Klein

Was tun, wenn zu Hause etwas nicht in Ordnung ist? Gewalt in der Familie ist leider immer noch ein gesellschaftliches Tabu-Thema. Häusliche Gewalt, das ist nicht nur körperliche Gewalt. Demütigungen, Drohungen und Einschüchterungen gehören genauso dazu. Menschen, denen Gewalt angetan wird, brauchen Hilfe – vor allem Kinder. Das Buch „Klein“ von Stina Wirsén setzt sich behutsam und sehr ausdrucksstark mit diesem wichtigen Thema auseinander…

Klein braucht Hilfe

Eins ist klein und heißt Klein. Zwei sind groß und heißen Groß und Stark. Klein mag es, wenn zu Hause alles schön ist und es keinen Streit gibt. Es mag gute und fröhliche Tage. Außerdem mag Klein die Kita und seine Erzieherin Frau Traulich. In der Kita sind viele kleine Wusel, um die sich Frau Traulich kümmern muss. Doch sie schafft es ab und zu, Klein manchmal am Ohr zu kitzeln. Dann wird es im ganzen Bauch fröhlich.

Klein Bild 2
© Klett Kinderbuch

Aber es gibt auch diese anderen Tage: Böse und nichtfröhliche Tage. Dann schimpft Stark mit Klein. Zu Hause wird noch mehr geschimpft und der Streit wird groß. So groß, dass es gefährlich wird. Schon wieder. Dann geht Groß, weg von zu Hause und Stark ist traurig. Klein will Stark trösten. Aber es darf nicht trösten! Und niemand tröstet Klein.  Klein hat Angst zu Hause. Was soll es nur tun? Vielleicht weiß Jemand Rat? Oder kann Frau Traulich helfen?

Klein Bild 1
© Klett Kinderbuch

Das Recht auf eine gewaltfreie Erziehung

Jedes Kind hat das Recht auf gewaltfreie Erziehung. Nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch sind körperliche Bestrafungen, seelische Verletzungen und andere entwürdigende Maßnahmen verboten. (BGB § 1631 Abs. 2). Doch leider sieht es in der Realität anders aus. Denn es gibt viele kleine Wusel, denen es so geht wie Klein. Umso wichtiger ist es, dass Kinder ermutigt werden, über ihre Sorgen zu sprechen. Es gibt Große, die einem helfen. Hilfe suchen und Unterstützung annehmen ist ein Zeichen von Stärke und Mut. Und alle, die groß sind, sollen sich um die kümmern, die klein sind. Das Kinderbuch „Klein“* von Stina Wirsén erinnert Erwachsene daran, dass die Großen die Verantwortung für die Kleinen tragen.

Klein Kinder
© Klett Kinderbuch

Niemand der erwachsen ist, darf Angst machen oder schlagen. Kinder brauchen eine Umgebung, in der es Schutz und Sicherheit gibt. Was Kinder brauchen, ist ein Leben ohne Gewalt, Angst und Demütigungen und vor allem ein Zusammenleben in Frieden mit Respekt und Vertrauen. Damit es vielen kleinen Wuseln besser und gut geht, gehört dieses kleine, starke Bilder- und Gesprächsbuch in jeden Kindergarten, in jede Grundschule, in die Hände von Erziehern und Erzieherinnen, in die Hände von Lehrern und Lehrerinnen, in die Hände von Fachkräften und von Bezugspersonen. Kleine brauchen viele fröhliche Tage ohne Streit. So ist das!

Eure Janet

Daten zum Buch:
Autor: Stina Wirsén
Illustration: Stina Wirsén
Übersetzung: Susanne Dahmann
Erscheinungsjahr: 18. März 2016
Verlag: Klett Kinderbuch
Altersempfehlung: 3 bis 6 Jahre
ISBN: 978-3954701315
Bildquelle: © Klett Kinderbuch

Gefällt euch das Buch, könnt ihr es hier kaufen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen