Polaah und der einsame Pinguin

Jetzt entdecken im Buchshop von Kinderbuchlesen.de

„Polaah und der einsame Pinguin“: Es ist ein sonniger Tag in Bibberland. Das Wetter lockt Polarfuchs Polaah und seine Freunde – Schneehase Hops, Schnee-Eule Gru-Gru und Vielfraß Mampf – zum Spielen ans Ufer. Da taucht auf einmal eine Eisscholle auf. Auf dieser sitzt ein kleiner Pinguin. Aus Versehen ist er hier im hohen Norden gelandet. Er will zurück nach Hause, zum Südpol, nach Antarktika. Nur wie?

Polaah und der einsame Pinguin

Polarfuchs Polaah, Schnee-Eule Gru-Gru, Schneehase Hops und Vielfraß Mampf spielen am Ufer des Meeres in Bibberland. Es ist ein sonniger Tag, und sie haben viel Spaß zusammen. Plötzlich entdeckt Polaah eine Eisscholle auf dem Wasser. Voller Neugierde bleibt Polaah stehen. Als die Eisscholle an einen Felsen stößt, watschelt ein kleiner Pinguin an Land. Eine Träne läuft über sein Gesicht, als er laut aufseufzt. Er ist allein und am falschen Ende der Welt.

© 360 Grad Verlag

Vorsichtig spricht Polaah ihn an. Pinguin Ping erzählt, dass er aus Antarktika kommt und noch nie weit weg von zu Hause gewesen ist. Eigentlich wollte er gar nicht weg, doch ist es ihm aus Versehen passiert. Polaah versucht ihn abzulenken und aufzumuntern. Aber klappt das nur für eine kurze Zeit. Zusammen setzen sie sich und schauen schweigend aufs Meer. Vielleicht haben ja Hops, Gru-Gru und Mampf eine Idee, um Ping zu helfen?

© 360 Grad Verlag

Von Veränderungen und Möglichkeiten

Auf den ersten Blick ist „Polaah und der einsame Pinguin“* von Michael Engler eine Geschichte über Freundschaft. Eine Geschichte darüber neue Freundschaften zu knüpfen. Und doch erzählt sie zwischen den Zeilen von noch so viel mehr: von Veränderungen, über Ängste und Sorgen, über Zweifel und Unsicherheit. Umbrüche, Übergänge, Neuanfänge, und dass sich Dinge verändern, gehören zum Leben dazu. Nicht alles davon gefällt. Etwas Vertrautes loszulassen und Neues kennenzulernen, kann schon sehr beängstigend sein. Das braucht Zeit und Raum. Denn das, was man versteht und kennt, bietet Stabilität sowie Sicherheit.

Auf liebevolle Art zeigt Michael Engler Schritt für Schritt, dass sich beängstigende Situationen verändern lassen. Dass sie ein spannendes Abenteuer werden und sein können. Vor allem auch mit Unterstützung und Begleitung. Dies vermitteln auch Joëlle Tourlonias ausdrucksstarke Illustrationen, die mit ihrer drolligen Gestaltung eine Abstraktionsebene herstellen und dennoch das emotionale Miterleben fördern. Mit viel Wärme und Herz. Mutmachend – Veränderungen als Chance zu sehen, Herausforderungen im Leben anzunehmen, Erfahrungen zu sammeln und neue Möglichkeiten zu entdecken.

Eure Janet

Daten zum Buch:
Text: Michael Engler
Illustration: Joëlle Tourlonias
Erscheinungsjahr: 17. November 2021
Verlag: ‎360 Grad Verlag
Altersempfehlung: ab 5 Jahre
ISBN: ‎978-3-9618-5537-7
Bildquelle: © ‎360 Grad Verlag

Gefällt euch das Buch? Hier könnt ihr es kaufen:

Jetzt entdecken im Buchshop von Kinderbuchlesen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.