Wo ist Mami?

Ich persönlich bin ein riesengroßer Fan von dem Autoren- und Illustratoren-Duo Julia Donaldson und Axel Scheffler. Ich mag einfach ihren Stil: eine überschaubare, nicht zu lange Geschichte mit Happy End, witzige Reime und kunterbunte und liebevolle Bilder. Zum Glück, sehen das meine beiden Töchter ähnlich und lassen sich die Bücher immer gern vorlesen. Ein Buch, das immer und immer wieder über Wochen gelesen werden musste, ist „Wo ist Mami?“…

Die Geschichte einer ziemlich ausgefallenen Suche

Der kleine Affe hat seine Mama verloren. Er sucht sie ganz verzweifelt. Im Dschungel trifft er auf einen Schmetterling, der dem kleinen Äffchen helfen möchte. Leider weiß der Schmetterling nicht, wie Affeneltern aussehen. Er bittet das Affenkind seine Mami zu beschreiben, damit er eine Vorstellung hat. Daraufhin machen sich die beiden gemeinsam auf die Suche nach der Affenmutter. Doch dabei geht so einiges schief.

Obwohl sich der Schmetterling die größte Mühe gibt, ist es gar nicht so einfach. Sie landen bei einem Elefanten, einer Schlange, einer Spinne, einem Frosch, einem Papagei und einer Fledermaus. Leider ist es nie die Mami vom kleinen Affen. So versucht der kleine Affe immer wieder seine Mutter zu beschreiben. Im Laufe der Suche werden beide immer ratloser. Bis das kleine Äffchen erklärt, dass seine Mami ihm ähnlich sehen muss. Da geht dem Schmetterling endlich ein Licht auf, denn bei ihm ist genau anders. Nun ist es zur Affenmutter nicht mehr weit…

Wo ist Mami Bild
© Beltz & Gelberg

Mitfiebern und Mitsuchen erlaubt

Mit dem Pappbilderbuch „Wo ist Mami?“* schicken Julia Donaldson und Axel Scheffler Kinder ab 2 Jahren auf eine lustige Reise durch den Dschungel. Hier lernen Kinder verschiedene Tiere und ihre prägnanten Eigenschaften auf spielerische Weise kennen. Der Text ist in Reimform verfasst, was das Vorlesen amüsant macht und für Kinder wunderbar eingängig ist. Passend dazu gibt es viele bunte und witzige Illustrationen zum Anschauen. Das Format des Buches ist schön handlich und eignet sich hervorragend für kleine Hände zum Umblättern.

Unsere absolute Lieblingsstelle ist, als die beiden erneut zum Elefanten gelangen. Hier legen wir, wie der kleine Affe, theatralisch unsere Hand an die Stirn und sagen: „Nein, nicht schon wieder der Elefant!“. Ein wenig traurig dürften Papas beim Vorlesen des Buches sein. Vor der Mama treffen sie auf den Papa, aber das Affenkind möchte zu seiner Mama. Wir kennen das aus unserem Alltag, manchmal muss es eben nur die Mama sein. Daher wäre es einfach toll, wenn es eine „Wo ist Papi?“-Version geben würde. Aber trotzdem ist und bleibt es für uns ist einfach eine wundervolle Gute-Nacht-Geschichte.

Eure Janet

Daten zum Buch:
Autor: Julia Donaldson
Illustrator: Axel Scheffler
Übersetzung: Bernhard Lassahn
Verlag: Beltz & Gelberg
Erscheinungsjahr: 01. Juli 2006
Altersempfehlung: ab 2 Jahren
ISBN: 978-3-4077-9351-5
Bildquelle: © Beltz & Gelberg

Gefällt euch das Buch? Hier könnt ihr es kaufen:

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Details ansehen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen