Kinderbuchperlen: Tierisch unterwegs

Kommt mit – es geht hoch in die Lüfte, tief in geheimnisvolle Höhlen und einmal rund um die Welt! Zeit für kleine Kinderbuchperlen: In „Tangotanz im Hühnerstall“, „Rabauke und Biene bereisen die Welt“, „Die Fabel vom kleinen Knoti: Wie ein kleiner Bär es schaffte, eine neue Familie zu finden“, „Kalle und die Nachtjäger der Eifel“, „Ganz schön knapp! – Vier Rettungsgeschichten für Kinder“ und „Geier Georg auf der Flucht“ geht es mit tierischen Helden ab ins Abenteuer…

Tangotanz im Hühnerstall

Willkommen auf dem Pimpelhof von Bauer Ewald Suppenkasper Blaubarschsohn! Ein ganz besonderer Bauer, der nicht nur verrückte Ringelsocken und einen Schlapphut mit Schildkrötenbrosche trägt, sondern auch mit allen Tieren sprechen kann. Auf dem Pimpelhof geschehen die wundersamsten Dinge: Ein Nymphensittich erhält Gesangsunterricht, die Hühner tanzen Tango und Lolly, das Schaf wird zum Hütehund ausgebildet. Bauer Ewald ist immer für seine tierischen Freunde das und unterstützt sie bei all ihren Träumen und Wünschen. Alles ist möglich, wenn man an sich glaubt! (Altersempfehlung: ab 5 Jahre, Renate Götz Verlag) Gefällt euch das Buch: „Tangotanz im Hühnerstall“? Hier könnt ihr es bestellen.*

Rabauke und Biene bereisen die Welt

Für die zwei Kater Rabauke und Biene geht es auf eine spannende Erkundungstour. In ihren Träumen reisen die beiden rund um die Welt. Dabei lernen sie Land, Leute und Tiere aus den verschiedensten Winkeln kennen. Von leckerem Essen über Sehenswürdigkeiten bis hin zu Hauptstädten – unermüdlich erklärt Biene Rabauke alles und beantwortet geduldig seine Fragen. Kleine Kurzgeschichten aus der Perspektive zwei tierischer Helden… (Altersempfehlung: 5 bis 8 Jahre, Anna Maria Kuppe) Gefällt euch das Buch: „Rabauke und Biene bereisen die Welt“? Hier könnt ihr es bestellen.*

 

Die Fabel vom kleinen Knoti

Der kleine Bär Knoti braucht eine neue Unterkunft für die Winterruhe. In der Bärenhöhle seiner Familie ist diese nicht gegeben. Mit Unterstützung von Frau Fuchs kommt er bei Familie Dachs unter. Hier ist ihm aber alles fremd und unbekannt. Doch Axel, sein neuer Freund unterstützt ihn mit Rat und Tat. Langsam lebt sich der kleine Knoti ein. Und auch der Besuch der Waldtierschule tut ihm gut. Hier schließt er neue Freundschaften und hat endlich das Gefühl, dazuzugehören. Wie es wohl Mama geht? Ob er sie auch mal besuchen kann? – Eine Geschichte für Pflege- und Adoptivkinder, die behutsam schwierige Veränderungen von Lebens- und Familiensituationen aufgreift. (Altersempfehlung: ab 8 Jahre, tredition) Gefällt euch das Buch: „Die Fabel vom kleinen Knoti: Wie ein kleiner Bär es schaffte, eine neue Familie zu finden“? Hier könnt ihr es bestellen.*

Kalle und die Nachtjäger der Eifel

Der neunjährige Kalle ist riesengroßer Fledermaus-Fan. Die Flugakrobaten faszinieren so sehr, dass er sogar mit seinem Fahrrad Windräder abfährt, um verletzte Fledermäuse zu retten. Immer an seiner Seite ist sein Freund Micha. Dieser ist blind und orientiert sich wie die Fledermäuse mit seinem Gehör an dem Echo seines Zungenschnalzens, die sogenannte Klick-Sonartechnik. Ihre Expeditionen führen die beiden auch in einen Fledermaustunnel, in ein Bibertal, die Terra Vulcania und das Grubenfeld in der deutschen Fledermaushauptstadt Mayen sowie in das Berliner Naturkundemuseum und in den Berliner Zoo. Ein spannender Ausflug in die geheimnisvolle Welt der Fledermäuse. (Altersempfehlung: ab 8 Jahre Jahre, Rainer Nahrendorf) Gefällt euch das Buch: „Kalle und die Nachtjäger der Eifel“? Hier könnt ihr es bestellen.*

Ganz schön knapp! – Vier Rettungsgeschichten für Kinder

Anna wird in der Schule gemobbt. Ihre Freizeit verbringt sie am liebsten mit ihrem Pferd. Plötzlich verschwindet Hector. Lara findet in den Ferien auf der Nordseeinsel Amrum einen gestrandeten Delfin. Doch niemand ist in der Nähe, der ihr helfen könnte. Mia und Ben spielen gern mit Söckchen, der Katze der Nachbarin. Eines Tages ist sie wie vom Erdboden verschluckt. Auf einer Fahrradtour erzählt Max‘ Vater von einem Abenteuer aus seiner Kindheit: Vor vielen Jahren fuhr er mit Opa auf einem Krabbenkutter aufs Meer, als das Wetter plötzlich umschlägt. Das Boot droht zu sinken… Abenteuer pur – vier spannende Kurzgeschichten für Kinder rund um Freundschaft, Gefahr, Mut und Rettung. (Altersempfehlung: ab 8 Jahre, TWENTYSIX) Gefällt euch das Buch: „Ganz schön knapp! – Vier Rettungsgeschichten für Kinder“? Hier könnt ihr es bestellen.*

 

Geier Georg auf der Flucht

Mönchsgeier Georg flüchtet aus einem Greifvogelpark in der Eifel. Aber auf das Leben in Freiheit ist er nicht vorbereitet. Fast verhungert, wird er gerettet und in die Geier-Reha, der BVC-Stiftung, auf Mallorca gebracht. Ein Ort, der sein Leben verändert. Hier lernt er Geierweibchen Lucia, die durch einen Windradunfall traumatisiert ist, kennen. Sie ist die Liebe seines Lebens. Mit ihr zusammen lebt der Greifvogel glücklich auf der Baleareninsel und im Grand Canyon von Verdon. Passend zu Geier Georgs Geschichte gibt es zahlreiche Fotoserien und Hintergrundinformationen. (Altersempfehlung: ab 12 Jahre Jahre, Rainer Nahrendorf) Gefällt euch das Buch: „Geier Georg auf der Flucht“? Hier könnt ihr es bestellen.*

 

Euch viel Spaß beim Lesen und Schmökern!
Eure Janet

Bildquellen:
Tangotanz im Hühnerstall © Renate Götz Verlag
Rabauke und Biene bereisen die Welt © Anna Maria Kuppe
Die Fabel vom kleinen Knoti © tredition
Kalle und die Nachtjäger der Eifel © Rainer Nahrendorf
Ganz schön knapp! – Vier Rettungsgeschichten für Kinder © TWENTYSIX
Geier Georg auf der Flucht © Rainer Nahrendorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.