Vorsicht, ansteckend!

Willkommen im Keimlabor, der Heimat schrecklicher Krankheiten! Ob Fleckfieber, Typhus, Pest, Lepra, Kinderlähmung, Pocken, Masern, Keuchhusten, Malaria, Diphterie, Cholera, Tuberkulose, Ergotismus oder Grippe – euch erwarten Leiden, Übel und Tod in: „Vorsicht, ansteckend! – Die ekligsten Krankheiten der Geschichte“…

Vorsicht, ansteckend!

Keime sind für das bloße Auge unsichtbar. Aber Mikroorganismen wie Protisten, Bakterien oder Viren können Krankheiten verbreiten. Erst die Erfindung des Mikroskop ermöglichte es Wissenschaftlern, diese winzig kleinen Mistkerle überhaupt zu sehen. Der erste Mensch, der Keime sah, war der niederländische Naturforscher Antoni van Leeuwenhoek. Er benutzte ein daumengroßes Mikroskop mit einer winzigen Glaskugel als Linse. Im späten 17. Jahrhundert untersuchte er Protisten und Bakterien, ahnte aber nicht, dass sie Krankheiten verursachen.

© dtv

Im 19. Jahrhundert bewiesen die Wissenschaftler Louis Pasteur, Robert Koch und Ferdinand Cohn, dass es Keime sind, die Krankheiten verbreiten. Und sie fanden auch Wege, ihre Ausbreitung zu verhindern. Louis Pasteur zeigte, dass beim schonenden Erhitzen von Bier, Wein und Kuhmilch Mikroben abgetötet werden. Die keimtötende Wärmebehandlung wurde „Pasteurisierung“ genannt. Robert Kochs wissenschaftliche Arbeit führte dazu Infektionserreger sowie Ansteckungswege gezielt zu identifizieren und dafür Schutzmaßnahmen zu entwickeln.

Kleine Keimkunde

In uns, auf uns und um uns herum im Wasser, in der Erde und in der Luft: Mikroorganismen begegnen uns überall. Sie sind sozusagen unsere kleinen, unsichtbaren Mitbewohner. Viele davon für das Leben wichtig und notwendig, jedoch auch einige davon so richtig gefährlich. Diese hat Richard Platt in „Vorsicht, ansteckend! – Die ekligsten Krankheiten der Geschichte“* unter die Lupe genommen.

Mit Fallgeschichten, Landkarten, „Augenzeugen“-Berichten, „Bösewichter“-Galerie, Fachbegriffe-Glossar sowie verständlichen Beispielen bringt er wissenschaftliche Zusammenhänge, Medizingeschichte und faszinierende wie kuriose Fakten nahe. Humorvoll aus der Sicht Ratten, Mücken, Flöhen oder Krabbeltieren erzählt und in famos-lustige Illustrationen von John Kelly eingebunden. Ein unterhaltsamer und gleichzeitig informativer Einblick in die unglaublich erstaunliche Welt der Mikrobiologie.

Eure Janet

Daten zum Buch:
Text: Richard Platt
Illustration: John Kelly
Übersetzung: Walter Ludwig
Verlag: ‎dtv
Erscheinungsjahr: 23. Juli 2021
Altersempfehlung: ab 9 Jahre
ISBN: ‎978-3-4237-6340-0
Bildquelle: © ‎dtv

Gefällt euch das Buch? Hier könnt ihr es kaufen:

Gewinnspiel: Vorsicht, ansteckend!

Happy-Halloween-Week: Jeden Tag gibt es das aktuell vorgestellte Buch zu gewinnen. Heute sind es 2 Exemplare von „Vorsicht, ansteckend! – Die ekligsten Krankheiten der Geschichte“*. Verratet mir in einem Kommentar, was euch oder eurem/n Kind/Kindern am besten hilft, wenn ihr mal krank seid.

Viel Glück
Eure Janet

Teilnahmebedingungen:
Die Verlosung startet am 26.10.2021 und endet am 01.11.2021 um 23.59 Uhr. Die Gewinner werden ausgelost. Wer einen Kommentar hinterlässt, kann gewinnen. Jeder Teilnehmer, der das Posting kommentiert, erklärt sich mit den Teilnahmebedingungen einverstanden. Es entscheidet das Los.
• Teilnahmeberechtigt sind Personen über 18 Jahren, die ihren Wohnsitz in Deutschland haben.
• Das Gewinnspiel beginnt mit dem Veröffentlichungsdatum des Posts und endet wie im Post angegeben.
• Gewinnen kann, wer alle genannten Bedingungen erfüllt.
• Der Gewinn ist aus dem Post klar ersichtlich.
• Die Verlosung des Gewinns erfolgt im angegebenen Zeitraum des relevanten Posts.
• Die Gewinnermittlung erfolgt durch das Los. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
• Die Gewinner werden über eine persönliche Nachricht per E-Mail informiert.
• Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
• Veranstalter sind der Blog Kinderbuchlesen.de.
• Die Daten der Teilnehmer werden nicht weitergegeben und vertraulich behandelt. Die Übermittlung personenbezogener Daten wird erst erforderlich, wenn der Gewinn ausgehändigt wird. Diese Informationen werden absolut vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Die Daten werden nur so lange gespeichert, wie es für die Abwicklung des Gewinnspiels nötig ist. Nach Beendigung des Gewinnspiels werden alle Daten unverzüglich wieder gelöscht.
• Dem Teilnehmer stehen keine Auskunftsrechte zu.
• Die Teilnehmer verpflichten sich, keine rechtswidrigen Inhalte zu teilen.
• Der Teilnehmer versichert, dass er an den von ihm geteilten Inhalt alle Rechte hält (Bildrechte).
• Der Veranstalter behält sich vor, das Gewinnspiel anzupassen, zu ändern oder abzubrechen, falls die Notwendigkeit besteht.

Bildquelle: © ‎dtv



103 Gedanken zu „Vorsicht, ansteckend!

  • 2. November 2021 um 21:46
    Permalink

    Das Gewinnspiel ist beendet. Vielen Dank für eure Kommentare und eure wunderbare Medizin in Leseform. Die Glücksfee ist fleißig gewesen und hat Gewinner:inen gezogen. Je 1x das Bich „Vorsicht, ansteckend!“ gewonnen haben:

    Maria Stiben
    Silke

    Ich werde euch persönlich per E-Mail informieren. Bitte schaut auch im Spam-Ordner nach, könnte sein, dass ich vielleicht dort lande.

    Euch unheimlich viel Spaß beim Lesen!
    Eure Janet

    Antwort
  • 2. November 2021 um 20:52
    Permalink

    Hallo und vielen lieben Dank für die nächste großartige Buchverlosung! Bei uns helfen Hühnersuppe, Holunderblütentee und Manukahonig.

    Liebe Grüße
    Katja

    Antwort
  • 1. November 2021 um 23:48
    Permalink

    Ruhe, und Tee und Vorlesen bzw. gucken ☺️

    Antwort
  • 1. November 2021 um 22:05
    Permalink

    Eine gute Suppe, vitaminreiche Kost und Ruhe

    Antwort
  • 1. November 2021 um 18:00
    Permalink

    Auf jeden Fall viel schlafen und schwitzen
    Vielen Dank für die tolle Gewinnchance das wäre echt eine tolle Überraschung für meine Tochter Marie ich würde sie gerne damit überraschen

    Antwort
  • 31. Oktober 2021 um 20:52
    Permalink

    Guten Abend!
    Meine Kindern hat schlafen, Tee, fenchelhonig, Hühnersuppe und inhalieren geholfen.
    Liebe Grüße Siggi

    Antwort
  • 31. Oktober 2021 um 7:09
    Permalink

    Ausruhen, schlafen und frische Luft ☀️

    Antwort
  • 30. Oktober 2021 um 19:04
    Permalink

    Kuscheln und eine schmeckhafte Suppe hilft beim Heilen.

    Antwort
  • 30. Oktober 2021 um 6:37
    Permalink

    Kuscheln und vorlesen hilft meinem Sohn am Besten.

    Antwort
  • 30. Oktober 2021 um 1:47
    Permalink

    Schlafen, Kuscheln, Trinken und noch mehr schlafen :-)

    Antwort
  • 29. Oktober 2021 um 22:05
    Permalink

    Viel kuscheln ist das Wichtigste!
    Das Buch würde prima passen, gerade diese Woche musste ich nach den gefährlichsten Krankheiten der Welt googlen…

    Antwort
  • 29. Oktober 2021 um 12:45
    Permalink

    Sind wir einmal krank, wird sich viel erholt und Tee getrunken. :-)

    Antwort
  • 29. Oktober 2021 um 9:48
    Permalink

    Hühnersuppe, Wärmeflasche, viel Tee und viel Schlaf. Kuscheln ist auch ganz wichtig.

    Klingt nach einem tollen Buch für meine Kids.

    Antwort
  • 28. Oktober 2021 um 18:09
    Permalink

    Hi!
    Es kommt auf die Erkrankung an. Aber viel schlafen, trinken und kuscheln ist immer wichtig!
    Vlg tine

    Antwort
  • 28. Oktober 2021 um 13:09
    Permalink

    Bei unseren Kindern hilft Vorlesen, Hörbücher hören und das Lieblingsessen!

    Antwort
  • 28. Oktober 2021 um 10:06
    Permalink

    Ganz viel Tee trinken, ein Kirschkernkissen zum Wärmen und viel schlafen

    Antwort
    • 28. Oktober 2021 um 21:21
      Permalink

      Geduldig sein, (vor-)lesen, einkuscheln, Wärme

      Antwort
  • 28. Oktober 2021 um 9:56
    Permalink

    Viel Tee, baden und Ruhe. LG Tine

    Antwort
  • 28. Oktober 2021 um 5:53
    Permalink

    Meinen Mädels tut es am besten gut wenn sie rundum versorgt werden. Das fängt mit der Wärmflasche im Bett an über eine Tasse Tee am Bett und natürlich Kuscheln mit Mama und dabei Geschichten erzählen ob frei erfunden oder aus Büchern spielt keine Rolle.

    Antwort
  • 27. Oktober 2021 um 17:21
    Permalink

    Ich habe gerade erst eine frische Hühnersuppe gekocht, weil hier jemand kränkelt. Diese gepaart mit viel Schlaf bewirkt oftmals Wunder!

    Antwort
  • 27. Oktober 2021 um 16:08
    Permalink

    Als Kind fand ich immer am schönsten wenn sich jemand um mich gekümmert hat. Als Mama bin ich einfach nur froh wenn ich meine Ruhe habe wenn ich krank bin.

    Antwort
  • 27. Oktober 2021 um 11:29
    Permalink

    Ganz klar: ein neues Buch und dann vorlesen <3
    LG
    Nele E.

    Antwort
  • 27. Oktober 2021 um 8:41
    Permalink

    Mir helfen tatsächlich natürliche Sachen – frischer Ingwertee, Ingwershot, Manuka Honig, Salzwasser gurgeln. Was meinen Kindern hilft habe ich noch nicht raus – die Große war bisher gefühlt nie krank.

    Antwort
    • 27. Oktober 2021 um 14:55
      Permalink

      Ab ins Bett und kuscheln dazu noch Tee und einen netten Film zu angucken

      Antwort
  • 27. Oktober 2021 um 8:30
    Permalink

    Also viel Schlaf und gaaaaaanz viel Liebe sind extrem wichtig, um schnell wieder gesund zu werden. Und je nach Krankheit dann natürlich die entsprechenden Unterstützer :)

    Antwort
    • 27. Oktober 2021 um 12:32
      Permalink

      Mir hilft es, meine Katzen zu knuddeln. :)

      Antwort
  • 27. Oktober 2021 um 6:35
    Permalink

    Kuscheln, ruhe und viel trinken

    Antwort
  • 26. Oktober 2021 um 23:42
    Permalink

    Wenn ich krank bin, dann hilft mir immer viel schlafen und viel trinken. Das ist immernoch das Beste. :)
    Liebe Grüße Verena

    Antwort
  • 26. Oktober 2021 um 22:43
    Permalink

    der Klassiker: ins Bett legen, gesundschlafen

    Antwort
    • 27. Oktober 2021 um 22:07
      Permalink

      Viel Obst, warmer Tee, Diffusor mit Eukalyptus Öl und viel Ruhe helfen bei uns am besten. Und natürlich kuscheln. Zum Glück sind mein Sohn und ich nur sehr selten krank und wenn es uns mal erwischt, dann auch schnell wieder fit

      Antwort
  • 26. Oktober 2021 um 22:20
    Permalink

    Kuschelzeit, viel Schlaf und Vorlesen sind gute Medizin.

    Antwort
  • 26. Oktober 2021 um 21:45
    Permalink

    Gut zu wissen … eine durchschlafende Nacht ist die beste Medizin :)

    Antwort
  • 26. Oktober 2021 um 21:42
    Permalink

    Ausruhen, schlafen, kuscheln, Tee trinken, Zwiebelsaft trinken

    Antwort
    • 26. Oktober 2021 um 23:44
      Permalink

      Schlafen und vorgelesen bekommen.

      Antwort
      • 29. Oktober 2021 um 0:01
        Permalink

        Ein Lied — das hilft sogar meinem Kater!

        Antwort
  • 26. Oktober 2021 um 21:26
    Permalink

    Ganz viel Schlaf und Flüssigkeit :)

    Antwort
  • 26. Oktober 2021 um 20:36
    Permalink

    Blutorangen Tee und ein Stück Schokolade.

    Antwort
      • 27. Oktober 2021 um 14:43
        Permalink

        Mir geht es da wie einer Katze, bei Krankheit verkrieche ich mich im Bett und will niemanden sehen und hören.
        Bei meinen Kindern und Enkelkindern half und hilft viel Zuwendung und liebevolles Kuscheln am besten.
        Unsere ’schlimmsten Kranheiten‘ waren übrigens Wanzen- und Flohbisse und irgendein Pilz auf der Bustwarze im Urlaub auf den Philippinen :-(

        Antwort
  • 26. Oktober 2021 um 20:19
    Permalink

    Ruhe, Tee, frisches Obst und kuscheln vorm TV

    Antwort
  • 26. Oktober 2021 um 20:18
    Permalink

    Ganz viel Nähe und kuscheln

    Antwort
    • 26. Oktober 2021 um 21:06
      Permalink

      Mir hilft Ingwer als Tee oder Saft, wenn ich zu kränkeln beginne, und den Kindern viel Ruhe, Trinken und Lesen.

      Antwort
      • 26. Oktober 2021 um 23:03
        Permalink

        Schlafen, ein lecketer Tee und eine Tafel meiner Lieblingsschokoalde ganz für mich allein.

        *indenlostopfhüpf*

        Antwort
  • 26. Oktober 2021 um 20:15
    Permalink

    Viel Schlaf und heiße Milch mit Honig

    Antwort
  • 26. Oktober 2021 um 20:11
    Permalink

    Liebe Janet,
    bei uns hilft natürlich auch ganz viel Kuscheln und Vorlesen, Vorlesen, Vorlesen.
    Wir haben Bücher über Körperfunktionen, Viren und Bakterien. „Die Kackwurstfabrik“ und „Das Hotel zum Oberstübchen“ sowie „Mutter sag, wer macht die Kinder“ sind auch vorhanden…da würde was über eklige Krankheiten perfekt passen!

    Antwort
  • 26. Oktober 2021 um 19:40
    Permalink

    Cistustee, viel Körperkontakt und Pflanzliche Hausapotheke ♥️

    Antwort
  • 26. Oktober 2021 um 18:10
    Permalink

    Warme Milch mit Honig und gaaaaanz fest einkuscheln. ;)

    Antwort
  • 26. Oktober 2021 um 17:53
    Permalink

    Bei uns ist Kuschelzeit mit Vorlesen die beste Medizin.

    Antwort
    • 26. Oktober 2021 um 21:48
      Permalink

      Kuscheln, heiße Zitrone, Wärmflasche und Schlaf!

      Antwort
  • 26. Oktober 2021 um 16:34
    Permalink

    Meinem Sohn hilft es meist, wenn er sich mit irgendetwas ablenken kann, z.b. fernsehen. Bei Fieber hilft dann aber nur noch mit Mama kuscheln, weil da meist das ein oder andere Tränchen fließt. Da wird dann auch auf altbewährtes wie Schlaf zurück gegriffen ;-)
    Liebe Grüße von einer Mama, die gerade ein krankes Hascherl Zuhause hat!

    Antwort
  • 26. Oktober 2021 um 16:28
    Permalink

    Kakao trinken, Geschichten vorlesen

    Antwort
  • 26. Oktober 2021 um 16:22
    Permalink

    Viel schlafen und jede Menge Hörbücher

    Antwort
  • 26. Oktober 2021 um 16:18
    Permalink

    Kommt natürlich darauf an was es ist
    Aber im Allgemeinen Ruhe Zwiebelsaft und kuscheln

    Antwort
  • 26. Oktober 2021 um 16:09
    Permalink

    kuschelig einen Film oder eine Serie schauen, viel schlafen und ungesüßter Tee und Salzstangen

    Antwort
  • 26. Oktober 2021 um 15:29
    Permalink

    Tee, ein Löffelchen voll Zucker und ein gutes Buch (lesen oder hören)

    Antwort
  • 26. Oktober 2021 um 15:19
    Permalink

    Kuscheln und Schlafen hilft bei uns am besten…jedenfalls meistens.

    Antwort
  • 26. Oktober 2021 um 15:10
    Permalink

    Omas Hühnersuppe, Kuscheln und im Arm schlafen, Vorlesen und Tablet gucken, gerade wieder erprobt! Liebe Grüße Alexandra

    Antwort
    • 26. Oktober 2021 um 21:36
      Permalink

      Schlafen und ganz viel Liebeeeeeeee ❤

      Antwort
  • 26. Oktober 2021 um 14:27
    Permalink

    Ins Bett kuscheln, ein warmer Tee und ein schönes Buch zum vorlesen. Das hilft am besten

    Antwort
  • 26. Oktober 2021 um 13:41
    Permalink

    Während sie KiKa schaut schläft sie ein. Sobald ich die Stube verlasse ist meine Tochter sofort wach und ich muss mich zu ihr legen und kuscheln. Schläft sie wieder ein, geht das Spiel von vorne los:)
    Ich selber schaffe dann seeeehr wenig, aber was tut man nicht alles für die kleinen Kuschelmäuse.
    Lg

    Antwort
  • 26. Oktober 2021 um 13:27
    Permalink

    bei Erkältung Nudelsuppe mit Chili und schlafen

    Antwort
  • 26. Oktober 2021 um 13:19
    Permalink

    Es gibt Oma‘s Hühnersuppe und dann
    es zum kuscheln auf die Couch

    Antwort
  • 26. Oktober 2021 um 12:38
    Permalink

    Schlafen! Denn Schlafen ist für alles gut

    Antwort
  • 26. Oktober 2021 um 12:33
    Permalink

    Wir sind Gott sei Dank nicht oft krank . Aber wenn , einfach auf dem Sofa oder im Bett ENTSPANNEN . Brühe mit Ei essen .

    Antwort
  • 26. Oktober 2021 um 12:17
    Permalink

    Bei uns hilft immer kuscheln, kümmern und betüdeln. Da sind beide schnell wieder fit und munter.

    Antwort
  • 26. Oktober 2021 um 12:04
    Permalink

    Meinen Kindern hilft: Auf dem Sofa liegen, Hörspiele hören, in Büchern und Katalogen blättern, heißen Tee trinken, selbstgemachte Hühnerbrühe, Wärmflasche, viel Liebe und ein Ohr zum jammern.

    Antwort
  • 26. Oktober 2021 um 11:51
    Permalink

    Bei Erkältungen ist Zwiebelsaft hier der Renner ☺️

    Antwort
  • 26. Oktober 2021 um 11:38
    Permalink

    Meinen Kindern hilft: kuscheln, vorlesen (bei jugendlichen Kindern die alten Lieblings-Bilderbücher!), Wunschessen, Tee, Bauch streicheln…

    Antwort
  • 26. Oktober 2021 um 11:37
    Permalink

    Meiner Tochter hilft es immer wenn sie krank wir , meine selbst gekochte Hühnersuppe und viel kuscheln bei Harry Potter Filmen

    Antwort
  • 26. Oktober 2021 um 11:32
    Permalink

    Schlafen,selbstgemachte Hühneraugen,heißer Tee und eine Heizdecke

    Antwort
  • 26. Oktober 2021 um 11:26
    Permalink

    Bei uns hilft viel Schlaf, kuscheln und warmer Tee mit Honig!

    Antwort
  • 26. Oktober 2021 um 10:46
    Permalink

    Bei MagenDarm das Supergetränk aus Schwarztee, Orangensaft, Wasser und Traubenzucker.
    Ansonsten kuscheln, kuscheln, kuscheln… Vorlesen und gemütlich einen Film schauen

    Antwort
  • 26. Oktober 2021 um 10:43
    Permalink

    Kuscheln und im Wohnzimmer ausruhen. Und soweit möglich: Lieblingsessen!

    Antwort
  • 26. Oktober 2021 um 10:36
    Permalink

    Ganz viel Aufmerksamkeit, Hörbücher oder Vorlesen und ganz viel kuscheln

    Antwort
  • 26. Oktober 2021 um 10:27
    Permalink

    Oh das würden wir gerne gewinnen

    Antwort
  • 26. Oktober 2021 um 9:58
    Permalink

    Hier hilft beim Kranksein viel Ruhe, kuscheln unter der warmen Bettdecke auf dem Sofa, Zaubersaft und warmer Kakao.

    Antwort
  • 26. Oktober 2021 um 9:48
    Permalink

    Na zu aller erst hoffentlich die Körperpolizei, um den lästigen Viren und Bakterien das Leben auszuhauchen. Unterstützend ein frisch bezogenes, gut duftendes, kuscheliges Bett, viel trinken und das Buch „Vorsicht, Ansteckend!“ Denn wer seinen Feind kennt, ist ihm sicher eine Spur voraus Gekuschelt wird, so oder so, auch ohne lästige Eindringlinge

    Antwort
  • 26. Oktober 2021 um 9:41
    Permalink

    Hallo liebe Janet!

    Bei uns hilft immer Hühnerbrühe, ein gutes Buch oder Hörbuch und ganz viel kuscheln :-)

    Liebe Grüße

    Antwort
  • 26. Oktober 2021 um 9:32
    Permalink

    Kuscheln……Tee und im Hintergrund läuft ein Hörspiel bis Sie dabei einschläft……Kommt aber auch darauf an was für eine Krankheit es ist .

    Viele Grüße

    Antwort
  • 26. Oktober 2021 um 9:29
    Permalink

    Tee trinken, (Vor-)Lesen, Schmusen und Kuscheln, vielleicht noch ein paar Gummibärchen oder Schoki
    Lg,Bine

    Antwort
  • 26. Oktober 2021 um 9:28
    Permalink

    Ganz viel Kümmern und Kuscheln, Hörspiele hören und Teetrinken! Das hilft immer!

    Antwort
    • 26. Oktober 2021 um 15:25
      Permalink

      Ganz viel Kuscheln und da sein hilft den Kindern meist am Besten und viel Schlaf!

      Antwort
  • 26. Oktober 2021 um 8:41
    Permalink

    Viel kuscheln, lecker Tee und vorlesen

    Antwort
  • 26. Oktober 2021 um 8:37
    Permalink

    „was möchtest Du denn?“, , eine Wärmflasche, ein kalter Waschlappen Vorlesen, Hörbuch hören, Griesbrei, Tee mit Zitrone und Honig, TV-Schauen,….

    Antwort
  • 26. Oktober 2021 um 8:36
    Permalink

    Die drei B – Regel…….Bett, Buch und betüddelt werden:-)

    Antwort
  • 26. Oktober 2021 um 8:30
    Permalink

    … Warmes Körnerkissen, couch, lieblingsessen, Zuwendung…

    Antwort
  • 26. Oktober 2021 um 8:28
    Permalink

    Es hilft: nicht alleine sein, viele Küsschen, viel liebe

    Antwort
  • 26. Oktober 2021 um 8:13
    Permalink

    Hühnersuppe und bemuttert werden

    Antwort
  • 26. Oktober 2021 um 8:12
    Permalink

    Kuscheln, vorlesen und Medizin;)
    Liebe Grüße

    Antwort
    • 26. Oktober 2021 um 10:44
      Permalink

      Mindestens 2 Paar Kuschelsocken übereinander, Geschichten vorlesen, Honigmilch ist auch weit vorne, und ganz ehrlich, dann gibts mitten am Tag einen Film… Kuscheln kommt auf das Kind an, die eine mags, die andere nicht.

      Antwort
      • 26. Oktober 2021 um 11:47
        Permalink

        Bei uns helfen kuscheln und schlafen. Und ein süßer heißer Kakao

        Antwort
  • 26. Oktober 2021 um 6:21
    Permalink

    Unserem Kund hilft : kuscheln, vorlesen , Film gucken

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.