Der Tag, an dem Opa den Wasserkocher auf den Herd gestellt hat

Habt ihr auch schon mal etwas so richtig Unsinniges getan? Wie Knete in die Nase gesteckt, ein Puzzle mit Sekundenkleber auf dem Fußboden festgeklebt, die Ostereier in der Mikrowelle aufgewärmt oder Würstchen im Wasserkocher heißgemacht? Ob mit Absicht oder aus Versehen: Das hat bestimmt schon jeder mal! Das sind dann halt solche Tage, wie eben „Der Tag, an dem Opa den Wasserkocher auf den Herd gestellt hat“…

Der Tag, an dem Opa den Wasserkocher auf den Herd gestellt hat

In den Ferien sind Oma und Opa da. Zum Aufpassen auf Tiffany, Max und Luisa. Dabei sind es doch eigentlich Oma und Opa, die die ganze Zeit etwas anstellen. Wer hier auf wen aufpassen muss, ist ja wohl klar. Und doch haben sie Opa allein in die Küche gelassen. Ein Fehler. Der will für die Oma einen Tee machen. Dazu hat er den Wasserkocher auf die Herdplatte gestellt, die Platte angeschaltet und ist wieder aus der Küche gegangen. Ein dolles Ding. Und was für eines!

© Carlsen Verlag

Alle müssen raus in den Garten. Während alle auf Pizza warten – schließlich hat man ja Hunger –, holt Papa die Tischtennisplatte aus dem Schuppen. Dann bauen sie alle Zelte auf, veranstalten eine Gartenolympiade mit Wasserschlacht, spielen Fußball, Wikinger-Schach, Kung-Fu-Pingpong und Ums-Haus-Rennen mit Tiffany auf dem Rücken. Vor dem Schlafengehen gibt es noch Gruselgeschichten. Alle haben so viel Spaß. Als sie am nächsten Morgen wieder ins Haus können, ist es langweilig für Tiffany. Ob Opa nicht nochmal den Wasserkocher auf den Herd stellen kann?

Alltagschaosfamilienzeit

Boah, ey! Marc-Uwe Klingt hat noch ein Kinderbuch geschrieben. Über den ganz normalen Familienalltag, kleinere Nervenzusammenbrüche und unvermittelte Chaosmomente. Aus Versehen. Das ist ja klar! Und was ihr außerdem noch wissen müsst: „Der Tag, an dem Opa den Wasserkocher auf den Herd gestellt hat“* bietet erneut köstliches Lesefutter verfeinert mit einer großen Portion wunderbar schräger Situationskomik. Das dank lebhafter Fantasie für charmant-amüsante Unterhaltung sorgt. Mit sehr liebenswerten Protagonisten und jede Menge aberwitziger Überraschungen. Unterstützt von und mit drolligen Illustrationen von Astrid Henn, die zusätzlich Schmunzler hervorzaubern. Herrlich turbulent, spritzig, frech.

Eure Janet

PS: Humor à la Marc-Uwe Kling ist immer verbunden mit lockerleichten, provokanten, politisch-gesellschaftskritischen Statements. Und das ist natürlich immer Geschmackssache.

Daten zum Buch:
Text: Marc-Uwe Kling
Illustration: Astrid Henn
Erscheinungsjahr: 2. Juli 2020
Verlag: Carlsen Verlag
Altersempfehlung: 6 bis 10 Jahre
ISBN: 978-3-5515-1930-6
Bildquelle: © Carlsen Verlag

Gefällt euch das Buch? Hier könnt ihr es kaufen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.