Wild

Sonnenstrahlen auf der Haut, Marienkäfer im Gras, Seifenblasen am Himmel oder das Lächeln von Kindern – alltäglich und dennoch kleine Schätze. Mit nur wenigen Wörtern, aber einer bildgewaltigen Geschichte erinnert Emily Hughes mit dem Buch „Wild“ an dieses Gefühl der Freiheit und der Unbeschwertheit abseits aller gesellschaftlichen und sozialen Normen, und dass es zum Glücklichsein manchmal nur ein paar wenige Dinge bedarf…

Wild

Niemand wusste wie das kleine Mädchen in den Wald gekommen war, aber alle wussten, dass es gut war, dass sie da war. Die Tiere des Waldes nahmen sich des kleinen Kindes an und umsorgten sie fortan. Die Krähen brachten ihr das Sprechen bei. Die Bären zeigten ihr, wie man isst. Die Füchse spielten mit ihr. Das kleine Mädchen war glücklich und fühlte sich im Wald und bei den Tieren geborgen. Es war wild und frei…

Wild Bild 1
© FISCHER Sauerländer

Doch eines Tages erschienen aus dem Nichts zwei neue Tiere im Wald. Wesen, die wie das kleine Findelkind aussahen, nur etwas größer. Es waren Menschen, die das Mädchen in der Wildnis fanden und beschlossen, es mit in die Zivilisation mitzunehmen. Von nun an lebte das kleine Mädchen bei einem Ehepaar, das versuchte ihm die Regeln des menschlichen Zusammenlebens beizubringen. Aber sie war sehr unglücklich dort. Alle dort sprachen falsch, sie aßen falsch und sie spielten falsch. Das kleine Mädchen verstand diese Welt einfach nicht und hatte eines Tages einfach genug davon…

Wild Bild 2
© FISCHER Sauerländer

Frei wie der Wind

„Wild“* – ein ganz besonderes Buch, das eine kurze eindrückliche Geschichte mit atmosphärischen Bildern erzählt. Auch wenn einige davon eine sehr düstere und zerstörerische Sprache sprechen, geht es Emily Hughes hier nicht darum, zu belehren, sondern regt zum Nachzudenken an: Wie ist es Kind zu sein? Frei, unabhängig und wild. Weit weg von gesellschaftlichen Konventionen – grenzenlos, ohne Scham und Hintergedanken. Die Herangehensweise mag unkonventionell sein, ist aber ungemein faszinierend. Zum Innehalten und Reflektieren. Bleibt euch immer ein kleines Stück selber treu und genießt das Leben unbeschwert in vollen Zügen.

Eure Janet

Daten zum Buch:
Autor: Emily Hughes
Illustration: Emily Hughes
Übersetzung: Stephanie Menge
Erscheinungsjahr: 19. Februar 2015
Verlag: FISCHER Sauerländer
Altersempfehlung: ab 4 Jahre
ISBN: 978-3-7373-5121-8
Bildquelle: © FISCHER Sauerländer

Gefällt euch das Buch, könnt ihr es hier kaufen:

4 Gedanken zu „Wild

  • 28. Mai 2019 um 10:37
    Permalink

    Das Buch erinnert mich ein wenig an die Geschichten im “Struwwelpeter”: man liebt sie oder wird gar nicht mit ihnen warm.
    Auf jeden Fall regt “Wild” zum Nachdenken an.
    LG, Simone

    Antwort
    • 28. Mai 2019 um 10:40
      Permalink

      Liebe Simone,

      mhmm, naja, vielleicht nicht ganz in die Richtung. Aber ja, definitiv eine Anregung zum Nachdenken, vor allem für Groß.

      Liebe Grüße
      Janet

      Antwort
    • 24. Mai 2019 um 12:20
      Permalink

      Huhu,

      und Du ja auch wieder.

      Liebe Grüße
      Janet

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen