Unser Lieblingsbuch: Die „Penny Pepper-Reihe“

Angela vom Blog „MamamachtPause“ und ihr Sohn mögen die „Penny Pepper-Reihe“ von der Autorin Ulrike Rylance sehr. Sie sind mehr als begeistert von den Büchern, weil es einfach Spaß macht mit Penny und ihren Freunden auf Spurensuche und Detektivarbeit zu gehen. Aber lest selbst…

Penny Pepper – Alles kein Problem!

In Band 1 „Penny Pepper – Alles kein Problem!“* werden Penny und ihre Freunde zum Geburtstag einer Klassenkameradin eingeladen, wohin Penny eigentlich nicht gerne hingehen möchte. Da sich dieser Wunsch aber leider nicht erfüllt, muss sie dorthin und wird prompt verdächtigt Floras allerliebstes Geburtstagsgeschenk (den süßesten Hund der Welt – Dschastin) gestohlen zu haben. Das lässt Penny nicht auf sich sitzen, und somit geht damit ihr zweitgrößter Wunsch in Erfüllung: Detektivin werden und Kriminalfälle lösen …

Alles kein problem
© dtv Verlagsgesellschaft

Penny Pepper – Alarm auf der Achterbahn

In „Penny Pepper – Alarm auf der Achterbahn“* geht Penny Pepper zusammen mit ihren Freunden auf den Rummel und will dort eigentlich einfach nur Spaß haben. Aber da kommt ein neuer Fall auf sie zu. Denn diesmal müssen Penny und ihre Freunde einen neuen Detektivfall lösen, bei dem es sich um verschwundene Gegenstände wie Portemonnaies, Uhren und Handys handelt. Nicht nur sie wurden bestohlen, sondern auch einige andere Rummelbesucher, und das ist doch ein klarer Fall für die Detektivbande…

Alarm auf der Achterbahn
© dtv Verlagsgesellschaft

Penny Pepper – Chaos in der Schule

Penny Pepper und ihre Freunde freuen sich in „Penny Pepper – Chaos in der Schule“* auf den anstehenden Talentwettbewerb, der bald in ihrer Schule stattfinden wird. Dafür trainieren sie fleißig mit Floras Hund Dschastin, denn er soll sein Können in Sachen „Spurensuche“ unter Beweis stellen, da dort auch ein Fernsehteam sein wird. Jeder der Auftritte wird plötzlich sabotiert, und da bleibt Penny Pepper und ihrer Detektivbande natürlich keine andere Wahl als den Täter zu überführen … Wer ist der Saboteur, und können Penny und ihre Freunde ihn finden?

Chaos in der Schule
© dtv Verlagsgesellschaft

Detektivin auf Spurensuche

Die „Penny Pepper-Reihe“* ist von innen aufgemacht wie eine Kladde, und alle werden mit vielen liebevollen Illustrationen von Lisa Hänsch versehen. Unterschiedliche Schriftarten, Randnotizen, und Zeichnungen – Es macht so viel Spaß sich die vielen Kleinigkeiten anzuschauen, dass dabei die Zeit wie im Flug vergeht. Besonders an den Büchern ist auch die witzige Schreibweise der Autorin. Wir konnten uns kaum ein Lachen verkneifen, denn Ulrike Rylance hat einen ganz tollen Humor, den sie dann beispielsweise auch in Form von Pennys Diktiergerät zu Wort kommen lässt, und natürlich auch in der Geschichte an sich. Diese Reihe würden wir immer wieder empfehlen, denn kleine oder große Leser, Mädchen oder Jungen – die „Penny Pepper-Reihe“ wird jedem gerecht!

Eure Angela

Daten zum Buch – Penny Pepper – Alles kein Problem!:
Autor: Ulrike Rylance
Illustration: Lisa Hänsch
Erscheinungsjahr: 2014
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
Altersempfehlung: 7 bis 11 Jahre
ISBN: 978-3-4237-6100-0
Bildquelle: © dtv Verlagsgesellschaft

Gefällt euch das Buch, könnt ihr es hier kaufen:

Über Angela

MamamachtPause LogoAngela ist Mama von zwei Jungs (die sie ganz doll lieb hab, die ihr aber auch öfters mal den letzten Nerv rauben können :-)), und auf ihrem Blog „MamamachtPause“ findet Ihr hauptsächlich Rezensionen zu gelesenen Büchern. Unterthemen wie „Autoren-Interviews“, „Rezepte“, „Serien“, usw… möchte sie nach und nach noch viel mehr ausbauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.