Umka

Umka, ein kleines Eisbärkind vom Nordpol erkundet neugierig seine Umwelt und lernt das Leben kennen – der russische Märchenklassiker von Juri Jakowlew ist von der Illustratorin Irina Link zu neuem Leben erweckt worden. Zusammen mit „Umka“ tauchen kleine Leser ab 3 Jahre in eine ganz besondere Welt ein…

Umka

Hoch oben im Norden am Nordpolarmeer, dort wo es nur Schnee und Eis gibt, wird ein kleiner Eisbär geboren. Umka ist wie jedes Kind neugierig auf die Welt und hat viele Fragen. Wie baut man eine Schneehöhle? Was sind Fische? Was ist eine Sonne? Was sind Menschen? Eingekuschelt in das Fell seiner Mama in der sicheren und warmen Schneehöhle kann Umka vor lauter Neugierde nicht schlafen. Geduldig beantwortet ihm die Eisbärenmutter seine Fragen und erzählt dem kleinen Eisbär Geschichten. Schließlich wälzt sich Umka noch ein paarmal hin und her und schläft seufzend ein.

umka-lernt-die-menschen-kennen
© Arena

Am nächsten Morgen muss Umka so schnell wie möglich aus der Höhle raus. Er wollte unbedingt wissen, wie die Sonne aussah. Draußen riecht es nach Meer, nach Fisch, nach Vögeln und nach Erde. Umka flitzt durch den Schnee und kugelt herum. Er läuft zum Meer und streckt eine Pfote ins Wasser. Umka hüpft über Eisschollen, klettert auf Felsen und taucht im Meer. Er läuft und tollt herum. Bis er einen fremden kleinen Eisbären auf zwei Pfoten entdeckt. Umka staunt: Sein Pelz hat keinen Schwanz und die Vorderpfoten keine Krallen. War das für den kleinen Eisbären aufregend. Ein Mensch, ein kleiner Junge. Umka ist unglaublich glücklich …

umka-schwimmt-im-meer
© Arena

Die Geschichte einer ganz besonderen Freundschaft

Schon als Kind liebte die aus Russland stammende Illustratorin Irina Link den Kinderbuchklassiker „Umka“* von Juri Jakowlew. Für ihre Bachelorarbeit im Fach Kommunikationsdesign an der Hochschule Trier verlieh sie der populären Erzählung aus dem Jahre 1969 ein völlig neues Gewand. Diese wurde 2015 sowohl von der Expertenjury als auch vom Publikum mit dem Bilderbuchpreis „Der Meefisch“ ausgezeichnet. Durch die Auszeichnung erhielt ihr Werk die Chance, als Kinderbuch veröffentlicht zu werden.

Und das wirklich zu recht: In großflächigen, wunderschönen Landschaftspanoramen zeigt Irina Link den Lebensraum des kleinen Eisbären Umka. Ein weiß-blaue Landschaft voller Ruhe und unendlicher Weiten. Auf beeindruckende Weise umrahmen die traumhaften schönen Illustrationen die poetische Geschichte des russischen Kinderbuchklassikers. Eine Geschichte über eine ganz besondere Freundschaft, über Liebe, über Geborgenheit und über die Abenteuer des Lebens. Für alle, die dem Leben immer wieder voller Neugier begegnen.

Eure Janet

Daten zum Buch:
Autor: Juri Jakowlew
Illustration: Irina Link
Verlag: Arena
Erscheinungsjahr: 1. Juni 2016
Altersempfehlung: 3 bis 6 Jahre
ISBN: 978-3-4017-0617-7
Bildquelle: © Arena

Gefällt euch das Buch? Hier könnt ihr es kaufen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

2 Gedanken zu „Umka

  • 10. Januar 2020 um 22:14
    Permalink

    Hi, vielen Dank! Super Artikel, das ist ja super spannend!
    Aber was heißt UMKA eigentlich, gibt es dazu eine Übersetzung?
    Und wo kann ich das Buch kaufen? Gibts es noch im Laden?

    Liebe Grüße
    Lisa

    Antwort
    • 13. Januar 2020 um 7:57
      Permalink

      Liebe Lisa,

      Umka kommt aus dem Russischen und heißt wohl so viel wie „erwachsener weißer männlicher Bär“. Da es hier bei Amazon erhältlich ist, wird es bestimmt auch möglich sein, dass Buch im Buchladen zu bestellen.

      Liebe Grüße
      Janet

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.