Spritzende Arterien und überflutende Ozeane

Um bei einer Katastrophe oder einem Unfall helfen zu können, braucht man Wissen. Auch wenn gar nichts passiert, ist es wichtig und vernünftig, darüber nachzudenken, was in bestimmten Situationen zu tun ist. Was man über Katastrophen wissen sollte, wie man sich und anderen im Notfall helfen kann und wie man sich auf Gegebenheiten vorbereitet, die man lieber nicht erleben möchte – „Spritzende Arterien und überflutende Ozeane – Was du bei kleinen und großen Katastrophen tun kannst“ ein Leitfaden für den Fall der Fälle…

Spritzende Arterien und überflutende Ozeane

Es gibt ganz unterschiedliche Katastrophen, kleine und große. Stürze beispielsweise sind die häufigsten Unfälle. Brandwunden können fast den schlimmsten Schmerz verursachen, den ein Mensch empfinden kann. Und wir Menschen sind die einzigen Lebewesen, die am Essen ersticken können. Im Gegensatz zu allen anderen Säugetieren kann der Mensch nicht gleichzeitig atmen und schlucken.

© Von Hacht Verlag

Die Reaktion des Körpers auf plötzlichen Blut- und Flüssigkeitsverlust nennt man Schock. Auch allergische Reaktionen können Schocksymptome auslösen. Bei Bewusstlosigkeit, Atemnot, Benommenheit oder größeren Wunden gilt: Achte auf deine eigene Sicherheit und wähle 112. Aber auch ein Erste-Hilfe-Set sollte immer zur Hand sein. Am besten immer eines an einem leicht zugänglichen Ort in der Wohnung aufbewahren.

Erste Hilfe bei großen und kleinen Katastrophen

Überall im Alltag und zu jeder Zeit können wir in Situationen geraten, in denen wir und/oder andere Menschen Hilfe brauchen: Und im Notfall zählt jede Minute. Dann ist schnelles und sicheres Handeln gefragt. Aber „Was versteht man unter stabiler Seitenlage?“, „Wie versorgt man einen Insektenstich?“ oder „Was soll man tun, wenn plötzlich jemand bewusstlos wird oder nicht mehr atmet?“ – diesen und weiteren Fragen geht Jesse Gossens in „Spritzende Arterien und überflutende Ozeane – Was du bei kleinen und großen Katastrophen tun kannst“* auf den Grund.

Anhand von anschaulichen Beispielen, interessanten Fakten und informativen Hintergrundwissen zeigt sie nicht nur, wie man ein Erste-Hilfe-Set oder eine Notfall-Tasche zusammenstellt, sondern auch wie man sich bei einem Erdbeben oder vor einem Tsunami in Sicherheit bringt. Zusammen mit Linde Faas – von der die dazu passenden Illustrationen stammen – sensibilisiert und vermittelt sie wichtige Schritte, Grundlagen sowie Maßnahmen der Ersten Hilfe. Nicht unbedingt für zartbesaitete und empfindsame Kinder, aber für alle, die die Thematik interessiert, kompakt und fundiert. Vor allem auch lebensrettend.

Eure Janet

Daten zum Buch:
Text: Jesse Gossens
Illustration: Linde Faas
Übersetzung: Sylke Hachmeister
Verlag: Von Hacht Verlag
Erscheinungsjahr: 23. Oktober 2020
Altersempfehlung: 7 bis 9 Jahre
ISBN: 978-3-9682-6003-7
Bildquelle: © Von Hacht Verlag

Gefällt euch das Buch? Hier könnt ihr es kaufen:



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.