Simsaladschinn – Das Mädchen aus der gelben Tasche

Die Wolkendschinns – leben in Rubinien, eine unsichtbare Insel über den Wolken. Wie es die Tradition vorgibt, muss auch Prinzessin Amanda pünktlich, wenn das 13.131 Sandkorn fällt, ihren Dienst bei den Menschen antreten. Mit Wünsche erfüllen und allem drumherum. Urksmurksiger Murks. Darauf hat sie keine Lust. Aber plötzlich überschlagen sich die Ereignisse, und sie muss zusammen mit Menschenkindern in „Simsaladschinn – Das Mädchen aus der gelben Tasche“ das Wolkenreich retten…

Simsaladschinn – Das Mädchen aus der gelben Tasche

In die Menschenwelt will Diamandarazade, kurz Amanda, überhaupt nicht. Irgendwelche albernen Wünsche erfüllen. Menschen sind miesmuschelig und dummdusselig. Aber ihr Vater, der Wolkendschinnherrscher von Rubinien, lässt sich davon nicht beeindrucken. Es ist die Pflicht eines Dschinns, dass er zum Abschluss seiner Ausbildung einen 77-wöchigen Dienst bei den Menschen verrichtet. Und das gilt auch für Amanda, seine Tochter. Auf keinen Fall will sie ihre Zeit in einer kleinen Flasche oder einer stinkenden Lampe verbringen. An der hässlichen gelben Tasche ihrer Mutter würde bestimmt keiner reiben. Amanda müsste einfach nur ihre Zeit bequem absitzen und vor allem keine Wünsche erfüllen. Ein für sie perfekter Plan.

© Magellan Verlag

Doch während sie in der Menschenwelt ist, wird ihr Lehrmeister Muffid entführt. Der Entführer droht ihm etwas anzutun, wenn er nicht den Turban der Macht bekommt. Nicht nur der magischste und wertvollste Gegenstand des Dschinnvolkes, sondern auch Muffids Leben ist in Gefahr. Amanda muss unbedingt was unternehmen. Und sie weiß auch schon wie: Mithilfe eines Menschen würde sie ihren Lehrer befreien. Doof nur, dass ausgerechnet Jonas die Tasche findet. Der ist in Amandas Augen ziemlich langweilig und so gar nicht mutig. Nicht unbedingt der geeignetste Kandidat für ihre Mission. Aber nach dem Dschinnkodex ist sie nun an ihn gebunden und so langsam läuft ihr die Zeit davon…

Dschinntastisches Abenteuer

„Simsaladschinn – Das Mädchen aus der gelben Tasche“* ist der erste Band der gleichnamigen Buchreihe von Corinna Wieja. Rund um die magische Welt Rubiniens tauchen Leser ab in ein fantastisches Abenteuer, das mit sympathisch-frechen Protagonisten und zum Schmunzeln bringendem Wortwitz gewürzt ist. Dabei sind die Themen Mobbing, Freundschaft und Vertrauen so geschickt eingewebt ohne, dass sie das Ganze zu beschweren. Federleicht fliegt man dank des wunderbar fluffigen Schreibstils über die Seiten und fiebert regelrecht mit. Simsalawunderwolkig unterhaltsam und zauberhaft spannend.

Eure Janet

Daten zum Buch:
Autor: Corinna Wieja
Illustration: Mila Marquis
Erscheinungsjahr: 18. Januar 2017
Verlag: Magellan Verlag
Altersempfehlung: 9 bis 11 Jahre
ISBN: 978-3-7348-4050-0
Bildquelle: © Magellan Verlag

Gefällt euch das Buch? Hier könnt ihr es kaufen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen