat mit ihrem Bilderbuch „Gute Nacht, Gorilla!“* eine ganz einfache Art des Erzählens aufgegriffen. Wie bei einer Kette ist die Geschichte Stück für Stück aneinandergereiht. Dabei spielen die Bilder das wesentliche Schlüsselelement, denn Text ist kaum vorhanden. Die Betrachtung der Bilder steht im Vordergrund. Mit viel Liebe zum Detail erzählen die Illustrationen eine witzige und unterhaltsame Geschichte, die hier und da zum Schmunzeln einlädt.

So schlicht die Ausgangsbasis des Buches ist, so wundervoll die Umsetzung: Humorvoll spielt Peggy Rathmann mit Mimik und Gestik, schafft mit stimmungsvollen Farben eine Wohlfühlatmosphäre und lädt mit kleinen Details zum Entdecken ein. Das stabile Pappbilderbuch umfasst zwar nur wenige Seiten, hat aber alles, was ein gutes Buch braucht. Einfach schön!

Eure Janet

Daten zum Buch:
Autor: Peggy Rathmann
Illustration: Peggy Rathmann
Verlag: Moritz Verlag
Erscheinungsjahr: 15. August 2016
Altersempfehlung: 2 bis 4 Jahre
ISBN: 978-3-8956-5177-9
Bildquelle: © Moritz Verlag

Gefällt euch das Buch? Hier könnt ihr es kaufen:

Ein Gedanke zu „Gute Nacht, Gorilla!

  • 2. April 2017 um 18:09
    Permalink

    “Gute Nacht, Gorilla” ist ein wirklich schönes Kinder/Bilderbuch, das sich nicht nur als Geschichte zum Einschlafen eignet. Die Kinder bei mir im Kindergarten lieben es – meine eigenen auch. Das Gute an dem Buch ist, dass man anhand der gelungenen Illustrationen, die die Kinder lieben, die Geschichte den Kindern wunderbar erzählen kann. In der Kita macht es mir immer wieder Spaß den Dreijährigen die Geschichte zu erzählen.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen