Mach die Biege, Fliege!

Endlich ist sie da, die Fortsetzung von Kai Pannens Weihnachtsbestseller „Du spinnst wohl!“. In „Mach die Biege, Fliege!“ wird die Freundschaft des ungleichen Duos auf eine harte Probe gestellt. Denn dank des Frühjahrsputzes werden Kreuzspinne Karl-Heinz und Stubenfliege Bisy unsanft aus ihrem Netz geschüttelt. Doch ein neues gemütliches Zuhause draußen im Garten zu finden, ist gar nicht so einfach…

Mach die Biege, Fliege!

Der Frühling zieht ins Land. Die ersten Sonnenstrahlen scheinen hinein ins Wohnzimmer. Bisy ist ganz zappelig im Netz. Endlich wieder raus und Abenteuer erleben. Aber Karl-Heinz hat überhaupt keine Lust das gemütliche Netz zu verlassen. So sitzen beide schmollend auf dem Sofa im Spinnennetz und bemerken den leichten Luftzug nicht, der das Netzt zum Wackeln bringt. Das Schwingen wird immer stärker. Eine haarige Raupe mit bunten Borsten fegt durch ihre Ecke und reißt das Netz auseinander. In letzter Minute schaffen es Karl-Heinz und Bisy sich zum Boden abzuseilen. Wie gelähmt sitzen sie dort und wissen nicht, was gerade passiert ist.

© Tulipan Verlag

Im Haushaltratgeber für Krabbeltiere erfahren sie etwas über den sogenannten Frühjahrsputz, der zu dieser Jahreszeit in vielen Wohnungen wütet. Dabei kommen gefährliche Monstergeräte zum Einsatz. Bisy und Karl-Heinz ist klar, dass sie die Biege machen müssen. Aber wohin? In die große Welt des Gartens. Durch das Fenster geht es hinaus in die unendliche Weite. Nur die Suche nach einem ruhigen Plätzchen gestaltet sich schwierig. Überall scheint jemand zu wohnen und die Gartenbewohner sind auch sehr seltsam: Hier leben grimmige Wespen, nervige Ameisensoldaten, wichtigtuerische Blattwanzen, gefährliche Libellen und gefräßige Raupen. Der Umzug in das neue Terrain wird für beide immer mehr zu einer abenteuerlichen Katastrophe. Ob das wirklich gut geht?

© Tulipan Verlag

Zwei richtig gute Freunde

Meine Kinder und ich sind große Fans von „Du spinnst wohl“*, dem Adventskalenderbuch von Kai Pannen. Daher war die Freude groß, als wir erfahren haben, dass es mit „Mach die Biege, Fliege!“* eine Fortsetzung geben wird. Unsere Erwartung natürlich auch. Wird die Geschichte wieder mit viel Witz und Charme begeistern? Und auch diesmal ist es Bisy und Karl-Heinz gelungen, unser Herz zu erobern. Vielleicht nicht ganz so euphorisch wie beim ersten Band – es wird thematisch ein wenig ernster –, aber die vielen humorvollen Zwischentöne wissen erneut zu überzeugen. Auf alle Fälle ist es ein turbulentes Abenteuer, das mit seinen skurrilen Charakteren und lustigen Einfällen für beste Unterhaltung beim Vorlesen sorgt.

Kai Pannen nimmt seine Leser mit in die Welt der Krabbeltiere und Insekten. Während der Geschichte hat man das Gefühl, dass man ebenfalls ganz klein ist, gemütlich auf einem Blatt in der Rosenhecke sitzt und dem bunten Treiben zusieht. Es macht einfach Spaß sich vorzustellen, wie Blattwanzen Baugenehmigungen einholen und Nashornkäfer Umzüge organisieren. Die Illustrationen ergänzen die Geschichte perfekt und lassen den Minikosmos auf witzige Weise lebendig werden. Aber am besten gefällt uns, dass zwei völlig unterschiedliche Lebewesen richtig gute Freunde sind und zusammenhalten – vor allem, wenn nicht immer alles glatt läuft. Wir jedenfalls wünschen uns weitere Abenteuer von Karl-Heinz und Bisy und warten gespannt darauf.

Eure Janet

Daten zum Buch:
Autor: Kai Pannen
Illustration: Kai Pannen
Verlag: Tulipan Verlag
Erscheinungsjahr: 17. Februar 2017
Altersempfehlung: ab 4 Jahre
ISBN: 978-3-8642-9339-9
Bildquelle: © Tulipan Verlag

Gefällt euch das Buch? Hier könnt ihr es kaufen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.