Mattis und das klebende Klassenzimmer

Damit ihr es gleich wisst: Ich heiße Mattis Hansen. Ich bin acht Jahre alt. Und meine Mutter glaubt, ich werde ein Schwerverbrecher. Schuld daran sind nur diese Briefe aus der Schule. Wie über die Sache mit dem Sekundenkleber. Dabei war das alles ganz anders! Wirklich. Deswegen habe ich beschlossen, die Wahrheit aufzuschreiben. Damit alle sie lesen können. Los geht‘s: „Mattis und das klebende Klassenzimmer“…

Mattis und das klebende Klassenzimmer

Alles fing so an: Am Samstag war Papa den ganz Tag im Baumarkt. Spätnachmittags kam er nach Hause mit all dem Zeugs, das er aus dem Baumarkt mitgebracht hatte: Schrauben, Nägel, Bretter, Spezialkleber und Farbeimer. Am nächsten Tag reparierte Papa mit dem ganzen Baummarktzeugs unser halbes Haus. Ich fand das ganz interessant. Und als meinem Bruder Jonathan am Montag beim Frühstück das Toastbrot mit Honig am Tisch festpappte, hatte ich die Idee.

© Carl Hanser Verlag

Die Sache ist nämlich die, dass meine Freundin Kathi manchmal mitten im Unterricht aufspringt. Sie hat so einen Bewegungsdrang. Aber Herr Storm unser Klassenlehrer schimpft immer nur. Jetzt wusste ich, wie ich ihr helfen konnte. Gerade als ich Kathi in der Hofpause an ihrem Stuhl festkleben wollte, kamen Augustin und Marvin in den Raum. Die nun auch mitmachen wollten. Drei Leute festkleben? Das Ganze hatte ich mir anders vorgestellt. Zum Glück hatte Papa ganze sechs Tuben Sekundenkleber gekauft…

© Carl Hanser Verlag

Schulalltag voller Abenteuer

„Mattis und das klebende Klassenzimmer“* ist der erste Band der neuen Erstlesereihe der Kinderbuchautorin Silke Schlichtmann. Aus der Perspektive des 8-jährigen Mattis schildert sie hier Situationen aus dem Schulalltag. Denen eine fabelhaft amüsante Komik innewohnen und vom Niveau her genau richtig, so dass die Kinder die Sprache gut verstehen. Zum Vorlesen und zum Selbstlesen – durch die Unterteilung in Kapitel, die große Schrift und kurzen, leicht verständlichen Sätzen – für schon etwas geübtere Leser wunderbar geeignet. Maja Bohns Illustrationen unterstreichen den lustigen Charakter der Geschichte originell. Witzig, frech, turbulent, charmant und unterhaltsam.

Eure Janet

Daten zum Buch:
Autor: Silke Schlichtmann
Illustration: Maja Bohn
Verlag: Carl Hanser Verlag
Erscheinungsjahr: 18. Februar 2019
Altersempfehlung: 7 bis 9 Jahre
ISBN: 978-3-4462-6220-1
Bildquelle: © Carl Hanser Verlag

Gefällt euch das Buch? Hier könnt ihr es kaufen:

Gewinnspiel: Mattis und das klebende Klassenzimmer

Möchtet ihr Mattis und seine Klasse gern kennenlernen? Gewinnen könnt ihr 1x die 2 Bücher „Mattis und das klebende Klassenzimmer“ (Band 1) sowie „Mattis und die Sache mit den Schulkos“ (Band 2) aus der Erstlesereihe von Silke Schlichtmann. Ob turbulent, langweilig oder einfach klasse – verratet mir in einem Kommentar, wie eure Schulzeit so gewesen ist.

Viel Glück
Eure Janet

Teilnahmebedingungen:
Die Verlosung startet am 12.08.2020 und endet am 13.08.2020 um 23.59 Uhr. Der Gewinner wird ausgelost. Wer ein Kommentar hinterlässt, kann gewinnen. Jeder Teilnehmer, der das Posting kommentiert, erklärt sich mit den Teilnahmebedingungen einverstanden. Es entscheidet das Los.
• Teilnahmeberechtigt sind Personen über 18 Jahren, die ihren Wohnsitz in Deutschland haben.
• Das Gewinnspiel beginnt mit dem Veröffentlichungsdatum des Posts und endet wie im Post angegeben.
• Gewinnen kann, wer alle genannten Bedingungen erfüllt.
• Der Gewinn ist aus dem Post klar ersichtlich.
• Die Verlosung des Gewinns erfolgt im angegebenen Zeitraum des relevanten Posts.
• Die Gewinnermittlung erfolgt durch das Los. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
• Der Gewinner wird über eine persönliche Nachricht per E-Mail informiert.
• Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
• Veranstalter ist der Blog Kinderbuchlesen.de.
• Die Daten der Teilnehmer werden nicht weitergegeben und vertraulich behandelt. Die Übermittlung personenbezogener Daten wird erst erforderlich, wenn der Gewinn ausgehändigt wird. Diese Informationen werden absolut vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Die Daten werden nur so lange gespeichert, wie es für die Abwicklung des Gewinnspiels nötig ist. Nach Beendigung des Gewinnspiels werden alle Daten unverzüglich wieder gelöscht.
• Dem Teilnehmer stehen keine Auskunftsrechte zu.
• Die Teilnehmer verpflichten sich, keine rechtswidrigen Inhalte zu teilen.
• Der Teilnehmer versichert, dass er an den von ihm geteilten Inhalt alle Rechte hält (Bildrechte).
• Der Veranstalter behält sich vor, das Gewinnspiel anzupassen, zu ändern oder abzubrechen, falls die Notwendigkeit besteht.

Bildquelle: © Carl Hanser Verlag



63 Gedanken zu „Mattis und das klebende Klassenzimmer

  • 14. August 2020 um 7:52
    Permalink

    Ganz lieben Dank für eure Kommentare und vor allem dafür, dass ihr hier mit mir eure Erinnerungen an die Schulzeit teilt. Danke. Das Gewinnspiel ist nun beendet. Die Glücksfee hat gezogen. Gewonnen hat:

    Bingart

    Ich werde Dich persönlich per E-Mail informieren. Bitte schau auch im Spam-Ordner nach, könnte sein, dass ich vielleicht dort lande.

    Herzlichen Glückwunsch!
    Euch allen ein wunderschönes Wochenende!
    Eure Janet

    Antwort
  • 13. August 2020 um 15:36
    Permalink

    Ich bin gerne zur Schule gegangen, hatte meine Lieblingslehrer und entsprechende Lieblingsfächer, meine Noten brauchten niemanden zu beunruhigen – insgesamt eine schöne Lebenserfahrung ohne Schulprobleme.

    Antwort
  • 13. August 2020 um 14:48
    Permalink

    Meine Grundschulzeit war einfach schön und unbeschwert.

    Antwort
  • 13. August 2020 um 11:19
    Permalink

    Die Bücher klingen klasse, so aufregend und lustig war meine Schulzeit leider nicht, aber ich erinnere mich an viele nette Lehrer und tolle Schulfahrten. Lustig war nur, dass unser Hund einige Male mit in der Schule war, weil er mir nachgelaufen kam – und weil er brav war, durfte er neben meinem Tisch liegen, bis ich ihn zur grossen Pause nach Hause bringen konnte. Und er ist jedes Mal im Unterricht eingeschlafen, hihi. Liebe Grüße Alexandra

    Antwort
  • 13. August 2020 um 8:36
    Permalink

    Ich bin immer sehr gerne zur Schule gegangen und war dann auch oft die Erste im Schulhaus…
    Die Bücher wären klasse! Vielen Dank für die Verlosung!
    LG
    Nele E.

    Antwort
  • 12. August 2020 um 20:21
    Permalink

    Ich bin bis zur Oberstufe super gerne in dienSchule gegangen, wobei die Grundschulzeit einfach unbeschwert war, da wünscht man sich heute wirklich manchmal weniger Verantwortung zu tragen …
    Meine beiden Lehrer in der Grundschule waren wirklich toll und insbesondere Herr Loeb hat mich ganz nachhaltig geprägt und wir hatten noch viele Jahre Kontakt, bis er nun in hohem Alter verstorben ist. Ich hoffe sehr, meine Mädels bekommen auch so einen tollen Lehrer oder Lehrerin !
    Allen viel
    Glück und bleibt zuversichtlich!

    Antwort
  • 12. August 2020 um 20:14
    Permalink

    Ich erinnere mich gern an die Schulzeit zurück. Besonders in der Mittelstufe haben wir reichlich Mist gebaut.

    Antwort
  • 12. August 2020 um 19:52
    Permalink

    Vor allem die Grundschulzeit war wirklich schön :).

    Antwort
  • 12. August 2020 um 19:35
    Permalink

    Ich mochte die Grundschule total gern. Ich hatte viele Freunde und eine menge spass am lernen. Mit der 7.ten Klasse hat sich alles geändert. Zu viel lernstress, die Mitschüler und Lehrer waren alle doof und die Eltern der verzweiflung nahe. Ich bin trotzdem gut gelungen :)

    Antwort
  • 12. August 2020 um 19:31
    Permalink

    war ne ganz tolle Zeit, an die ich gerne zurückdenke

    Antwort
  • 12. August 2020 um 18:56
    Permalink

    Ich war eine sehr, ruhige, schüchterne Schülerin die gerne zur Grundschule ging.
    Lg,Bine

    Antwort
    • 12. August 2020 um 21:11
      Permalink

      Die Grundschule war schön. Besonders gute Erinnerungen hab ich aber an die 5.+6.Klasse Förderstufe. Tolle Klassenlehrerin, die später meine Kollegin wurde.

      Antwort
  • 12. August 2020 um 16:12
    Permalink

    Ich möchte meine Grundschulzeit sehr… Ich hatte eine Lehrerin von der 1. bis zur 4.Klasse…Frau Wenzke… Ich hab sie sehr gemocht… Ich glaub alle aus meiner Klasse mochten sie… Sie hat sich um uns Kindern sehr bemüht… damit wir alle mit dem Lehrstoff mitkamen….

    Antwort
    • 12. August 2020 um 19:47
      Permalink

      ich bin gern zur schule gegangen

      Antwort
    • 12. August 2020 um 19:58
      Permalink

      Ich hatte eine wunderschöne Grundschulzeit!
      Es ist erstaunlich, wie wichtig für die spätere Laufbahn eine gute Grundschullehrerin sein kann. Wir sind begeisterte Leser und würden uns sehr über die Bücher freuen!

      Antwort
  • 12. August 2020 um 16:11
    Permalink

    Hatte mir sehr gut gefallen, nur positive Erinnerungen.

    Antwort
    • 12. August 2020 um 18:53
      Permalink

      Die Grundschulzeit mochte ich sehr sehr gerne (6 Jahre), auch die ersten Jahre Gymnasium waren noch gut, zum Abitur hin wurde die Zeit dann irgendwie immer zäher… alles in allem war die Schulzeit aber eine gute Zeit für mich

      Antwort
  • 12. August 2020 um 15:41
    Permalink

    Eine Super Zeit … die ersten 2 Schuljahre waren zum Glück nur Halbjahre ;-)

    Antwort
  • 12. August 2020 um 14:10
    Permalink

    Meine Schulzeit war ganz ok, mal gab es lustige und schöne Zeiten, dann gab es natürlich auch Zeiten, die nicht so toll waren. Die Schulfreunde waren immer toll :-)

    Antwort
    • 12. August 2020 um 14:43
      Permalink

      Meine Schulzeit war okay. In der Grundschule war es schwierig mit den Freundinnen, aber auf der weiterführenden Schule ging es gut. Und heute bin ich Lehrerin

      Antwort
  • 12. August 2020 um 13:39
    Permalink

    Ich war froh, als die Schulzeit zu Ende war.

    Antwort
  • 12. August 2020 um 13:02
    Permalink

    Ich fande meine Schulzeit echt schrecklich, denn ich bin am Tag 2 Stunden mit dem Bus gefahren, da ich im kleinen Dorf aufgewachsen bin. Und die Schule selbst war auch nicht sehr prickelnd!

    Antwort
    • 12. August 2020 um 16:51
      Permalink

      Ich war sehr gern in der Schule. Dank meiner Klassenlehrerin im Gymnasium habe ich die Liebe zur Literatur entdeckt ,wie man Kinder begeistern kann und bin nun selbst Lehrerin.

      Antwort
      • 13. August 2020 um 15:48
        Permalink

        Ich war sehr gerne in der Grundschule. Meine Lehrerin hatte einfach zu viele schöne Bücher, die wir ausleihen dürften. :)

        Antwort
    • 12. August 2020 um 19:33
      Permalink

      Nicht schön. Ich war einfach zu schüchtern.

      Antwort
  • 12. August 2020 um 13:00
    Permalink

    Meine Grundschulzeit war unbeschwert und schön. Am Gymnasium war es etwas anders, Tests, Klausuren, Prüfungen haben mich schon unter Druck gesetzt. Aber das war auch die Zeit, in der ich die höchste Allgemeinbildung besaß. Denn danach spezialisiert man sich ja mit seiner Berufswahl.
    Die Erstlesebücher wären echt toll für meine Sprachklasse.

    Antwort
  • 12. August 2020 um 12:41
    Permalink

    Ich hatte eine tolle Grundschulzeit! Das Buch wäre ein tolles Vorlesebuch für meine 3. Klasse und würde ihre Grundschulzeit bestimmt noch ein bisschen schöner machen :)

    Antwort
  • 12. August 2020 um 12:35
    Permalink

    ich habe die Schulzeit gehasst.

    Antwort
  • 12. August 2020 um 12:29
    Permalink

    Hallo liebe Janet!
    Die Grundschulzeit war die schönste!!
    Daran erinnere ich mich gerne zurück!
    Wir würden uns sehr über die Bücher freuen! :-)
    Liebe Grüße

    Antwort
  • 12. August 2020 um 11:56
    Permalink

    Die Grundschulzeit ist schon lange her, aber ich erinnere mich nur an Schönes. Ich habe diese Zeit im Gebirge erleben dürfen und das war ein Traum, zumindest für mich.

    Antwort
  • 12. August 2020 um 11:29
    Permalink

    Meine Grundschulzeit war sehr schön, ich habe tolle Erinnerungen. Die weiter führende Schule war ab der 8 Klasse nicht ganz so harmoisch. Teenager sind schwierig.

    Antwort
  • 12. August 2020 um 11:17
    Permalink

    Erinner mich gern an die Schulzeit zurück, aber glaub rückblickend betrachtet findet man das häufig so ;) aber hab noch heute Freunde aus der Schulzeit und das wünsch ich meiner baldigen Erstklässlerin auch, lg

    Antwort
    • 12. August 2020 um 11:57
      Permalink

      Die Grundschulzeit war toll. Dann kann die Teeniephase in der ich oftmals nicht in der Schule anzutreffen war aber im Endeffekt hab ich noch gut die Kurve bekommen. Heute würde man vieles anders machen.

      Antwort
  • 12. August 2020 um 10:58
    Permalink

    Ich bin immer sehr gerne zur Schule gegangen und habe durchweg gute Erinnerungen daran. ☺️
    Meine Kinder sind da geteilter Meinung. Meine Große (10) kommt jetzt in die 5. Klasse und geht nicht so gerne, meine Mittlere (7) ist bisher total begeistert und freut sich auf die 2. Klasse und mein Jüngster (4) würde am liebsten auch schon gehen. ☺️

    Antwort
  • 12. August 2020 um 10:49
    Permalink

    Ich habe sehr schöne Erinnerungen an meine Schulzeit, in der tolle Freundschaften entstanden sind.

    Antwort
  • 12. August 2020 um 10:43
    Permalink

    Meine Schulzeit war in der Grundschule ganz schön. Danach aber trotz guter Noten war es für mich eher ein Pflichtprogramm und ich war froh, als die Zeit vorbei war….

    Antwort
  • 12. August 2020 um 10:38
    Permalink

    Ich bin immer gerne in die Schule gegangen und habe viele schöne Erinnerungen daran.

    Antwort
  • 12. August 2020 um 10:00
    Permalink

    Meine Schulzeit war durchweg schön. Nette Schulkameraden und die Lehrer waren auch ok.

    Antwort
  • 12. August 2020 um 9:17
    Permalink

    ziemlich bescheiden, ich habs letztendlich dann auch geschmissen

    Antwort
  • 12. August 2020 um 8:58
    Permalink

    In der Grundschulzeit habe ich viel gespielt mit meinen Freunden und viel draussen!

    Antwort
  • 12. August 2020 um 8:52
    Permalink

    Meine Schulzeit war größtenteils schön und ich erinnere mich gern daran zurück. Ich hab gern gelernt und hab super Freunde gefunden. Ich hoffe, dass es meinem kleinen Sohn ähnlich ergeht!
    Über die niedlichen Bücher würden wir uns sehr freuen

    Antwort
    • 12. August 2020 um 9:47
      Permalink

      Meine Eltern haben immer gesagt: die schönste Zeit im Leben ist die Schulzeit. Und sie hatten bei mir definitiv recht. Ich bin gerne in die Schule gegangen, habe mit 17 Leuten Abi gemacht, die mit mir schon im selben Kindergarten waren und dass Bildung so ein kostbares gut ist, weiß man erst viel später zu schätzen.

      Antwort
  • 12. August 2020 um 8:22
    Permalink

    Meine Schulzeit war anderes , man hat sich dort verabredet und war immer draussen. Kein Handy , PC oder sonst was. Einfach rumtobben , Fahrrad fahren ….

    Antwort
  • 12. August 2020 um 7:59
    Permalink

    Meine Schulzeit war sehr schön und auch wir hatten damals blödsinn im Kopf. Ich würde mich freuen die Bücher für meine Tochter zu gewinnen ♥️

    Antwort
    • 12. August 2020 um 8:42
      Permalink

      Meine Enkelkinder würden bestimmt viel Spaß damit haben und sich darüber freuen.

      Antwort
  • 12. August 2020 um 7:30
    Permalink

    Ich kann mich nicht mehr wirklich an die Grundschule erinnern, aber ich glaube, es war ganz schön. Unter- und Mittelstufe waren nicht so super, aber die Oberstufenzeit habe ich dann sehr genossen.

    Antwort
  • 12. August 2020 um 7:28
    Permalink

    Wir hatten LehrerInnen, die nicht viel mit uns gemacht haben, andere haben uns aufs Leben vorbereitet. Ich kann mich noch gut an unsere Pausen erinnern.

    Antwort
  • 12. August 2020 um 7:28
    Permalink

    Meine Schulzeit war wirklich prima, kein Wunder dass ich wieder in der Schule als Lehrerin gelandet bin. Den Kindern in der Schule würden die Geschichten von Mattis bestimmt auch gefallen!

    Antwort
    • 12. August 2020 um 7:34
      Permalink

      Ich hatte mega Spaß. Nur meine Eltern fanden die Elterngespräche mit den Lehrern nicht so toll

      Antwort
  • 12. August 2020 um 7:24
    Permalink

    Ich bin immer sehr gern zur Schule gegangen. Das war schon in meiner kleinen Grundschule auf dem Dorf so und hat sich auch am Gymnasium in der Stadt nicht geändert.

    Antwort
  • 12. August 2020 um 7:10
    Permalink

    Sehr durchwachsen, die m großem und ganzen war ich froh, als sie vorbei war

    Antwort
  • 12. August 2020 um 7:00
    Permalink

    Meine Schulzeit war mit Höhen und Tiefen. Aber im großen Ganzen bin ich sehr gerne hingegangen. Ich erinnere mich an einen tollen Zusammenhalt auch über die Jahrgänge hinweg, tolle Freundschaften, meist klasse Lehrer (gerne mit sympathischen Macken), lustige Fahrten, coole Partys und viel Lachen.

    Antwort
    • 12. August 2020 um 7:25
      Permalink

      Ich habe meine Schulzeit als sehr positiv in Erinnerung! Natürlich gab es auch mal Momente, in denen einen das ein oder andere Fach oder Lehrer genervt haben, aber im Allgemeinen bin ich immer mit viel Freude zur Schule gegangen :)

      Antwort
  • 12. August 2020 um 6:45
    Permalink

    eigentlich ganz cool, manchmal anstrengend aber im großen und ganzen richtig lustig

    Antwort
  • 12. August 2020 um 6:36
    Permalink

    die war schön aber das ist schwer rückblickend zu beurteilen, denn damals kam es mir schon manchmal schwierig vor, stressig… aber in der Erinnerung verblasst das

    Antwort
    • 12. August 2020 um 8:46
      Permalink

      Meine Schulzeit ist schon lange her, war aber sehr schön. Haben viele Späße gemacht und dafür auch Strafen eingesteckt wie das Laub auf den Schulhof harken, Gänge keheren…

      Antwort
  • 12. August 2020 um 6:02
    Permalink

    Meine Schulzeit habe ich als sehr schön in Erinnerung: wir hatten Zeit, man hatte die Fruende um sich herum und die Lehrer waren noch Orginale mit Macken und Kannten, genug für viele Stunden in Erinnerungen schwelgen. Streiche haben wir auch noch viele gemacht…

    Antwort
  • 12. August 2020 um 5:57
    Permalink

    Ich kann mich an eine schöne Schulzeit erinnern,
    hatte viele nette Freunde und es hat alles Spaß gemacht

    Antwort
    • 12. August 2020 um 7:40
      Permalink

      Meine Schulzeit war eigentlich immer recht schön. Freunde und viel Spaß machen da ganz viel wett

      Antwort
  • 12. August 2020 um 5:57
    Permalink

    Ganz ehrlich – ich war froh, als die Schulzeit zu Ende war –

    Antwort
    • 12. August 2020 um 14:45
      Permalink

      Wie bei vielen gab es sicher Höhen und Tiefen. Rückblickend war es aber eine schöne Zeit mit vielen besonderen Erinnerungen

      Antwort
      • 13. August 2020 um 13:18
        Permalink

        Hi! Ich bin mal mehr mal weniger in die Schule gegangen. Wenn wir doppeltes Mathe hatten, war mir meist etwas übel aber an sich war es eine schöne Zeit! Vlg Tine

        Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.