Mr Griswolds Bücherjagd – Das Spiel beginnt

Für alle leidenschaftlichen Leser, Bücherfreunde, Rätselfans und Schatzsucher: Herzlich willkommen in der wunderbaren Welt von Mr Griswolds Bücherjagd. Fühlt ihr euch angesprochen? Dann macht mit! Geht auf Bücherschnitzeljagd! Sucht nach Büchern. Entschlüsselt die Hinweise. Weitere Informationen gibt es unter „Mr Griswolds Bücherjagd – Das Spiel beginnt“…

Mr Griswolds Bücherjagd

Herzlich willkommen, Spurensucher. Hier sind die Spielregeln:

Verstecke ein Buch
1. Wähle ein Buch aus, das auf abenteuerliche Reise gehen soll.
2. Suche einen öffentlichen Ort als Versteck.
3. Gib anderen Spurensuchern einen Hinweis, wie das Buch zu finden ist.
4. Registriere das Buch, das versteckt werden soll. Dem Buch wird eine unverwechselbare Verfolgungsnummer zugeteilt.
5. Verstecke das Buch und verfolge seine Reise

Finde ein Buch
1. Suche nach Büchern, die in der Nähe versteckt sind.
2. Lade den Buch-Hinweis herunter.
3. Für die doppelte Punktzahl, kann das Buch deklariert werden.
4. Entschlüssle den Hinweis.
5. Geh auf Bücherschnitzeljagd.

© Mixtvision

Das Spiel beginnt

Emily zieht mit ihrer Familie nach San Francisco, Kalifornien. Es ist der neunte Bundesstaat für Emily in ihren zwölfdreiviertel Lebensjahren. Da ihre Eltern nicht durch die Arbeit an einem Ort gebunden sind, wollen sie ihren Traum verwirklichen, einmal in jedem Staat der Vereinigten Staaten zu leben. In einem Blog namens „50 Häuser in 50 Staaten“ halten sie ihre Umzugsabenteuer fest. Lange Zeit fand Emily das toll: neue Orte entdecken, die Spannung wo geht es als nächstes hin. Freunde hat sie aber dadurch kaum in ihrem Leben. Nun also San Francisco, die Heimat von Emilys großen Vorbild: Garrison Griswold, Verleger der Bayside Press und Erfinder von Griswolds Bücherjagd – dem coolsten Buchschatzsuche-Spiel überhaupt.

Zudem soll genau am Tag ihrer Ankunft ein sensationelles neues Spiel starten, das Mr Griswold erfunden hat. Doch der wird von Unbekannten angegriffen und liegt seit dem Überfall im Koma. Jegliche Pläne werden auf unbestimmte Zeit verschoben. Emilys Enttäuschung ist riesig. Um sich abzulenken, verabredet sie sich mit James – der im neuen Haus mit seiner Familie wohnt und ein großer Rätselfan ist – zur Bücherschnitzeljagd. Auf ihrem Weg kommen sie an dem Bahnhof vorbei, wo Garrison Griswold überfallen wurde. Als Emily etwas in den Mülleimer werfen möchte, entdeckt sie ein Buch. Es ist „Der Goldkäfer“ von Edgar Allan Poe und der Beginn eines ziemlich aufregenden, spannenden und rätselhaften Abenteuers…

Abenteuer Buch

Knobeln und kombinieren: Zusammen mit Emily und James schickt Jennifer Chambliss Bertman Leser auf eine spannende Verfolgungsjagd durch San Francisco. Temporeich, fesselnd und mitunter verblüffend verwebt sie die Geschichte mit kniffligen Rätseln. Geheime Codes und mysteriöse Chiffren warten darauf gelöst und geknackt zu werden. Unterhaltung und Nervenkitzel kommen dabei nicht zu kurz. Und es ist ebenso eine wundervolle Hommage an die Welt der Literatur, die des Lesens und an alle, die ohne Bücher nicht leben können. Der letzte, wichtigste und tollste Schritt von allen an „Mr Griswolds Bücherjagd – Das Spiel beginnt“*: LEST das Buch!

Eure Janet

PS: Habt ihr Lust selbst an solch einer Buchschatzsuche mitzumachen? Unter www.bookcrossing.com ist das möglich.

Daten zum Buch:
Autor: Jennifer Chambliss Bertman
Übersetzung: Elisa Martins
Erscheinungsjahr: 5. März 2018
Verlag: Mixtvision
Altersempfehlung: ab 10 Jahre
ISBN: 978-3-9585-4065-1
Bildquelle: © Mixtvision

Gefällt euch das Buch? Hier könnt ihr es kaufen:

6 Gedanken zu „Mr Griswolds Bücherjagd – Das Spiel beginnt

  • 11. April 2018 um 19:17
    Permalink

    Das Buch habe ich seit der Buchmesse ständig im Hinterkopf. Klingt sooo toll!!!

    Antwort
    • 11. April 2018 um 19:22
      Permalink

      Liebe Susanne,

      hihi. Na dann… vielleicht doch der erste Schritt: Lies das Buch!?

      Liebe Grüße
      Janet

      Antwort
  • 11. April 2018 um 10:25
    Permalink

    Von Bookcrossing habe ich schon gehört. Jetzt muss ich mich tatsächlich mal näher damit befassen. Eine spannende Sache!
    An unserer Grundschule gibt es eine “Bücherzelle”. Das ist eine bemalte ausrangierte alte Telefonzelle voller Kinderbücher. Da steht drauf: Nimm 1, lies 1, bring 1. Das ist soooo toll! <3 Alle unsere Kinderbücher, die ich regelmäßig aussortiere, spende ich dann an die Bücherzelle, denn ab und zu wird die auch mal ziemlich leer. ;-)

    Antwort
    • 11. April 2018 um 11:23
      Permalink

      Liebe Nele,

      das habe ich mir beim Schreiben der Buchvorstellung auch vorgenommen.
      Die Kinderbuch-Telefonzelle ist aber auch eine großartige Idee. Müsste und sollte es an jeder Schule geben!

      Liebe Grüße
      Janet

      Antwort
      • 11. April 2018 um 19:16
        Permalink

        Das ist eine super Idee mit der Bücherzelle. Ob ich das in unserer Grundschule mal beim Förderverein einreiche?

        Antwort
        • 11. April 2018 um 19:21
          Permalink

          Liebe Susanne,

          ich überlege auch, wie das realisierbar ist.
          Die Idee ist echt klasse.

          Liebe Grüße
          Janet

          Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen