Mein Geld, dein Geld

Jetzt entdecken im Buchshop von Kinderbuchlesen.de

Für viele Dinge braucht man Geld. Für Spielzeug, Kleidung, Essen, Bücher und vieles mehr. Doch Geld kann sich auch vermehren, indem man es spart oder investiert. Helfen kann es auch, zum Beispiel indem man denjenigen etwas abgibt, die kaum etwas oder nichts haben. Aber man kann es auch verlieren, wenn man mehr ausgibt, als man hat. Deshalb ist es nicht nur für Erwachsene wichtig zu wissen, wie man mit Geld umgeht, sondern auch für Kinder: „Mein Geld, dein Geld: Von Mäusen, Kröten und Moneten“…

Mein Geld, dein Geld

Viele Kinder bekommen Geld von ihren Eltern. Dieses Geld nennt man Taschengeld. Das Geld gehört einzig und allein dem Kind. Es entscheidet selbst, was es damit tut. Es kann ausgegeben, gespart oder investiert werden. Um Geld aufzuheben, können Kinder mit ihren Eltern zusammen ein Konto bei der Bank eröffnen. Die Vermehrung von Geld kann man aktiv unterstützen, indem man investiert. Investieren bedeutet, dass eine Person Zeit und Geld verwendet, damit etwas wächst oder sich vermehrt.

© Beltz & Gelberg

Erwachsene bekommen kein Taschengeld, stattdessen gehen sie arbeiten. Dafür bekommen sie Geld und das nennt man Gehalt. Sie behalten das aber nicht komplett. Einerseits müssen sie tägliche Ausgaben wie Wohnen und Essen sowie andererseits davon Steuern und Versicherungen bezahlen. Steuern gibt es seit etwa 5.000 Jahren und von diesem Geld werden Dinge bezahlt, die für die Gemeinschaft wichtig sind wie zum Beispiel Straßen, Parks, Schulen und Kindergärten.

© Beltz & Gelberg

Von Mäusen, Kröten und Moneten

Das Taschengeld ist für Kinder meist der erste Berührungspunkt mit der Welt des Geldes und der erste Schritt in die finanzielle Unabhängigkeit. Um diese kennenzulernen, vermittelt Mike Schäfer in „Mein Geld, dein Geld: Von Mäusen, Kröten und Moneten“* grundlegende Informationen über den Umgang, Erscheinungsformen, Zusammenhänge, Eigenschaften und Funktionsweisen von Zahlungsmittel und Zahlungsverkehr sowie deren Rolle in der Gesellschaft.

In greifbarer Weise, kindgerechten Erklärungen und mit Unterstützung von veranschaulichenden Illustrationen aus der Feder von Meike Töpperwien. Mittels direkter Ansprache nah dran und aktiv einbindend. Und vielen einleuchtenden Beispielen aus der alltäglichen Lebenswelt von Kindern, um ein Bewusstsein und Verständnis für Geld zu entwickeln sowie den verantwortungsvollen Umgang damit zu erlernen.

Eure Janet

Daten zum Buch:
Text: Mike Schäfer
Illustration: Meike Töpperwien
Verlag: ‎Beltz & Gelberg
Erscheinungsjahr: 19. August 2020
Altersempfehlung: 7 bis 9 Jahre
ISBN: ‎978-3-4077-5589-6
Bildquelle: © ‎Beltz & Gelberg

Gefällt euch das Buch? Hier könnt ihr es kaufen:

Jetzt entdecken im Buchshop von Kinderbuchlesen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.