Professor Plumbums Bleistift: Mumien-Alarm!

Henri schenkt Hanna einen Stift, den er gefunden hat. Doch was die beiden nicht wissen: Professor Plumbums Bleistift ist magisch! Wer mit ihm schreibt, reist in andere Welten. Und so werden die Mathehausaufgaben in „Professor Plumbums Bleistift: Mumien-Alarm!“ für die beiden zu einem echt verrückt-wüsten Abenteuer samt Flaschengeist, Räubern, Krokodilen und Mumien…

Professor Plumbums Bleistift: Mumien-Alarm!

Das Haus, in dem Hanna und Henri wohnen, liegt ganz am Ende der Kastanienstraße. Von außen ziemlich unauffällig, drinnen geht es aber schön bunt zu. Professor Herkules Plumbum wohnt im Dachgeschoss und muss nur nach unten ins Erdgeschoss laufen, um zu seinem Schreibwaren-Laden zu kommen. Im dritten Stock wohnt Hanna mit ihren Eltern und ihrem Kater Karuso. In der zweiten Etage wohnen Herr Subito und Frau Rübenstein. Und im ersten Stock die Lemkes und Henri mit seiner Mama. Hanna und Henri sind beste Freunde und gehen sogar in eine Klasse.

© Carlsen

Eines Nachmittags sitzen die beiden zusammen, um Hausaufgaben zu machen. Sie sollen in Mathe Textaufgaben lösen. Hanna ist ein wenig frustriert. Um sie aufzumuntern, schenkt Henri ihr einen Stift, den er im Treppenhaus gefunden hat. Um den Stift ist eine leuchtend blaue Spirale gewickelt und am Ende steckt eine kleine Weltkugel. Er sieht wie ein Zauberstab aus. Als Hanna damit anfängt ins Heft zu malen, bewegt sich der Stift von allein über das Papier. Funken sprühen und im nächsten Moment fegt ein Wirbelsturm durch das Zimmer. Der Hanna, Henri und Kater Karuso ordentlich durchwirbelt. Dann ist es still und überall sandig. Wo sind sie nur gelandet?

© Carlsen

Abenteuer Zeitreise

„Professor Plumbums Bleistift: Mumien-Alarm!“* ist der magische Auftakt einer Kinderbuchreihe für Leseanfänger ab 6 Jahren, die es sich ziemlich in sich hat: jede Menge Spannung, rasante Action und eine ordentliche Portion Humor. Die Highlights sind vor allem die lustigen Figuren, die Hanna und Henri auf ihren Reisen begegnen. Das man Tutdochnix und Co schnell ins Herz schließt, dafür sorgen auch die Illustrationen von Iris Hardt. Abgerundet wird alles mit großer Schrift, kurzen Kapiteln und Zauberpapier auf den Einbandseiten. Durch und durch seitenweise eine tolle Lesefutter-Zeitreise. Und da warten noch einige Abenteuer mehr…

Eure Janet

PS: „Professor Plumbums Bleistift: Mumien-Alarm!“* ist das Buch, das ich ausgewählt habe, um es im Rahmen des Bundesweiten Vorlesetag – eine gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung – einer Grundschulklasse vorzulesen. Die Aktion findet seit 2004 jedes Jahr am dritten Freitag im November statt und soll ein öffentliches Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens setzen. Mit dem Ziel: Die Begeisterung für das Lesen bei Kindern zu wecken. Jeder, der Spaß am Vorlesen hat, schnappt sich eine Geschichte und lässt andere in den Genuss des Zuhörens kommen. Also ran an die Bücher und lesen…

Daten zum Buch:
Autor: Nina Hundertschnee
Illustration: Iris Hardt
Erscheinungsjahr: 31. Mai 2018
Verlag: Carlsen
Altersempfehlung: 6 bis 8 Jahre
ISBN: 978-3-5516-5431-1
Bildquelle: © Carlsen

Gefällt euch das Buch? Hier könnt ihr es kaufen:

2 Gedanken zu „Professor Plumbums Bleistift: Mumien-Alarm!

    • 19. November 2018 um 6:46
      Permalink

      Liebe Nina,

      ich danke Dir. Das Vorlesen hat richtig Spaß gemacht. Natürlich nicht nur mir, sondern vor allem den Kindern.

      Liebe Grüße
      Janet

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen