Menü
Suche
Close this search box.
Suche

Vom Fuchs, der ein Reh sein wollte

Im Wald brennt es. Zwischen den sicheren Heckenrosensträuchern an der Sommerwiese findet Mama Reh ein einsames Tierkind. Ein Fuchsjunges, das seine Familie verloren hat. Mama Reh fasst sich ein Herz und nimmt es bei sich auf. Aber sich wie ein Reh zu verhalten, erst recht wie eines zu sein, ist leichter gesagt als getan. In „Vom Fuchs, der ein Reh sein wollte“ erzählt Kirsten Boie die Geschichte vom kleinen Fuchs Blau-Auge…

Das könnte euch auch interessieren

Text: Matilda Ruta
Illustration: Matilda Ruta
Text: Philippe Nessmann
Illustration: Camille Nicolazzi
Text: Anka Schwelgin
Illustration: Anka Schwelgin
Text: u.a. Clémentine Thiberge
Illustration: u.a. Annette Marnat, Lindsay Dale
Text: Thomas Docherty
Illustration: Thomas Docherty
Text: Susan Batori
Illustration: Susan Batori
Text: Wolfram Hänel
Illustration: Meike Töpperwien
Text: Stefan Boonen
Illustration: Melvin
Text: Joëlle Tourlonias
Illustration: Joëlle Tourlonias
Text: Antonia Pichler
Illustration: Anna Marshall

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

ANZEIGE
NEWSLETTER ABONNIEREN
GEWINNSPIELE
ZUM BUCHSHOP