Leo und die Abenteuermaschine Folge 2

Kommt mit! Es geht quer durch Zeit und Raum – Leo, der kleine neugierige Löwenjunge, nimmt euch mit auf spannende Zeitreisen: In „Leo und die Abenteuermaschine Folge 2“ erfahrt ihr viel Wissenswertes über die Geheimnisse der Höhlenmalerei, erlebt ein Tauchabenteuer mit Jacques-Yves Cousteau und lernt Wolfgang Amadeus Mozart kennen. Also Augen zu, fest an das Reiseziel denken, Knopf drücken und los!

Leo und das Rätsel der Wandmalerei

In der ersten Geschichte suchen Leo und sein Vater in einer Höhle Schutz vor einem Unwetter. Was sie finden, verschlägt ihnen die Sprache: eine wundervolle Höhlenmalerei verziert die Wand. Die hat sicher ein Homo Sapiens gemalt. Das muss sich Leo genauer ansehen. Er steigt in seine Abenteuermaschine und reist weit in die Vergangenheit. Dort wird es direkt ganz schön brenzlig: Ein Mammut rennt direkt auf einen kleinen Jungen zu. Kann Lo das Kind retten und das Geheimnis um die Höhlenmalerei lüften?

Leo und das Geheimnis der schwarzen Perle

Opa Löwe ist zu Besuch und erzählt von seinen Tauchabenteuern. Wie eine Perle in eine Muschel kommt, das weiß Opa Löwe allerdings nicht. Auch Mama und Papa sind ratlos. Zum Glück gibt es aber Leos Abenteuermaschine. Das wissbegierige Löwenkind steigt ein und reist ins Frankreich der fünfziger Jahre. Dort trifft Leo auf den berühmten Meeresforscher Jacques-Yves Cousteau. Dieser nimmt ihn mit auf sein Forschungsschiff Calypso und weiht ihn in die Geheimnisse der Meere ein.

Leo der Schlaumeier

Laut Elefant Frank haben Schlaumeier wie Leo nämlich keine Freunde. Mama Löwe weiß aber, was zu tun ist. Sie erzählt ihm von Wolfgang Amadeus Mozart, dem Musikwunderkind. Vielleicht ist es gar nicht so schlimm, etwas besser zu können als andere? Leo möchte mehr über Mozart erfahren und steigt in seine Abenteuermaschine. Und schwupps, landet er im Jahr 1763. Dort trifft er auf einen ganz schön verzweifelten Mozart. Ihm fällt partout keine Melodie ein. Ob Leo ihm auf der Suche nach der verlorenen Inspiration helfen kann?

Durch Zeit und Raum: Leos Wissensabenteuer

In drei in sich abgeschlossenen Geschichten geht es für Löwenjunge Leo zum zweiten Mal zu aufregenden Abenteuern. Egal ob in der Savanne, in der Tiefsee oder im Wohnzimmer eines Musikgenies, überall gibt es viel zu entdecken und zu lernen. In kindgerecht aufgearbeiteten Happen werden Fakten und Daten nicht präsentiert, Geschichte wird gelebt.

© e.T. media

Das ist lehrreich und macht dabei einen unglaublichen Spaß. Die Sprecher sind fast durchweg toll besetzt und haben hörbar Spaß an der Produktion. Vor allem in der Sequenz unter Wasser ist die Geräuschkulisse wunderbar dicht und atmosphärisch. „Leo und die Abenteuermaschine Folge 2“* darf in keiner Hörspielsammlung fehlen – da vergehen nicht nur die Fahrt in die Ferien oder graue Regentage wie im Flug!

Eure Stefanie

Daten zum Hörspiel:
Autor: Matthias Arnold
Regie und Produktion: Matthias Arnold
Grafiken: Jennifer Scharf
Mit den Stimmen von: Irina von Bentheim, Charles Rettinghaus, Katrin Zierof, Daniela Stolze, Hubert Burczek, Dieter Knust, Konstantin Bez, Dominik Stein und Babette Büchner
Erscheinungsdatum: 25.November 2016
Verlag: e.T. media
Gesamtlänge: 70:38 Minuten
Altersempfehlung: ab 4 Jahre
ISBN: 978-3-00-054615-0
Bildquelle: © e.T. media

Gefällt euch das Hörspiel? Hier könnt ihr es kaufen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.