Der Glücksverkäufer

Klingelingeling: Wenn Herr Taube mit seinem Lieferwagen vorfährt, ist die Warteschlange lang. Im Angebot hat er eine kostbare und manchmal auch sehr seltene Sache. Und jeder seiner Käufer hat einen wichtigen Grund, um sie zu bekommen. Herr Taube ist „Der Glücksverkäufer“ und bei ihm gibt es das Glück in kleinen Dosen, in großen Dosen oder als Familienpackung. Aber kann man das Glück wirklich kaufen?

Der Glücksverkäufer

Schon von weitem hört man die Glocke vom alten Lieferwagen, wenn Herr Taube, der Glückverkäufer kommt. Frau Wachtel braucht eine große Dose. Sie möchte diese mit ihren Freunden teilen, die zum Abendessen kommen. Frau Zaunkönig kann sich keine große leisten und kauft ihm nur eine kleine Dose ab. Frau Kohlmeise hat viele Kinder und nimmt eine Familienpackung. Frau Wiedehopf kauft ein ganzes Dutzend von den kleinen niedlichen Dosen als Geschenke.

© Carl-Auer Verlag

Die ältere Frau Rotkehlchen nimmt mit dem wenigen Geld, das sie hat, eine klitzekleine Dose für ihre Enkelkinder. Bei denen weiß man nie, was man ihnen schenken soll. Sie haben ja schon alles. Am Ende seiner Rundfahrt, steigt Herr Taube in seinen Lieferwagen. Beim Losfahren fällt eine Dose auf den Boden. Herr Maus sammelt sie auf und läuft nach Hause. Dort öffnet er sie und entdeckt…

© Carl-Auer Verlag

Ein Stück vom Glück

Ein verborgener Schatz? So nah und doch so oft übersehen: Das Glück. Versteckt in den kleinen Dingen des Lebens. Das zeigt Davide Calì in „Der Glücksverkäufer“*: In einem Abendessen mit Freunden, dem Lächeln von Kindern oder in einem Geschenk, das von Herzen kommt. Sogar in einem leeren Glas. Jeder hat seine eigene Auffassung davon, was es bedeutet und wie es sich anfühlt. Das Glück muss eben nicht immer greifbar sein, um glücklich zu machen.

Bewegende Worte und Zeilen, die Marco Somà unglaublich in den Illustrationen einfängt. Wehende Blätter im Wind, Fotos voller Erinnerungen, ein Glas Bonbons, zarte Musik oder getrocknete Blumen – kostbare und fast unauffällige Details. Kleine Glücksmomente, die im Kontrast zu der Geschäftigkeit und dem bunten Treiben ringsherum stehen. Und doch sind sie da, man muss nur genau hinhören und hinschauen…

Eure Janet

Daten zum Buch:
Autor: Davide Calì
Illustration: Marco Somà
Verlag: Carl-Auer Verlag
Erscheinungsjahr: 24. September 2019
Altersempfehlung: 5 bis 7 Jahre
ISBN: 978-3-8497-0320-2
Bildquelle: © Carl-Auer Verlag

Gefällt euch das Buch? Hier könnt ihr es kaufen:



2 Gedanken zu „Der Glücksverkäufer

  • 26. Februar 2020 um 8:27
    Permalink

    Der Glücksverkäufer – was für ein Titel … eigentlich interessant … was muss ich dafür bieten? Besser gefällt mir allerdings: Der Glücksverteiler – wer Glück verschenkt, hat doppelt etwas davon :)

    Antwort
    • 26. Februar 2020 um 8:43
      Permalink

      Liebe Elke,

      schön gesagt. Und doch ist es auch wichtig, auf die kleinen Dinge im Leben zu achten. Manchmal versteckt sich das Glück eben da, wo man es gar nicht vermutet.

      Liebe Grüße
      Janet

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.