Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland

Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland hat ein großes Herz. Jedes Jahr verschenkt er die Birnen aus seinem Garten an die Kinder des Dorfes. Doch nach seinem Tod übernimmt der knauserige Sohn das Anwesen und behält die goldgelben Früchte lieber für sich. Aber sein Vater überlistet ihn raffiniert. Wie? Das erfahrt ihr in Theodor Fontanes „Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland“…

Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland

Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland,
Ein Birnbaum in seinem Garten stand,
Und kam die goldene Herbsteszeit
Und die Birnen leuchteten weit und breit,
Da stopfte, wenn’s Mittag vom Turme scholl,
Der von Ribbeck sich beide Taschen voll.

Und kam in Pantinen ein Junge daher,
So rief er: »Junge, wiste ‘ne Beer?«
Und kam ein Mädel, so rief er: »Lütt Dirn,
Kumm man röwer, ick hebb ‘ne Birn.«

© Kindermann Verlag

So ging es viel Jahre, bis lobesam
Der von Ribbeck auf Ribbeck zu sterben kam.
Er fühlte sein Ende. ‘s war Herbsteszeit,
Wieder lachten die Birnen weit und breit;

Da sagte von Ribbeck: »Ich scheide nun ab.
Legt mir eine Birne mit ins Grab.«
Und drei Tage drauf, aus dem Doppeldachhaus,
Trugen von Ribbeck sie hinaus,
Alle Bauern und Büdner mit Feiergesicht
Sangen »Jesus meine Zuversicht«,
Und die Kinder klagten, das Herze schwer:
»He is dod nu. Wer giwt uns nu ‘ne Beer?«

© Kindermann Verlag

Poesie für Kinder

„Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland“* ist eine berühmte Ballade von Theodor Fontane, die er 1889 über den Gutsherrn Hans-Georg von Ribbeck schrieb. Ein Gedicht, das weit über die Region und Jahrhunderte hinaus bekannt ist. Die Geschichte lässt Dorota Wünsch in warmen, herbstlichen Illustrationen lebendig werden. Liebevoll, witzig und mit einem Augenzwinkern bringt sie Kindern den Klassiker näher. Das hätte Herrn Ribbeck garantiert gefallen. Dichtkunst im Kinderbuch? In diesem Fall einfach wunderbar gelungen.

Eure Janet

PS: „Fontane-Jahr“ – 2019 jährt sich Theodor Fontanes Geburtstag zum 200. Mal. Bis zum 30. Dezember 2019 ermöglicht eine Vielzahl an Programmpartnern aus Kultur, Bildung und Wissenschaft mit einem breitgefächerten Veranstaltungsangebot umfassende Einblicke auf das facettenreiche Werk Fontanes.

Daten zum Buch:
Autor: Theodor Fontane
Illustration: Dorota Wünsch
Verlag: Kindermann Verlag
Erscheinungsjahr: 1. September 2016
Altersempfehlung: ab 6 Jahre
ISBN: 978-3-9340-2966-8
Bildquelle: © Kindermann Verlag

Gefällt euch das Buch? Hier könnt ihr es kaufen:

8 Gedanken zu „Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland

  • 22. Oktober 2019 um 18:35
    Permalink

    Vielleicht sollten wir es jetzt schon mal lesen, dann können es die Mädels wenn sie es in der Schule lernen müssen…. im Bekanntenkreis mussten nämlich letzte Jahr viele das Gedicht in Schule auswendig lernen und die Mamas waren alles andere als begeistert

    Antwort
    • 22. Oktober 2019 um 18:41
      Permalink

      Liebe Anke,

      vielleicht geht es damit leichter…

      Liebe Grüße
      Janet

      Antwort
  • 21. Oktober 2019 um 9:50
    Permalink

    Und schwupps wächst die Wunschliste ;-)
    Danke für’s Vorstellen.
    LG
    Nele E.

    Antwort
    • 21. Oktober 2019 um 10:22
      Permalink

      Liebe Nele,

      immer wieder gern. Vor allem, wenn es tolle Kinderbücher sind.

      Liebe Grüße
      Janet

      Antwort
    • 21. Oktober 2019 um 7:25
      Permalink

      Lieber Wolfgang,

      ein wunderschöner Klassiker.
      Ja.

      Liebe Grüße
      Janet

      Antwort
      • 22. Januar 2020 um 9:56
        Permalink

        Liebe Janet,

        Vielen Dank für diese Illustration zu dem wundervollen Gedicht. Theodor war ein echter Held. Solche Dichter müsste es heutzutage mehr geben! Ich sage es noch einmal: DANKE. So schöne Bilder habe ich, so wahr ich das hier schreibe, vorher noch nie gesehen, geschweige denn daran gedacht. Wir, die Schreibwarengeschäfts, hatten viel Spaß mit diesem Buch, vor allem meine Kinder mochten es sehr gerne. Weiter so! Mein kleiner Ludwig, der mags auch.

        Ganz liebe Grüße aus dem Schwarzwald, wo die Birnen auch sprießen und blühen :D!

        Herzallerliebst
        Amanda Schreibwarengeschäft, der Mann Thorsten, der kleine Ludwig und die Sibille. und der Hund, Siggi (eigentlich Siegfried :))

        Antwort
        • 22. Januar 2020 um 11:26
          Permalink

          Ein liebes Hallo an euch alle,

          und ein herzliches Willkommen. Ganz lieben Dank auch für das Kompliment, das ich gern an Dorota Wünsch und den Kindermann Verlag weitergebe, die das Buch illustrtiert und herausgegeben haben.
          Es freut mich sehr, dass es euch so gut gefällt und viel Freude bereitet.

          Liebste Grüße in den Schwarzwald aus Berlin
          Janet

          Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.