Lesebuchreihen für Erstleser

In den ersten Bundesländern sind die Ferien zu Ende und die Schule geht wieder los! Mit dabei viele Schulanfänger, die nun auch rechnen, schreiben und lesen lernen. Mit dem Lesen erschließt sich für Kinder, die Welt des geschriebenen Wortes. Um den Umgang mit den Buchstaben und Wörtern zu lernen, haben viele Kinderbuchverlage Buchserien in ihrem Programm, die die den Bedürfnissen junger Leseanfänger entsprechen und zum Weiterlesen motivieren. Ob „Büchersterne“, „Leselöwen“, „Bücherbär“ oder „Erst ich ein Stück, dann du“ – Hier stelle ich Euch eine Auswahl an bekannten und beliebten Erstlesebuchreihen vor, die die Neugier aufs Lesen wecken.

Bücher für Leseanfänger

Die ideale Anfängerliteratur sollte kurz, einfach, spannend und ein wenig literarisch sein. Leseanfänger brauchen einfache Lesetexte mit kurzen Geschichten in Großbuchstaben, Fibelschrift oder Schreibschrift, mit wenig Fremdwörtern oder schwierigen Begriffen und unterstützende Illustrationen, die den Text im Bild aufgreifen. Optimal sind Erstlesebücher mit abgesetzten Silben, die lange Wörter gliedern. Bücher mit etwa 20 bis 40 Seiten reichen vollkommen aus, um ein Erfolgserlebnis beim Lesen hervorzurufen.

Dennoch sollte ein Erstlesebuch spannend und witzig sein und zu unterhalten wissen. Kindgerechte literarische Kriterien mit einem einfachen formalen Aufbau in einem Erstlesebuch zusammenzubringen, ist gar nicht so leicht. Daher behandeln Bücher für Leseanfänger meist Themen, für die sich Kinder im Grundschulalter interessieren. Ob Piratengeschichten, wilde Fußballspiele oder Abenteuer auf dem Reiterhof – inhaltlich sind die Geschichten sehr vielfältig und für jeden Geschmack ist garantiert etwas Passendes dabei.

Büchersterne von Oetinger

Büchersterne von Oetinger
© Oetinger

Die Kinder von Bullerbü, die wilden Hühner, die Olchis, Geschichten vom Franz oder das Sams – mit der Erstlesereihe „Büchersterne“* setzt Oetinger auf bekannte Autoren, beliebte Charaktere und spannende Geschichten. Kinderbuchlieblinge und Kinderbestseller werden in den Büchersternen-Büchern so aufbereitet, dass diese für Leseanfänger geeignet sind. Die verschiedenen Phasen des Lesenlernens unterstützt die Aufteilung der Bücherreihe in drei Lesestufen. Zusätzlich gibt es in jedem Buch ein Leserätsel, deren Lösungswort der Schlüssel zu einem Online-Lesespiel ist.

Leserabe von Ravensburger

Leserabe von Ravensburger
© Ravensburger

Mit der Reihe „Leserabe“* bietet Ravensburger ebenfalls ein 3-Stufen-Programm für Leseanfänger. Die Geschichten sind in Text und Gestaltung an die jeweilige Lesestufe angepasst. In der 1. Lesestufe unterstützen farbige Unterscheidungen der einzelnen Silben das Erfassen längerer Wörter. Kurze Texte werden von vielen Illustrationen begleitet und Belohnungssticker motivieren zum Weiterlesen. Die 2. Lesestufe fördert mit Textfragen das Leseverständnis. Die Kapitel sind umfangreicher und bieten eine größere Herausforderung. Die 3. Lesestufe bildet den Übergang zur richtigen Kinder- und Jugendliteratur und ist entsprechend komplexer angelegt. Hier wird die Lesekompetenz durch erweiterten Wortschatz trainiert. Mit den kleinen Leserätseln am Ende der Leseraben-Geschichte kann das Textverständnis trainiert werden.

Leselöwen von Loewe

Leselöwen von Loewe
© Loewe

Die Erstlesebücher der Reihe „Leselöwen“* vom Loewe-Verlag sind in 4 Lesestufen untergliedert: 1. Stufe „Bildermaus“, 2. Stufe „Ich für dich, du für mich“, 3. Stufe „Lesetiger“ und die 4. Stufe „Lesepiraten“. An den verschiedenen Schwierigkeitsstufen – Komplexität und Länge der Geschichte – könnt Ihr leicht erkennen, welches Buch für welches Alter geeignet ist. Bei der Bildermaus werden einzelne Wörter durch Bilder ersetzt, so dass das Kind ein Wort mit einem Bild verknüpft. Bei der 2. Stufe soll das Buch gemeinsam gelesen werden. Größer gedruckte Passagen sind für die Kinder und die anderen für geübte Leser. Die Lesetiger-Reihe kennzeichnen große Bilder, die mit kurzen Sätzen beschriftet sind sowie die farbige Markierung der Wortsilben. Die Lesepiraten bilden die 4. Lesestufe und sind für Kinder ab der 3. Klasse geeignet. Diese bietet vollständige Geschichten als Lesestoff an.

Lesemaus von Carlsen

Lesemaus von Carlsen
© Carlsen

Bei der „Lesemaus“* aus dem Hause Carlsen gibt es leicht verständliche Geschichten für Leseanfänger. Hier tummeln sich bekannte Kinderbuchhelden wie Conni neben spannenden Geschichten rund um die Schule, Ritter und Piraten. Das Konzept beinhaltet auch 3 Lesestufen. In der 1. Stufe wird der Text mit kleinen Bildern verknüpft. In den beiden höheren Lesestufen werden die Texte komplexer. Zusätzlich sind alle Bücher der Lesemausreihe mit einer kostenlosen Mitmach-Zeitschrift sowie einem Lese-Pass für ein kleines Trainingsprogramm ausgestattet. Zudem gibt es kindgerecht aufbereitete Sachinfos und Leserätsel.

Leseprofis von Duden

Leseprofi von Duden
© Duden

Die Reihe „Leseprofis“* von Duden bietet abwechslungsreiche Geschichten zu den Lieblingsthemen von Kindern. Diese basieren auf einem lesedidaktischen Konzept: Schriftgröße, Textmenge und Wortschatz sind ganz genau auf die Leseanfänger abgestimmt. Ein enthaltenes Lesezeichen dient gleichzeitig als spielerischer Lösungsschlüssel für das Leserätsel am Ende des Buches. Zum Text gibt es begleitende Fragen. Der Duden-Verlag setzt ebenfalls auf die Digitalisierung des Lesens, denn Ende der Lektüre wartet eine Überraschung zum Download auf kleine Leser.

„Erst ich ein Stück, dann du“ von cbj

Erst ich ein Stück von cbj
© cbj

Die Erstlesebuchreihe „Erst ich ein Stück, dann du“* von cbj ist extra für das gemeinsame Lesen konzipiert. Damit möchte der Verlag, der zur Randomhouse-Gruppe gehört, die Lücke zwischen dem klassischen Vorlesebuch und dem Erstlesebuch schließen. Die meisten Geschichten dieser Reihe stammen aus der Feder von Patricia Schröder, mittlerweile gibt es aber diese Bücher auch von anderen namhaften Kinder- und Jugendbuchautoren und mit beliebten Figuren wie beispielsweise den kleinen Drachen Kokosnuss von Ingo Siegner. Jeder Band enthält längere, komplexere Textpassagen für einen erfahrenen Leser und kurze, einfache Abschnitte in großer Fibelschrift für Leseanfänger. Die Erstlesereihe wird von Stifung Lesen empfohlen.

Bücherbär vom Arena-Verlag

Bücherbär von Arena
© Arena-Verlag

Die Buchreihe „Bücherbär“* aus dem Arena-Verlag ist in verschiedene Altersklassen eingeteilt. Hier findet Ihr bewährte Themen von Abenteuergeschichten bis hin zu Bereichen, die die Kinder interessieren. Die Bücherbär-Titel begleiten Kinder von der Vorschule bis zur 2. Klasse. Für das Vorschulalter gibt es Lese-Bilderbücher mit kurzen Rätseln, die die Aufmerksamkeit und den Unterhaltungswert beim Lesen erhöhen. Die Bücher, die für Schüler der 1. Klasse entworfen wurden, sind auf die Lesebedürfnisse von Schulanfängern abgestimmt und unterstützen den Schulunterricht sowie das private Leseinteresse. Für Zweitklässler wurden viele namhafte Klassiker der Literatur gekürzt, vereinfacht und so aufbereitet, dass auch Grundschüler Gefallen daran finden.

„Tulipan ABC“ von Tulipan

Tulipan ABC
© Tulipan

Das „Tulipan ABC“* ist die etwas andere Erstlesereihe des Tulipan Verlages. Die Reihe ist nicht nur liebevoll gestaltet, sondern legt Wert auf literarisch anspruchsvolle Geschichten. Das passt wunderbar zum Tulipan Verlag, dessen Verlagsphilosophie es ist, außergewöhnliche, spannende und originelle Bücher jenseits des Mainstreams zu verlegen, die Lust am Lesen wecken. Beim „Tulipan ABC“ steht nicht das didaktische Konzept in den Vordergrund, sondern die Freude am Lesen. Die Erstlesereihe unterteilt sich in drei Lesestufen, jeweils für Kinder ab 6, 7 und 8 Jahren.

„Lesen lernen mit“ Gondolino

Lesen lernen mit Gondolino
© Gondolino

Den Schwerpunkt des Programms von Gondolino bilden neben Bilderbüchern Vorlese- und Erstlesebücher. Die Reihe „Lesen lernen mit…”* orientiert sich in Bezug auf die Themen und der Aufmachung unmittelbar an Wünschen und Erwartungen von Grundschulkindern. Der Aufbau der der kurzen Geschichten soll einen schnellen Leseerfolg ermöglichen und Bilderrätsel unterstützen zusätzlich das Textverständnis. Mit den Erstlesereihen „Lesen lernen mit…“, „Schlaufuchs Lesespaß“ und „Lesebilder“ möchte Gondolino Leseförderung aktiv angehen.

Lesen lernen…

Lesekompetenz fördern und das Lesen lernen von Beginn unterstützen, ist wichtig. Aber bitte denkt daran: Aller Anfang ist schwer. Lesen zu lernen ist ein langer und nicht immer einfacher Prozess. Gebt den Kindern die Zeit, die sie dafür brauchen. Schon kleine Erfolge steigern die Motivation. Also immer Schritt für Schritt und im angemessenen Tempo. Dann macht Lesen auch Spaß!

Eure Janet

Bildquellen:
Büchersterne © Oetinger
Leserabe © Ravensburger
Leselöwen © Loewe
Lesemaus © Carlsen
Leseprofis © Duden
„Erst ich ein Stück, dann du“ © cbj
Bücherbär © Arena-Verlag
„Tulipan ABC“ © Tulipan
„Lesen lernen mit“ © Gondolino

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen