Lass es raus, Knotenklaus

Jetzt entdecken im Buchshop von Kinderbuchlesen.de

(Werbung) – Tief unten im Ozean; verborgen zwischen bunten Korallenriffen und großen Steinen; wohnt der kleine, blaue, kurzsichtige Oktopus Klaus in einer Höhle. Klaus hat acht Fangarme und drei Herzen, die immer wild durcheinander pochen, wenn etwas Neues passiert. Aber das passiert zum Glück fast nie. Bis eines Morgens Klaus einen großen Knoten in seinem zweiten Arm entdeckt. Allein schafft er es nicht, diesen zu lösen. Klaus braucht Hilfe und wagt sich ins offene Meer: „Lass es raus, Knotenklaus“…

Lass es raus, Knotenklaus

Zufrieden mit sich und seiner Algenmarmelade beobachtet Klaus tagein und tagaus durch das Fenster seiner Höhle, tief unten im Meer, die schillernden Fischschwärme. Klaus ist ein sehr kluger und sehr kurzsichtiger Oktopus mit acht Fangarmen, unzähligen Saugnäpfen und drei Herzen. Mit seinen Tentakeln kann er gleichzeitig die Brille putzen, sich am Kopf kratzen und 13 Algenmarmeladengläser jonglieren. Doch eines Morgens, gleich nach dem Aufwachen, entdeckt Klaus einen großen Knoten in seinem zweiten Arm, seinem Lieblingsarm. Nur mit ihm kann er seine Algenmarmeladengläser öffnen.

© CalmeMara Verlag

Klaus ist verzweifelt; Wie ist das passiert? Und wie bekommt er den Knoten wieder raus? Er zieht und zerrt, ächzt und stöhnt ,dreht und wackelt. Der Knoten löst sich einfach nicht. Allein ist es nicht zu schaffen. Klaus braucht Hilfe. Zögerlich schaut er aus dem Fenster. Außerhalb der Höhle ist es gefährlich. Klaus hat Angst. Seine drei Herzen pochen wild. Arm für Arm schiebt Klaus sich vorsichtig nach draußen. Versteckt hinter einer Muschel schwimmt er in den dichten Algenwald. Da kribbelt es plötzlich an seinem Po. Den Knoten lösen, kann Gitti Garnele auch nicht. Aber ihn begleiten. Und zu zweit wirkt der Ozean schon weniger bedrohlich…

© CalmeMara Verlag

Schwierige Situationen meistern

Angst zu überwinden und sich ihr selbstbewusst stellen – das ist nicht leicht. In „Lass es raus, Knotenklaus“* erzählt Julia Regett eine Geschichte über Angst und Mut, Loslassen und Neuanfänge, Freundschaft und Selbstvertrauen, Abenteuer und Hilfsbereitschaft. Kindgerecht und liebevoll zeigt sie, dass auch schwierige Situationen zu meistern sind; dass bestimmte Wege oder der Beginn von etwas Neuem mutiger werden lassen, und dass es vor allem guttut, wenn man jemand dabei an der Seite ist und begleitet.

Stark, dynamisch und kraftvoll spiegeln die Illustrationen das Erzählte wider und runden alles zu einem Gesamtpaket ab. Dabei spielt Julia Regett eindrucksvoll mit der Intensität der Farbgebung, wie beispielsweise beim Gefühl Wut. Schafft es aber gleichzeitig mit leuchtenden Blau-, Gelb- und Grüntönen Harmonie sowie eine Wohlfühlatmosphäre zu erzeugen. Ein wunderbar-einfühlsames Mutmach-Buch mit ganz viel Herz.

Eure Janet

Daten zum Buch:
Text: Julia Regett
Illustration: Julia Regett
Verlag: ‎CalmeMara Verlag
Erscheinungsjahr: 22. September 2022
Altersempfehlung: ab 4 Jahre
ISBN: ‎978-3-9488-7724-8
Bildquelle: © CalmeMara Verlag

Gefällt euch das Buch? Hier könnt ihr es kaufen:

Der Artikel ist eine Kooperation mit dem CalmeMara Verlag und enthält Affiliate-Links*. Daher ist der Beitrag als Werbung gekennzeichnet. Meine Meinung bleibt davon immer unbeeinflusst. Ich verlinke ausschließlich auf Seiten und Produkte, von denen ich selbst überzeugt bin.

Jetzt entdecken im Buchshop von Kinderbuchlesen.de

Ein Gedanke zu „Lass es raus, Knotenklaus

  • 2. Oktober 2022 um 7:41
    Permalink

    Dieses Jahr ganz anders, als sonst: Geburtstag in der Mutter-Kind-Kur. Wir sind gespannt

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.